Test: RHA MA150 Kopfhörer
Verfasst von

Test: RHA MA150 Kopfhörer

Gesamtpunktzahl3.5
  • Design
  • Verarbeitung
  • Klang
  • Preis

Mit dem RHA MA150 führt der schottische Hersteller RHA einen günstigen aber guten Kopfhörer zum Preis von 19,95€ in seiner Produktspalette. Ob sich der Kauf lohnt, erfahrt ihr hier in unserem Test.

Die meisten Leserinnen und Leser dürften mit dem Branding RHA wohl zunächst nicht viel anfangen können, doch das noch recht junge Audio-Unternehmen aus Schottland kann mit einer kompakten und ordentlich segmentierten Angebot aufwarten. Der RHA MA150 bedient den Low-Budget-Bereich und ist bereits für 19,95€ bei Amazon oder rha.com erhältlich.

Die zu 100% reyclebare Verpackung aus umweltfreundlichen Materialien wirkt sehr aufgeräumt, es befindet sich neben dem Ohrhörer und drei Silikonpölsterchen nur noch eine minimalistische Bedienungsanleitung im Inneren.

DSCF4423

Kräftige Bässe, gute Isolierung

Bei dem Modell handelt es sich um einen geräuschisolierten In-Ear-Kopfhörer der vor allem mit einer kraftvollen Basswiedergabe punkten kann. Ein 1,2 Meter langes Y-Kabel verbindet den vergoldeten Klinkenstecker mit den Ohrhörern, die drei beiliegenden unterschiedlich großen Silikonpölsterchen garantieren einen angenehmen Tragekomfort. Bauartbedingt sind Umgebungsgeräusche tatsächlich kaum bis gar nicht wahrnehmbar, hier hat RHA hervorragende Arbeit geleistet. Der Sound der RHA MA150 ist vor allem im Hinblick auf das Preis-/Leistungsverhältnis gut und trotz Basslastigkeit noch angemessen ausgewogen, bei einer höheren Wiedergabelautstärke neigt er allerdings dazu zu übersteuern, die Höhen werden dann nicht mehr sauber wiedergegeben, dank der gelungenen Geräuschabschirmung ist es aber auch nicht unbedingt notwendig solche Lautstärken zu wählen. Wer auf eine entsprechend lautere Beschallung steht, sollte daher besser zu einem anderen Modell greifen.

DSCF4431

Kleine Schwächen bei der Verarbeitung

Der leicht angewinkelte Klinkenstecker hat leider keinen optimalen Halt in der jeweiligen Klinkenbuchse, rutscht aber auch nicht von alleine heraus, insofern ist das zu verkraften. Leider wirkt aber auch das Kabel an sich etwas dünn, ob das im alltäglichen Betrieb negative Auswirkungen nach sich zieht, kann ich nach einigen Tagen intensiver Nutzung nicht feststellen.

Fazit

Insgesamt liefert der RHA MA150 vor allem einen bassintensiven Klang, bei hoher Lautstärke schwächelt er etwas. Die Verarbeitung geht in Ordnung, nur dem Klinkenstecker würde ein etwas festerer Sitz in der Buchse gut tun. Bei einem Preis von nur 19,95€ ist das aber zu verschmerzen, wem oben genannte Eigenschaften zusagen, ist mit dem RHA  MA150 sicherlich gut bedient und kann getrost zugreifen.

0 0 19660 06 Mai, 2013 Reviews, Zubehör Mai 6, 2013

Autoreninfo

Hallo, ich bin Christian, ich schreibe leidenschaftlich gerne über Tablets, Smartphones und alles was mit der mobilen Welt zu tun hat, in der wir heute leben. Nebenbei spiele ich Fußball und studiere Wirtschaftswissenschaften.

Zeige alle Artikel von Christian

Verwandte Artikel

Suchen

Werde Fan!

Anzeige

Google+