Verfasst von

LG G-Pad 8.3 im Kurztest & Vergleich mit Nexus 7 (2013)

Das LG G-Pad 8.3 wurde auf der IFA 2013 vorgestellt und ist ein 8.3 Zoll großes Tablet mit einigen Höhepunkten. Auch im Vergleich zum Nexus 7 schlägt es sich gut.

Das Display des LG G-Pad misst 8,3 Zoll in der Diagonale und löst mit FullHD auf, also 1920 x 1080 Pixeln. Somit ist es wirklich scharf, hell und die Farben sehen realistisch aus. Vorteilhaft ist auch, dass der Abstand zwischen Glas und Display nicht vorhanden ist, so sieht Text wie aufgedruckt aus. Der Touchscreen reagiert sehr schnell auf Eingaben und auch sonst öffnen Apps sehr schnell, dank dem Snapdragon 600 Prozessor mit 4 Kernen und 2GB RAM. 16GB Speicher sind eingebaut, dieser lässt sich durch microSD-Karten erweitern. Eine LTE oder 3G-Version ist nicht geplant, das LG G-Pad mit WLAN soll im Oktober für unter 400 Euro auf dem Markt erscheinen.

Beim Nexus 7 sieht es da schon anders aus, dort lässt sich der Speicher nicht erweitern, sodass man an 16GB (229€) bzw. 32GB (269€) gebunden ist. Dafür bietet das Nexus 7 auch eine 32GB LTE-Version, die 349€ kostet. Ansonsten sind die beiden Tablets von der Ausstattung sehr ähnlich. Der Snapdragon S4 Pro Prozessor ist fast baugleich mit dem Snapdragon 600 im G-Pad. Auch das Display löst mit FullHD auf und ist von der Qualität ebenbürtig. Nur die Größe macht das Nexus 7 etwas handlicher, das G-Pad kann dadurch aber ca. 30 Prozent mehr Inhalt darstellen.

Weitere Unterschiede gibt’s im Video. Welches Tablet würdet ihr euch kaufen?

0 1 77760 17 September, 2013 IFA 2013, LG, Nexus, Video September 17, 2013

Autoreninfo

Hi, ich bin Daniil und ich betreibe TBLT.de. Es ist meine Leidenschaft über Technik zu bloggen und mit euch darüber zu diskutieren! +

Zeige alle Artikel von Daniil Matzkuhn

Ein Pingback/Trackback

Verwandte Artikel

Suchen

Werde Fan!

Anzeige

Google+