Jabra Revo Wireless Kopfhörer im Test & Gewinnspiel
Verfasst von

Jabra Revo Wireless Kopfhörer im Test & Gewinnspiel

Gesamtpunktzahl4.5
  • Design
  • Verarbeitung
  • Klang
  • Bedienung + Extras
  • Preis
  • Wer Bluetooth Kopfhörer für einen Preis von etwa 200€ sucht, wird an den Jabra Revo Wireless kaum vorbeikommen.

Der Jabra Revo Wireless ist der neueste Bluetooth-Kopfhörer vom Headset-Giganten Jabra. Durch ein innovatives Bedienkonzept und ein schickes Design haben sie mein Interesse geweckt, weshalb ich mir einen Kopfhörer zum Test besorgt habe. In diesem Testbericht erfahrt ihr, warum der Jabra Revo Wireless ein Preis-Leistungs-Tipp ist.

Tolles Design, hervorragende Verarbeitung

Der Jabra Revo Wireless Kopfhörer kommt in einer auffälligen neongelben Verpackung, die sich durchaus sehen lassen kann. Doch auch der Inhalt fällt üppig aus: Im Lieferumfang enthalten ist ein langes orangenes USB-Kabel, ein 3,5mm Klinkenkabel mit einem Mikrofon und einer Taste, sowie eine Schutzhülle aus schwarzem Stoff. Insgesamt also ein großes Plus für den tollen Lieferumfang.

Die Jabra Revo Wireless bestehen zum großen Teil aus einem matten, soft-touch Kunststoff, der sich sehr hochwertig anfühlt. Nie hat man das Gefühl, ein billiges Headset in den Händen zu halten, der Preis spiegelt sich also in der Qualität wieder. Zusätzlich werden die Ohrmuscheln von zwei Metallrrahmmen gehalten, was die Wertigkeit nur steigert. Das Kopfpolster besteht aus einem gespannten gummi-artigen Stoff und ist nicht wie sonst mit Schaumstoff gefüllt. Das gibt dem Komfort aber keine Abstriche.Jabra Revo Wireless Kopfhörer zusammengeklappt

Allgemein ist der Tragekomfort angenehm, auch wenn man den Kopfhörer länger trägt. Allerdings sollte man On-Ear Kopfhörer „vertragen“, denn diese drücken direkt aufs Ohr und sind nicht wie Over-Ear Kopfhörer um das Ohr angelegt. Vor allem Brillenträgern sei angeraten, die Kopfhörer vorher auszuprobieren, um zu starken Druck auf das Brillengestell zu vermeiden. Ich als Brillenträger konnte die Revo Wireless 1-2 Stunden schmerzfrei tragen, länger höre ich meist keine Musik. Natürlich kann man den Bügel auch höhenverstellen, damit die Kopfhörer auch auf große Köpfe passen.

Innovative Bedienung der Revo Wireless

Vor allem die Bedienung der Jabra Revo Wireless hat mich überzeugt und ist eines der größten Features des Headsets. Wer ein NFC-Smartphone wie das Galaxy S3/S4 oder ein HTC One besitzt, der kann das Smartphone einfach an den linken Hörer halten, um die beiden zu koppeln. Ein einfaches, aber praktisches Feature, das die Paarung deutlich vereinfacht. Alternativ (lies: iPhone-Benutzer) kann man die Revo Wireless natürlich auch im Bluetooth-Menü koppeln.

Auf der gleichen Seite befindet sich übrigens auch ein Knopf, der einen direkt in die, soweit installiert, Jabra Sound App führt. Diese bietet einen Equalizer sowie ein Dolby Digital Plus Profil, das ähnlich wie Beats Audio bei HTC die Musik etwas knackiger und betonter abspielt. Die Mobile Surround Einstellung für ein räumlicheres Musikgefühl kann ich hingegen nicht empfehlen, sie lässt sich aber ausschalten.

Jabra Revo Wireless Kopfhörer

Auf der rechten Seite befindet sich ähnlich wie bei einem iPod eine Art Clickwheel – genannt Turntable Touch Control. In der Mitte des Clickwheels ist ein Knopf für Play, Pause und Rufannahme. Richtig, man kann durch das eingebaute Mikrofon auch telefonieren, was gute und klare Ergebnisse liefert. Was mir überraschend gut gefallen hat: Im Clickwheel lässt sich durch kreisartige Bewegungen die Lautstärke regulieren sowie durch doppeltes Tippen vorne oder hinten der Song wechseln – eine tolle Innovation, die ich vor allem im Winter sehr schätzen gelernt habe, denn man kann den Clickwheel auch mit Handschuhen benutzen! Unglaublich praktisch und innovativ!

Jabra Revo Wireless – der Sound

Die Klangqualität des Jabra Revo Wireless ist ausgewogen und klar. Die Höhen verzerren auch bei hohen Lautstärken kaum und sind mit den Mitten zusammen recht knackig gehalten, ohne zu stark in den Vordergrund zu treten. Insgesamt ergibt sich also eine recht klare Audiowiedergabe. Die Bässe sind gut hörbar und präzise, wer es aber besonders basslastig mag, dem wird das Dolby Sound Profil und der Equalizer helfen. Die Revo Wireless sind somit nicht für die ultimative Bassdröhnung gebaut und genau das mag ich auch! Bass ja, aber die Ohren fallen nicht ab. So muss das sein.

Im Vergleich zu meinen Sennheiser HD212pro Kopfhörern sind sie klanglich in etwa gleichwertig, bieten aber eine deutlich höhere Lautstärke. Vom Sound sind die Revo Wireless also nicht überragend, nichts was mich überrascht oder umgehauen hat, sondern auf einem soliden Level mit guten Eigenschaften. Auch konnte ich keinen Unterschied zwischen der Bluetooth und der Kabelverbindung heraushören. Wie immer ist die Klangqualität nur ein subjektiver Eindruck und wird garantiert von Hörer zu Hörer abweichen.

Gefehlt hat mir eine etwas bessere Geräusch-Dämmung, ein aktives Noise Cancelling wäre klasse gewesen, kostet bei vergleichbaren Kopfhörern aber auch mindestens 100€ Aufpreis. Die lauten Nebengeräusche sind vor allem auf die allgemeine Bauweise von On-Ear Kopfhörern zurückzuführen. Wer On-Ear Kopfhörer tragen möchte, muss in der Regel damit rechnen, dass umgebende Geräusche zu hören sind. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau und kein Grund für einen Punktabzug. Ab einer Lautstärke von etwa 60-70% hört man übrigens auch keine Nebengeräusche mehr.

Akkulaufzeit

Wer einen Bluetooth Kopfhörer kaufen möchte, wird am Thema Akkulaufzeit nicht vorbeikommen. Auch hier können die Jabra Revo Wireless vollständig überzeugen und bieten etwa 10-12 Stunden Musikgenuss je nach Lautstärke. Bei täglich etwa 2 Stunden Bahnfahrt kam ich eine Woche mit den Kopfhörern aus, was mehr ist, als ich erwartet habe. Was passiert wenn der Akku leer ist? Dann kann man das mitgelieferte 3,5mm Kabel anschließen und weiter Musik hören, allerdings funktioniert dann die innovative Bedienung am Ohr nicht mehr.

Jabra Revo Wireless Kopfhörer

Fazit

Der Jabra Revo Wireless Kopfhörer ist ein ausgezeichneter Kopfhörer, der guten Klang und eine ausgezeichnete Akkulaufzeit mit einer innovativen Bedienung verbindet. Wer Bluetooth Kopfhörer für einen Preis von etwa 200€ sucht, wird an den Jabra Revo Wireless kaum vorbeikommen. Eine klare Kaufempfehlung und ein Preis-Leistungs-Tipp!

Jabra Revo Wireless Bluetooth On-Ear-Kopfhörer (Stereo-Headset, Bluetooth 3.0, NFC, Freisprechfunktion) schwarz

Price: EUR 112,42

4.1 von 5 Sternen (565 customer reviews)

54 used & new available from EUR 85,44

Verlosung

Jabra hat mir freundlicherweise einen Jabra Revo Kopfhörer für eine Verlosung zur Verfügung gestellt – vielen Dank nochmal an dieser Stelle! Der Revo ist das kabelgebundene, ansonsten aber identische Modell und kann somit genauso durch guten Klang überzeugen! Die Verlosung läuft über Rafflecopter und ist recht selbsterklärend. Viel Glück :)

a Rafflecopter giveaway

1 34 80640 23 April, 2013 Featured, Reviews, Zubehör April 23, 2013

Autoreninfo

Hi, ich bin Daniil und ich betreibe TBLT.de. Es ist meine Leidenschaft über Technik zu bloggen und mit euch darüber zu diskutieren! +

Zeige alle Artikel von Daniil Matzkuhn

Ein Pingback/Trackback

  • CrazyOlli

    Ich bin ja doch sehr skeptisch was Kopfhörer angeht. In-Ear mag ich gar nicht und nicht zu fest drücken sollten sie am Ohr :-) Also schwieriger Kandidat ^^

  • InEar-Kopfhörer schirmen mich zu sehr ab und bei den OverEar-Modellen brauch ich solche Riesendinger, dass ich damit nicht rumlaufen mag. Also sind OnEars für mich die beste Wahl. Und ich bin altmodisch und mag mein Kabel, ein bisschen weniger Funk am Kopf gefällt mir besser. Dann kann ich den Funk im Ohr besser genießen. :-)

  • Ekaterina Böttcher

    Toller Testbericht,danke. Ich mag persönlich die Over Ear Hopfhörer lieber, aber das ist ja bei jedem verschieden. Auf jeden Fall würden diese Jabra Kopfhörer genau nach meinem Geschmack sein…

  • Michael Horn

    Vielen Dank Daniel für Deinen ausführlichen Testbericht. Ich schiele ja schon länger auf diese Kopfhörer von Jabra und war also sehr gespannt auf Dein Bericht, aber der Preis hält mich noch etwas zurück;)
    Auf jeden Fall mag ich die Over Ear Kopfhörer am liebsten, kommt wohl noch aus meiner Vinyl Zeit;)
    So hoffe ich jetzt mal auf etwas Glück;)

  • MarcoWi

    guter test! hast dir ja echt wieder mal mühe gegeben 😉

  • Was für ein wahnsinns Testbericht. Und dann auch noch mit diesen Over-Ears!
    Als Musikproduzent lege ich viel Wert auf Qualität und schwöre immer auf Over-Ears, weil diese einfach die beste Leistung abgeben können. Das hängt damit zusammen, dass viel mehr Platz für ordentlich schwingende Membranen ist.
    So ein paar zu beherbergen wäre schon ein Traum :)
    LG, Daniel

  • Ich denke, dass die Jabra OnEars meine nächsten Kopfhörer werden. Ich habe im moment noch die Bose MIE2i im Einsatz, aber ich möchte lieber wieder zurück zu OnEars.

  • On-Ears finde ich am besten, kann ich am besten meine musik mit hören
    bei In-Ears bekomm ich immer Kopfschmerzen

  • Schöner ausführlicher test! Ich bevorzuge generell over ear, die machen nicht so heiße Ohren wie on ear 😉 in-ear geht gar nicht, die sitzen bei mir einfach nie bequem.
    Und bei over ear ist der sound meist deutlich besser..

  • drcping

    Ich habe zwar noch nie die aindividuell auf meine In Ear form angepassten Kopfhörer getestet aber grundsätzlich mag ich on ear am liebsten da sie den meisten bass versprechen. Cooler Artikel auch. Danke :)

  • Gefallen mir, obwohl ich ausschließlich die In-Ear-Kopfhörer bevorzuge. Test ist klasse geworden. Meine Unterstützung für dein Gewinnspiel hast du sicherlich schon bei G+ gesehen :-)

  • Ich mag keine In-Ear-Kopfhörer! Die sind für mich total unbequem.

  • Philipp

    Bisher waren In-Ear-Kopfhörer für mich das Mittel der Wahl, vor allem beim Joggen sitzen diese (wenn mit Bügeln versehen) fest im Ohr und verrutschen nicht bzw. fallen nicht ab.

  • Ich bevorzuge eigentlich on ear, geben für mich den besseren Klang. Von der Marke Jabra bin ich eh überzeugt. :-)

  • In-Ear sind für mich perfekt unterwegs, wo ich nicht viel Ballast mit mir rumschleppen möchte – zuhause lieber over-ear 😉

  • defintiv In-Ear, sieht dezenter aus. Vielleicht bin ich mit 27 auch zu alt und kann es nicht verstehen, dass die Kiddi´s heute mit riesen Kopfhörern rum laufen.:;)

  • derflo

    Meine Ohren sind nicht für In-Ears gemacht, die halten einfach nicht oder sind unbequem.

  • Ich bevorzuge On-Ear- oder Over-Ear-Kopfhörer (In-Ear maximal für unterwegs).

  • Dennis

    Eigentlich gefallen mir die In-Ear Kopfhörer sehr gut, aber der Jabra Revo macht auch ganz schön was her!

  • saenta

    Für unterwegs On-Ear, meine Ohrkanäle sind zu klein für Inears und ich habe noch keinen gefunden, der mir auch über mehrere Stunden keine schmerzen verursacht.

  • pollinho

    Momentan habe ich In Ears sowohl unterwegs als auch zuhause – zumindest am Smartphone. Am PC bin ich mit meinen Over Ears ganz glücklich =)

  • thomse

    Mir gefallen On-Ear-Kopfhöhrer ja am besten. Unterwegs sind In-Ears aber sehr geschickt, da man sie einfach in die Tasche stecken kann. Die hier vorgestellten sind zum Glück zusammen faltbar und damit auch transportabel.

  • Hätte sehr gerne mal hochwertige Kopfhörer. Ich schlag mich seit Jahren aus Kostengründen mit den Billigkopfhörern für um die 10€ von Philipps herum. On-Ears mag ich übrigens wesentlich lieber als In-Ears. Mich nervt es einfach wenn da was drin steckt. Außerdem habe ich echt ein Talent darin, sie aus den Ohren zu verlieren. Da trag ich lieber nen Bügel auf dem Kopf.

  • Stefanie

    Ich mag nur Over-Ear-Kopfhörer, alle In-Ears empfinde ich als unangenehm im Ohr

  • Marko

    In-Ear, die sind unauffälliger

  • R4h4

    Bluetoothkopfhörer kann ich nur jedem empfehlen. Ich nutze seit ca 4 Monaten welche – allerdings leider von minderer Qualität, was sich bereits jetzt in einem Wackelkontakt bemerkbar macht. Aber alleine die Möglichkeit Musik ohne Kabelsalat hören zu können ist genial

  • Wolfgang Penz

    Ich möchte gern Kopfhörer, die aufs Ohr drücken, gewinnen.

  • Jannik Hofmann

    In-Ears fürs Musikhören und Over-Ears fürs Zocken am PC

  • Jan

    Zum Musikhören bin ich noch mit ewig alten iPod Kopfhörern unterwegs. Ansonsten läuft zu Hause alles über ne große Anlage.

  • Meine Sennheiser mussten schon einige male geklickt werden. So ein neues paar wäre schon nett.

  • Hört sich nach einem tollen Produkt an, welches ich durchaus gerne benutzen würde… :)

  • Lasse mich gerne vom Klang überzeugen!!!

  • Sabrina Mons

    *wow* schick (verdammt schick um genau zu sein) und praktisch – da muss ich mein Glück versuchen! Meine Daumen sind gedrückt!

  • Pingback: SOL Republic Tracks Air Bluetooth Kopfhörer im Test | TBLT.de()

Verwandte Artikel

Suchen

Werde Fan!

Anzeige

Google+