Die 2. Generation des iPads ist da
Verfasst von

Die 2. Generation des iPads ist da

Ein Jahr ist es her, nein sogar länger, als Steve Jobs das erste iPad in San Francisco vorstellte. Nun ist es soweit, die zweite Generation wurde der Öffentlichkeit gezeigt. Wie erwartet hat das neue iPad einen schnelleren prozessor, genauer gesagt einen Doppelkernprozessor, jeweils mit 1 GHz Taktfrequenz. Das Design wurde grundlegend überarbeitet, es ist nun 8,8mm dünn und wiegt nur noch 589g und hat keine gebogene Rückseite mehr. Man kann also, wenn das iPad auf dem Tisch liegt darauf tippen, ohne dass es wackelt.

Dass Apple eine (bzw. zwei) Kameras in die neue Generation einbaut, war eigentlich klar. So nutzen noch mehr Leute den eigenen Videochat-Service Facetime, der übrigens nur von Applegerät zu Applegerät funktioniert. Die Rückkamera nimmt Videos und Fotos mit 720p und 30 Bildern pro Sekunde in HD auf, die Frontkamera schiesst Fotos leider nur in VGA-Qualität, Videos aber auch in 720p. An Sensoren sind jetzt beim iPad die gleichen wie beim iPhone und iPod touch verbaut, nämlich ein Gyro, ein Beschleunigungs -und ein Umgebungslichtsensor. Ab dem 11. März sind von Apple drei neue Apps im App-Store vorhanden, PhotoBooth, eine iPad Version von iMovie und GarageBand. Das nette Apple-Case wurde auch aktualisiert. Es ist jetzt weniger eine Hülle, als doch eher ein Cover für die Vorderseite des iPads. Beim Zuklappen sperrt sich das iPad übrigens automatisch, beim Aufklappen wird es wieder entsperrt.

In den USA gibt es das iPad 2 ab dem 11. März und in Deutschland (Achtung, festhalten), nicht erst drei Monate später, sondern ab dem 25. März. Wenn ihr eins wollt müsst ihr also nicht in die Vereinigten Staaten fliegen, um das iPad bereits drei Monate früher in die Hände zu bekommen, als alle anderen Deutschen. Die Preise bleiben wie beim vorherigen iPad (499$, …). Diesmal auch in zwei Farben zu haben. Und das weisse iPad gibt es von Anfang an.

Quelle: engadget.com, apfeltalk.de

0 2 14420 02 März, 2011 iPad März 2, 2011
  • Mir gefällt das neue iPad eigentlich ganz gut. Leider ist es immer noch so schrecklick groß und unhandlich. Eine 7 Zoll Version mit 16:9 Display wäre mir wesentlich lieber gewesen, anstatt so ein viereckiges Teil, was kaum gescheit bedienbar ist…

  • Tobi32

    Was Größe und Format angeht stimme ich meinem Vorredner zu. Auch fehlt dem User Interface Sachen wie z.B. Widgets, mehr Platz für Apps etc. Es schaut wieder nur aus wie ein großer iPod touch die Displayfläche wird also nur marginal genutzt. Preislich liegt es aber auf dem Niveau seiner Konkurenten (699€ mit 3G und 32 GB). Allgemein ist das neue iPad also nicht gerade „State of the Art“.

Verwandte Artikel

Suchen

Werde Fan!

Anzeige

Google+