Shadowgun auf dem Galaxy Tab oder: Warum ich keinen QuadCore brauche!
Verfasst von

Shadowgun auf dem Galaxy Tab oder: Warum ich keinen QuadCore brauche!

 

Mein Samsung Galaxy Tab begleitet mich seit mittlerweile 14 Monaten und eine kurze Zeit lang dachte ich, es ist so langsam veraltet. Doch mit der Ice Cream Sandwich (Alpha) Installation hatte ich neue Hoffnung, auch wenn ich sie mittlerweile wieder durch Gingerbread ersetzt habe. Eine Alpha ist eben auch nur eine Alpha. Vor einigen Tagen bin ich wieder auf Shadowgun gestoßen, ein Shooter-Spiel, das mir schon auf dem ASUS EeePad Transformer Prime sehr viel Spaß bereitet hatte.

Ich suchte im Android-Market nach einer Version für mein Samsung Galaxy Tab und war überrascht überhaupt eine zu finden. Meiner Meinung nach unterscheidet sich die normale Shadowgun-Version nicht von der Tegra-3 Version, wir haben also die gleiche unglaublich gute HD-Grafik auf einem Single Core Cortex A8 Prozessor laufen.

Nicht schlecht habe ich gestaunt, wie flüssig Shadowgun auf meinem über ein Jahr alten Galaxy Tab lief. Aber schaut lieber selbst und staunt:

Fazit für mich: QuadCore Prozessoren sind bei weitem unterfordert und selbst State-of-the-art Spiele reizen gerade mal einen Single-Core Prozessor voll aus. Deswegen mein Appell: Liebe Entwickler, reizt die Plattformen mal richtig aus!

0 2 408 25 Februar, 2012 Android, Samsung Februar 25, 2012

Autoreninfo

Hi, ich bin Daniil und ich betreibe TBLT.de. Es ist meine Leidenschaft über Technik zu bloggen und mit euch darüber zu diskutieren! +

Zeige alle Artikel von Daniil Matzkuhn
  • Helix

    Naja, der Flow machts. Dadurch das die Quad und Dualcores in neueren Herstellungsprozessen gefertigt werden, und dann immer nur auf Teillast laufen, sind sie energetisch effizienter und haben für Lastspitzen noch bessere Reserven. Unter Vollast brauchen sie dann auch mehr Strom, ist wie bei Automotoren: Bei entsprechender Drehzahl (und Spritverbrauch) kannst du auch aus einem 2 Liter 4 Zylinder-Benziner weit über 400 PS mobilisieren, nur das ein Sechszylinder die gleiche Arbeit effizienter und sparsamer tut.

    Aber ich muss dir recht geben. Leider gibt es seit Jahren den Trend, das die Software immer unoptimierter ist, weil die Hardware zu billig/schnell ist. Denk mal an einen Gameboy, der hat 4 MHz und wenn du dann siehst wie geil Pokemon ist….
    Will heißen: Je mehr Mühe du dir beim Programmieren gibts, und je mehr du per Hand anpasst statt dich auf den Compiler zu verlassen, desto mehr kannst du aus deinem Programm und der Hardware herausholen. Aber das kostet eben Zeit. Und Hardware ändert sich schneller als das sich die Programmierer drauf einstellen können.

    Dann kommt unter Android noch das Problem mit Java dazu. Alle Spiele die nicht in Hochsprache geschrieben werden, laufen wegen dem Garbage Collector deutlich langsamer, weil Java nicht für sowas gedacht ist. Bei entsprechender Optimierung sollte deutlich mehr möglich sein, auch auf Singlecoresystem.
    Da gibt es so einen passenden Spruch aus dem PC Bereich:

    “Es braucht die Rechenleistung von drei Commodore 64 (jeweils 1(!) MHz) um zum Mond zu fliegen. ABER es braucht die Power eines Pentium 4, 256MB RAM und eine 10GB Platte, um Windows XP halbwegs ordentlich ans laufen zu kriegen…”

    Zu deinem Tab und dem geruckel: Ich glaube da liegt ein Problem mit dem Videospeicher vor. Dein Launcher ruckelt wie das Spiel beim ersten 3D Effekt, als ob da noch nicht alles geladen ist. Hast du deine CPU mal nur auf Fullspeed laufen lassen? Dann dürfte es noch besser gehen, da die Autodrossel doch einiges an Performance frisst. 

    • http://tblt.de Daniil Matzkuhn

      1. Akkulaufzeit: Da stimme ich dir 100% zu. Wenn ich jedoch mein Tab betrachte, so zieht es im Hintergrund minimal Strom. Die Akkulaufzeit reicht mir locker für zwei-drei Tage. Allgemein betrachtet sind die neuen 32/28nm Cortex A15 deutlich sparsamer und theoretisch auch schneller.

      2. Hardware ist leider zu billig. Die einzige Software-an-Hardware-Optimierung findet man beim iPhone, Blackberry oder Nokia N9. Alles andere ist meist kaum angepasst und das ist schade, denn dadurch geht sehr viel Leistung verloren. Man sieht es an meinem Tab. Touchwiz ruckelt ohne Ende, obwohl die Hardware locker ausreicht, um 1080p Videos flüssig abzuspielen. Die Hersteller sollten einfach begreifen, dass es nicht nur darum geht Hexacore-Prozessoren zu verbauen, sondern erstmal die Cortex A8/9 Architektur vernünftig anzupassen. 
      Und da ist selbst die amateurhafte CustomROM Szene besser.

      3. Zum Tab. Selbst auf 1,4GHz Fullspeed ruckelt der Kalender. Alles andere ist auch bei 200MHz flüssig. Liegt wohl am Kalender-Widget.

Verwandte Artikel

Suchen

Werde Fan!

Anzeige