Trekstor mit drei neuen Tablets am Start (ab 120€)
Verfasst von

Trekstor mit drei neuen Tablets am Start (ab 120€)

Bei seinem Tablet-Debut stellte Trekstor gleich drei Tablets vor. Die Preisspanne beginnt bei 120€ und endet bei 250€.

Trekstor SurfTab breeze 7.0:

Das günstigste Tablet kostet gerade mal 120 Euro und besitzt einen 7 Zoll großes kapazitives Display. Leider ist bisher noch keine Displayauflösung angegeben. Daher gehe ich von einer Auflösung von maximal 800*480 Pixeln aus. Das Herzstück ist ein Singlecore Prozessor, der mit 1,2Ghz taktet. Der Speicher ist mit gerade mal 4Gb sehr knapp bemessen. Ob er sich erweitern lässt ist leider nicht angegeben. Auch der Arbeitsspeicher ist mit 512Mb sehr knapp bemessen. Positiv ist allerdings anzumerken, dass IceCream Sandwich vorinstalliert ist. Auf ein Update werden wir allerdings wahrscheinlich lange warten müssen.

 

Trekstor SurfTab Ventos 8.0:

Das nächst höhere Modell kostet 200 Euro und besitzt ein 8 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1024*768. Das Herzstück ist ein Dualcore Prozessor, der mit 1,6Ghz taktet. Es gibt die Varianten mit 8Gb oder 16Gb (20 Euro teurer). Dieser lässt sich erweitern.Der Arbeitsspeicher ist mit 1Gb im durchschnitt. Es ist ebenfalls IceCream Sandwich vorinstalliert.

 

Trekstor SurfTab Ventos 9.7:

Das Spitzenmodell kostet 250 Euro und besitzt ein 9,7 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1024*768. Das Herzstück ist ein Dualcore Prozessor, der mit 1,6Ghz taktet. Es gibt nur eine 16Gb Variante. Dieser lässt sich ebenfalls erweitern.Der Arbeitsspeicher ist mit 1Gb im durchschnitt. Es ist ebenfalls IceCream Sandwich vorinstalliert.

 

_______________________________________________

Hier der Pressetext:

19. September 2012 – TrekStor steigt mit drei Androiden in den Tablet-Markt ein: Die SurfTabs des Lorscher Unternehmens überzeugen durch viel Ausstattung zu einem günstigen Preis. So verbergen die Großen der Serie – SurfTab ventos 9.7 und SurfTab ventos 8.0 – hinter ihrem IPS-Display einen schnellen 1,6 GHz Dual-Core-Prozessor und 1 GB RAM. Aber auch der kleine Bruder SurfTab breeze 7.0 muss sich nicht verstecken und bietet für 119 EUR (UVP) eine erstaunliche Ausstattung mit 1,2 GHz Prozessor, 5-Punkt-Multitouch-Display, 4 GB Speicher plus Erweiterungsmöglichkeit um bis zu 32 GB via microSD-Kartenslot, Frontkamera und USB-Host. Allen drei gemein ist der starke Quad-Core Grafikprozessor Mali 400 MP, der flüssigen Video-, Multimedia- und 3D-Gaming-Spaß garantiert.

Das SurfTab ventos 9.7 weist ein IPS-Display mit 10-fach Multitouch und einer Bildschirmdiagonalen von 24,6 cm auf. Und auch das 8 Zoll SurfTab ventos 8.0 kommt mit IPS als 5-fach Multitouch-Display daher. Beide bieten eine Auflösung von 1024 x 768 Pixeln, die bei dem 8 Zoll Gerät für eine Bildausgabe von 161 dpi, sowie beim ventos 9.7 für 133 dpi, sorgen. Als weitere Ausstattungsfeatures werden eine Bluetooth 4.0-Schnittstelle, ein USB-Host und Mini-HDMI-Port geboten, um beispielsweise Videos in hochauflösender 1080p Full-HD Qualität auf dem Fernseher zu zeigen. Die schlanken Geschwister sind rückseitig aus Aluminium gefertigt und verfügen sowohl über eine Front- als auch eine Rückkamera. Der microSD-Kartenslot ermöglicht die Speichererweiterung um bis zu 32 GB, wobei das SurfTab ventos 8.0 optional 8 oder 16 GB sowie das SurfTab ventos 9.7 16 GB internen Speicher aufweist. Vernetzt werden die Tablets via WLAN (802.11b/g/n).

Das SurfTab ventos 9.7 verfügt über einen physischen „Back-Button“ sowie über einen 8000 mAh Li-Polymer-Akku für 12 Stunden Power bzw. 10 Stunden im WiFi-Betrieb oder fünf Tage Standby. Das TrekStor-Tablet kommt Anfang Oktober 2012 für nur 249 EUR (UVP) in den Handel.

Das SurfTab ventos 8.0 geht wenige Wochen später mit 8 GB Speicherkapazität für nur 199 EUR (UVP) und mit 16 GB für 219 EUR (UVP) über die Ladentheke.

Das handliche Einsteiger-Modell SurfTab breeze 7.0 ist bereits ab Ende September 2012 für 119 EUR (UVP) zu haben.

Alle SurfTabs verfügen über das Betriebssystem Android 4.0 und auch in der Formatunterstützung sind alle TrekStor-Tablets gleichauf. Verarbeitet werden die Fotoformate BMP, JPEG, GIF und PNG, die Musikformate MP3, WAV, OGG, AAC und FLAC, die Videoformate MPEG-4.2 SP/ASP (z. B. Xvid bis 1080p), WMV9/VC-1, MPEG-4.10 H.264/AVC (MP@L4.1, HP@L4.0) sowie die Containerformate AVI, MKV, MOV, WMV, RM und RMVB.

Der Lieferumfang der drei Tablets umfasst, neben dem jeweiligen Gerät, ein USB 2.0-Kabel (Micro-USB (male) / USB-A (male)), ein USB-Host-Adapterkabel (Micro-USB (male) / USB-A (female)), ein Reinigungstuch, ein Netzteil (100 V – 240 V) und eine Kurzanleitung.

 

Quelle: Trekstor

0 0 11630 20 September, 2012 Tablets September 20, 2012

Verwandte Artikel

Suchen

Werde Fan!

Anzeige

Google+