Quanta Redvale: MeeGo auf Moorestown-Plattform
Verfasst von

Quanta Redvale: MeeGo auf Moorestown-Plattform

Die aktuelle Computex beschert jeden Tag neue Tablets von verschiedensten Herstellern auf verschiedensten Plattformen, da darf Intel mit der neuen Moorestown-Prozessorplattform natürlich nicht fehlen.

Das vorgestellte Tablet wird eigentlich von dem taiwanesischen Hersteller Quanta gebaut und wird unter dem Namen Redvale erscheinen. Das besondere an dem 10-Zoll Gerät ist, dass es auf der noch recht neuen Moorestown Plattform aufbaut, die mit ihren 1,5GHz auch 1080p Videos problemlos abspielen kann. Ebenfalls eine Neuheit des Geräts ist das Betriebssystem MeeGo. Dieses wurde erst letzte Woche vorgestellt und wurde bis jetzt nur in dem Nokia N900 eingesetzt, wo es das Maemo ersetzt hatte.

Das von Nokia und Intel entwickelte MeeGo setzt wie auch Android auf Linux, kann also Multitasking und hat eine eigene, fingerfreundliche Benutzeroberfläche. Ebenfalls ist der Stromverbrauch optimiert worden, sodass Intel’s Prozessoren auch im ultra-mobilen Bereich (insbesondere also in Smartphones und Tablets) eingesetzt werden können.

Das Quanta Redvale besitzt einen 1,5GHz Prozessor und kann damit 720p Videos flüssig wiedergeben. Auch die Bedienung geht sehr flüssig von statten, der resistive (=druckempfindliche) Touchscreen hat schnell reagiert, Multitouch mit bis zu 5 Fingern gleichzeitig scheint kein Problem zu sein.

Schade nur, dass laut engadget tatsächlich erst ab Anfang 2011 solche Geräte erscheinen sollen. Obwohl das Setup auf dem Video doch so flüssig aussieht.

Video und Live-Bilder bei engadget.com

Quelle: engadget.com

0 1 11090 01 Juni, 2010 Andere Juni 1, 2010

Autoreninfo

Hi, ich bin Daniil und ich betreibe TBLT.de. Es ist meine Leidenschaft über Technik zu bloggen und mit euch darüber zu diskutieren! +

Zeige alle Artikel von Daniil Matzkuhn

Ein Pingback/Trackback

Verwandte Artikel

Suchen

Werde Fan!

Anzeige

Google+