Das iPhone 5C ist viel zu teurer Schrott – Kommentar
Verfasst von

Das iPhone 5C ist viel zu teurer Schrott – Kommentar

Seitdem das iPhone 5C vorgestellt wurde, lese ich andauernd sinngemäße Kommentare wie: „Das neue iPhone ist überteuert“ oder „Wer das iPhone 5C/5S kauft, kann ja nur dämlich sein. Für das Geld bekommt man dies und jenes“. Und genau dann fängt es an mich zu nerven.

Dabei geht es mir nicht darum, dass die neuen iPhones schlechte oder gute Smartphones sind. Es geht um Akzeptanz und Respekt. Mit Sicherheit gibt es bessere Smartphones für weniger Geld, ja für euch. Denn es kommt auf den Einzelfall an. Ich würde das iPhone 5C nämlich auch nicht für 300€ kaufen. Warum? Weil es mir zu klein ist. Richtig, mir. Persönlich. Und wenn Otto Müller es toll findet, ein iPhone zu haben, das nun auch in Gelb erhältlich ist, dann ist es seine Entscheidung.

Genauso lächerlich finde ich Bemerkungen zur Manneskraft, die auf Käufer des goldenen iPhone 5S abzielen. Was ist denn daran so schlimm, jemandem seinen Kauf zu gönnen? Ja, es gibt Menschen, die fahren mit einem Hummer H1 und 23 Zoll Felgen zur Arbeit. Stört mich das? Nein! Warum auch? Jeder so wie er es will und für richtig erachtet.

iPhone 5S Witz

Aber Plastik!

Ja, das iPhone 5C ist aus Plastik, Apple hatte bereits beim iPhone 3G und 3GS auf Kunststoff gesetzt. Damals gab es einige Probleme mit Haarrissen im Gehäuse, mein iPhone 3G wurde insgesamt 4 mal getauscht. Apple ist im Mainstream angekommen und man möchte auch andere Käuferschichten mit einem frischen iPhone versorgen. Und wenn im Großen und Ganzen nur das Design verändert wurde.

Also, bitte hört mit den Beleidigungen auf, akzeptiert die Entscheidung anderer und lasst jedem den Spaß an dem Smartphone, das er sich kaufen möchte.

Anbei noch einige Links zu Beiträgen von Freunden und Blogger-Kollegen, die sich die neuen iPhones näher angeschaut haben:

maxwireless.de – iPhone 5S: Erste Eindrücke

techhive.de – Live-Ticker und Stream vom Apple Store München

bestboyz.de – Testbericht iPhone 5C

0 2 34660 20 September, 2013 Allgemein, Apple iPhone September 20, 2013

Autoreninfo

Hi, ich bin Daniil und ich betreibe TBLT.de. Es ist meine Leidenschaft über Technik zu bloggen und mit euch darüber zu diskutieren! +

Zeige alle Artikel von Daniil Matzkuhn
  • Panda

    Ich teile deine Meinung! Ich nutze auch das iPhone und zwar aus einem Grund. Ich bin von der Wertigkeit sehr angetan, auch wenn mir das neue Betriebssystem iOS7 nicht zu hundert Prozent grafisch gefällt. Es wirkt da durch ein wenig verspielt und verliert irgendwie an Seriösität. Dennoch schätze ich das Zusammenspiel mit iTunes und nutze dies auch ausgiebig in dieser Kombination. Apple schafft es, damit ein rundum geschlossenes Arbeiten zu ermöglichen. Der Preis ist saftig, wenn auch ziemlich überzogen. Leider ist das die Preispolitik von Apple und da kann man nichts machen. Wer bereit ist, die Preise zu bezahlen soll das auch tun. Sinnlos? Ist ein teueres Auto dann nicht auch sinnlos, wenn man für die selbe Funktionalität ein Modell einer anderen Marke günstiger bekommt?

    Was mich auch nervt ist, die ewige Diskussionen welches Betriebssystem nun besser ist. iOS7 vs. Android??? Die Frage stellt sich eigentlich nur dem Poweruser, der intensiv egal mit welchen von diesen beiden arbeitet. Vielen geht es vielmer darum einem Trend mitzuschwimmen, in der man sich über ein Betriebsystem streiten kann. In der Tat gibt es Geräte sogar einige (!) die das iPhone um einiges schlagen.

    Für mich stellt sich aber dabei eine einzige Frage? In welcher Zeit leben wir, dass eine konsumorientierte Gesellschaft sich splittet, wenn es um ein Betriebssystem geht. Geht es dabei immer nur um die technischen Details der einzelnen Geräte? Ich mag das mal anzweifeln, da das iPhone oft als „Statussymbol“ abgetan wird. Was genau rechtfertigt es, ein Smartphonemodell als „Statussymbol“ abzutun? Der Preis?, Die Funktionen? Der Trend? Was denn nun…….. Ich werde daraus nicht schlau. Ist ein Smartphone wirklich ein „Statussymbol“. Für mich mal nicht!

    Für mich bleibt ein Smartphone ein Gegenstand mit dem ich Arbeite oder auch Arbeiten muss. Und das ist auch gut so. Der Vorzeigeeffekt welches Gerät ich gerade nutze, interessiert mich nicht. Genauso interessiert es mich nicht, ob ein Smartphone gerade „Up to Date“ ist oder schon zu den Auslaufmodellen gehört.

    Dieses Fanboy und Trendsetter „gelaber“ von beiden Seiten finde ich überzogen und recht kindisch. Für meinen Teil kaufe ich gerne Apple Produkte, wenn auch diese auf das iPhone, iPad und iPod reduziert sind. Einen iMac möchte ich für meinen Teil nicht mehr nutzen, da ich bei Windows für meine Bedürfnisse bedeutend besser aufgehoben bin. Mein Horizont reicht weiter als aus der Apple Welt heraus und das ist auch gut so. Zudem bin ich auch sehr von den HTC One angetan, welches ich vielleicht bald zu meinem „eigen“ zählen kann. Zudem wird auch keiner gezwungen ein „Apfel“ zu kaufen wenn er für den Preis andere leckere Früchte bekommt. Die Entscheidung liegt an jedem einzeln und das ist auch gut so. 😉

Verwandte Artikel

Suchen

Werde Fan!

Anzeige

Google+