Apple stoppt den Verkauf des GalaxyTab 10.1 in Europa
Verfasst von

Apple stoppt den Verkauf des GalaxyTab 10.1 in Europa

Kaum zu glauben, aber Apple hat es tatsächlich geschafft, den Vetrieb des  GalaxyTab 10.1 in der EU zu stoppen. Grund dafür ist eine einstweilige Verfügung die dem Landgericht Düsseldorf vorliegt. In dieser wirft Apple Samsung vor, Schutzrechte zu verletzen. Zudem heißt es, dass Samsung das iPad kopiert und dessen „Kultstatus“ ausgenutzt hat.

Apple iPad 2

Samsung darf das GalaxyTab 10.1 nicht imRaum Europa vertreiben. Einzig in der Niederlande hat Samsung die
Möglichkeit das GlaxyTab 10.1 weiterhin zu vertreiben. Sollte Samsung das GalaxyTab 10.1 dennoch weiter vertreiben muss Samsung 250.000 Euro Strafe zahlen. Alternativ müssten die Verantwortlichen mit einer 2-jährigen Ordnungshaft rechnen.

Schon seit einiger Zeit ringen Samsung und Apple sowohl in Europa, wie auch in den USA und Fernost um angebliche Urheberrechts, markenrechts- und Patentverletzungen. Derzeit untersuch die ITC (Internationale Handelskomission) ob die Vorwürfe Apples der Wahrheit entsprechen.

 

Samsung GalaxyTab 10.2 "Nur eine Kopie?"

Nun hat Samsung ein Statement gegeben:

“Samsung is disappointed with the court’s decision and we intend to act immediately to defend our intellectual property rights through the ongoing legal proceedings in Germany and will continue to actively defend these rights throughout the world.

The request for injunction was filed with no notice to Samsung, and the order was issued without any hearing or presentation of evidence from Samsung.

We will take all necessary measures to ensure Samsung’s innovative mobile communications devices are available to customers in Europe and around the world.

This decision by the court in Germany in no way influences other legal proceedings filed with the courts in Europe and elsewhere.” – Kim Titus

Da bei einigen von euch das Englisch nicht mehr das frischeste ist habe ich den Text übersetzt:

„Samsung ist von der Gerichtsentscheidung enttäuscht und wir beabsichtigen unverzüglich zu reagieren, um unser geistiges Eigentum im Rahmen der rechtlichen Auseinandersetzung in Deutschland und dem Rest der Welt zu verteidigen.

Die Unterlassungserklärung wurde beantragt, ohne dass Samsung informiert wurde – das Verkaufsverbot wurde ohne Vorlage von Beweisen oder einer Anhörung seitens Samsungs ausgesprochen. Wir werden alle notwendigen Schritte einleiten, um die innovativen mobilen Kommunikationsgeräte allen Kunden in Europa und der ganzen Welt zur Verfügung stellen zu können.

Die Entscheidung des deutschen Gerichts hat keinen Einfluss auf andere rechtlichen Auseinandersetzungen, die in Gerichten in Europa oder woanders ausgetragen werden.“

Entschuldigt bitte Übersetzungsfehler, sollten welche aufgetreten sein.
Doch nun ist eure Meinung gefragt: Haltet ihr das Galaxy Tab 10.1 für eine Kopie, oder sind die Anschuldigungen von Apple gerechtfertigt?

via

0 1 14570 10 August, 2011 Allgemein August 10, 2011

Ein Pingback/Trackback

Verwandte Artikel

Suchen

Werde Fan!

Anzeige

Google+