Surface Pro: 128 GB Variante schon ausverkauft – ein Kommentar
Verfasst von

Surface Pro: 128 GB Variante schon ausverkauft – ein Kommentar

Surface ProNach nur kurzer Zeit ist das Surface Pro in der 128 GB-Version im Online-Shop von Microsoft nicht mehr verfügbar. Ist der große Andrang oder die künstlich erzeugte Knappheit Schuld?

Fakt ist, dass das Surface Pro mit vollwertigem Windows 8 ein äußerst interessantes Gerät mit Potential darstellt. Sicherlich dürfte der Andrang zum Verkaufsstart in den USA sowohl bei den wenigen Ketten (u.a. Best Buy und Staples), die das Surface Pro vertreiben und dem hauseigenen Online-Shop entsprechend groß gewesen sein. Es ist aber doch recht verwunderlich, dass man bei Microsoft inoffiziellen Angaben zufolge, offenbar nur 1 Millionen Geräte hat produzieren lassen. Denn eigentlich kann sich selbst das “große” Microsoft keinen weiteren Misserfolg mit den (zurecht) hoch angepriesenen Windows 8 Tablets erlauben, die bisher weltweit eher mit knapper Verfügbarkeit, als mit Innovation glänzen.

Windows RT – ein Flop

Auch die Windows RT Tablets sind, wie vielfach vorhergesagt, bis dato mehr oder weniger gefloppt. Das liegt vor allem daran, dass der überwältigende Vorteil des Betriebssystems, die ungeheuere Kompatibilität hinsichtlich der Software, die sogar das vergleichsweise geringe App-Angebot vergessen lässt, bei Windows RT nicht gegeben ist. Die Hersteller der Windows 8 Geräte sind derweil hauptsächlich damit beschäftigt, die Angaben zum Marktstart immer weiter nach hinten zu verschieben.

Kann es Windows 8 besser machen?

Diese Entwicklungen sind meiner Meinung nach eindeutig negativ zu bewerten, denn im Grunde genommen bietet Windows 8 sowohl als Betriebssystem, als auch als Absatzquelle ein riesiges Potential für Microsoft. Vor allem das hauseigene Surface Pro weiß durch gut durchdachte Features (Stift, Tastatur, individuelle Farbgebung)  zu überzeugen und wirkt auch rein optisch durchaus ansprechend und hip. Die Konkurrenz (namentlich iOS und Android) schläft aber bekanntlich nicht und hat ohnehin schon einen meilenweiten Vorsprung im Tablets-Segment erwirtschaftet. Nach wie vor erfreuen sich die Geräte der Galaxy-Reihe sowie das iPad ungebrochen höchster Beliebtheit. Es scheint so, als hätten die Redmonder und die Hersteller die große Chance “Windows Tablet” bisher nicht so recht genutzt. Diese stehen nun gemeinsam in der Pflicht, das Tablet-Projekt weiter nach vorne zu bringen, denn dafür ist es definitiv noch nicht zu spät.

Auf jeden Fall sollte man dabei zukünftig auf das vollwertige Windows 8 setzen, denn das weiß im Gegensatz zur “Lite-Variante” RT mit sinnvollen Features, wie z.B der hohen Kompatibilität, zu überzeugen.

Ob die künstlich erzeugte Knappheit nun abschließend ein kluger Marketingschachzug ist, bleibt abzuwarten und darf bezweifelt werden. Man kann nur hoffen, dass sich die Verfügbarkeit der Windows 8 Tablets in Zukunft stark verbessern wird, denn unterm Strich kann man nur dann Gewinn einfahren, wenn auch Geräte verkauft und nicht nur am laufenden Band vorgestellt werden.

Zusammengefasst

Windows 8 auf einem Tablet – super Idee (und in der Theorie eine ernstzunehmende Konkurrenz für die Branchenprimi iOS und Android), Verfügbarkeit – so lala.

0 0 389 16 Februar, 2013 Microsoft Surface, Windows 8 & RT Februar 16, 2013

Autoreninfo

Hallo, ich bin Christian, ich schreibe leidenschaftlich gerne über Tablets, Smartphones und alles was mit der mobilen Welt zu tun hat, in der wir heute leben. Nebenbei spiele ich Fußball und studiere Wirtschaftswissenschaften.

Zeige alle Artikel von Christian

Verwandte Artikel

Suchen

Werde Fan!

Anzeige