Roadmap zeigt Dell's Tabletpläne
Verfasst von

Roadmap zeigt Dell's Tabletpläne

Dass das Dell Streak und das Streak 7 nicht das letzte Tablet seiner Art von Dell bleiben würde, war von Anfang an anzunehmen. Nun ist eine neue Roadmap aufgetaucht, die Auskunft über gleich drei neue Geräte liefert, die uns noch in diesem Jahr erwarten. Interessant ist dabei die Firmenpolitik von Dell, nicht nur ein Betriebssystem einzusetzen, sondern zwei mal Windows 7 und einmal Android in Version 3.0 Honeycomb.

Unter dem Namen Streak Pro erwartet uns ein 10″ Tablet mit einer nativen Auflösung von 1280 x 800 Pixel, welches von einem Nvidia Tegra T25 Dualcore mit 1,2 GHz befeuert wird. Ausgestattet mit zwei Mikrofonen zur Rauschunterdrückung zielt das Gerät auf den professionellen Einsatz ab, kommt jedoch nur mit einem reinen Datenmodem daher. Somit werden Telefonate auf VoIP wie etwa Sipgate oder Skype beschränkt, und setzten eine entsprechend gute Datenverbindung voraus. Wird dann noch eine der beiden Videokameras dazu geschaltet, sollte schon UMTS mit 2MBits zur Verfügung stehen, damit aus der Videokonferenz keine Diashow wird. Verfeinert wird das Androidsystem mit der Stage 1.5 UI, die auch jetzt schon beim Streak zum Einsatz kommt, und die Bedienung einfacher und intuitiver gestalten soll.

Als zweiter im Bunde kommt das Latitude Convertible an den Start, und zwar im Juli, und somit einen Monat nach dem Streak Pro. Beim Latitude XT-3 handelt es sich um eine 13″ Notebook auf Intel Huron River Plattform, das je nach Budget von einem Core i3, i5 oder Core i7 angetrieben wird. Dank der neuen Intel HD Grafik ist das Gerät in der Lage, 1080p Videos flüssig abzuspielen. Über den Touchscreen sind noch keine weiteren Details bekannt, aber auf dem kleinen Bild wird dieser auch mit einem Stift bedient, was auf eine resistive Bauart hindeuten lässt. Geschützt werden die Daten über eine verschlüsselte Festplatte, die wahlweise über TPM oder BitLocker vor Fremden geschützt wird.

Der letzte Neuzuwachs heißt Latitude ST, ist ein 10″ Windows 7 Tablet und basiert auf einem Intel Atom der neuen Oak Trail Plattform mit 1,5 GHz. Um die Tauglichkeit des Windowsgerät in allen Lebenslagen zu sichern, verbaut man statt einer herkömmlichen Festplatte eine bis zu 128GB große SSD. Der kapazitive Bildschirm löst mit 1366 x 768 Pixel auf und kann dank eines HD Beschleunigers über einen HDMI Ausgang 1080p Signale an den heimischen Fernseher oder Beamer schicken. Wie jedes andere Tablet verfügt auch das Latitude ST über Beschleunigungssensoren, zwei Kameras und GPS. Die Laufzeit gibt Dell mit 8 Stunden an, was für ein solches Gerät in Anbetracht der Featureliste durchaus in Ordnung geht.

Insgesamt zeigt die neue Roadmap die breite Aufstellung von Dell, die auch für Privatkunden sehr interessant werden könnte. Preise sind derzeit zwar noch nicht bekannt, aber unter 500 Euro wird wohl keines der drei Geräte den Besitzer wechseln.

Quelle: TechConnect Magazine

0 0 10690 24 April, 2011 Dell, Tablets April 24, 2011

Verwandte Artikel

Suchen

Werde Fan!

Anzeige

Google+