iPhone-User für 2 Tage: Ein Bericht eines Android-Users
Verfasst von

iPhone-User für 2 Tage: Ein Bericht eines Android-Users

Wie einige von euch vielleicht wissen, bin ich im Frühjahr komplett auf Android umgestiegen und hatte mein iPhone 3GS verkauft und bin mit dem Galaxy S2 (zusammen mit dem Galaxy Tab) komplett auf Android umgestiegen. Um die Kamera von verschiedenen Smartphones zu testen, brauchte Chris von hardworkingbee.com ein SGS2 und bot mir als Austausch für 2 Tage ein iPhone 4 mit frischem iOS 5 an.

In diesem Beitrag möchte ich nun meine Erlebnisse in den 2 Tagen festhalten, was mir fehlt und was mir gefällt. Kurz und stichpunktartig.

  • sehr solides Gehäuse, fühlt sich sehr wertig an
  • Display: merklich kleiner als beim SGS2, für mich zu klein; sauscharfe Auflösung; Schwarz ist gräulich/milchig
  • Tastatur: Swype fehlt
  • Mute-Hardware Button
  • Kein Musik aufladen möglich, wenn nicht angemeldet
  • Apps starten mit Verzögerung
  • unglaubliche App-Vielfalt mit vielen coolen Apps
  • Bilder-Sharing nur mit Twitter möglich

Fazit:

Das iPhone 4 hinterlässt bei mir einen durchwachsenen Eindruck. Das Display ist von der Auflösung her einzigartig gut, die Größe reicht mir als SGS2 Benutzer jedoch nicht mehr aus und auch der Schwarzwert sieht beim SGS2 einfach deutlich besser aus, kein Wunder, dass Apple sehr an den AMOLED-Displays von Samsung interessiert ist. Die Appvielfalt ist derzeit auf iOS unbestreitbar die beste und sogar die gleiche eBay-App sieht auf dem iPhone einfach besser aus. Das Sharing Feature von iOS 5 ist für mich auch nicht ganz zu Ende gedacht, Twitter geht, eine Facebook-Einbindung fehlt (Hallo, Apple?! größtest soziales Netzwerk ist nicht dabei, aber Twitter schon?!).

Insgesamt lockt mich aber nichts mehr zu iOS zurück, Android bietet mit dem Samsung Galaxy S2 für mich Performance ohne Ende und die App-Qualität wird auch langsam aber sicher besser. Auch ist das System viel offener und bietet mit Widgets etc. eigentlich mehr Möglichkeiten, die leider noch nicht ganz ausgeschöpft werden. Letztendlich muss aber jeder für sich selber die Frage nach dem Wunschsystem beantworten.

Und jetzt seid ihr dran, was fehlt euch bei Android, iOS oder WP7?

0 2 10400 20 Oktober, 2011 Android, Apple, iOS Oktober 20, 2011

Autoreninfo

Hi, ich bin Daniil und ich betreibe TBLT.de. Es ist meine Leidenschaft über Technik zu bloggen und mit euch darüber zu diskutieren! +

Zeige alle Artikel von Daniil Matzkuhn
  • Schöner Artikel. Ich sehe es aber genau anders herum, für mich kann Android derzeit noch  nicht das iPhone ersetzen. Die Qualität diverser Apps ist einfach mies im Vergleich zum iOS – das hätte ich so wirklich nicht mehr erwartet. Ein Beispiel ist die Bahn App – sie ist zwar keineswegs schlecht, aber auf dem iPhone ist es eben um ein Vielfaches besser. Und so geht es mit fast allen Apps, sofern sie auf Android überhaupt verfügbar sind. 

    • Da hast du Recht, iOS ist bei Apps ungeschlagen. Aber bei mir überwiegen die anderen Vorteile soweit, dass ich mich damit arrangiert habe. 
      Verbesserungswürdig ist es auf jeden Fall.

      Es liegt einfach daran, dass Google keine einheitliche Oberfläche für alle Geräte bietet, sodass sich Entwickler auch nicht daran richten können.

Verwandte Artikel

Suchen

Werde Fan!

Anzeige

Google+