PocketBook CoverReader für Galaxy S4 im Kurztest – E-Ink Flip Cover
Verfasst von

PocketBook CoverReader für Galaxy S4 im Kurztest – E-Ink Flip Cover

Recht unscheinbar hat PocketBook den CoverReader auf der IFA 2013 vorgestellt – ein E-Ink Flip Cover für das Samsung Galaxy S4. Wie funktioniert es? Im Grunde ersetzt man das originale Rückcover des Galaxy S4 mit dem Coverreader, der auch gleichzeitig per microUSB unten eingedockt wird. Vorteil: Das S4 bleibt schön schlank; Nachteil: Es wächst etwa 1cm in die Höhe. Die Verarbeitung des Prototypen war in Ordnung, der verwendete Kunststoff war hochwertig. Nur die Verbindung zwischen Vor- und Rückseite war etwas zu locker.

Um eBooks auf dem E-Ink Display zu lesen muss man sich die PocketBook App herunterladen, wo man auch Bücher kaufen kann. Ein Tastendruck reicht dann aus und der Text wird auch auf dem CoverReader angezeigt. Um zwischen den Seiten zu navigieren kann man entweder die Lautstärketasten benutzen oder den Touchscreen des E-Ink Displays, der allerdings noch nicht funktionstüchtig war.

Der PocketBook CoverReader für das Samsung Galaxy S4 soll im Oktober für einen Preis von etwa 50-100€ erscheinen.

0 0 29240 11 September, 2013 IFA 2013, Samsung, Video, Zubehör September 11, 2013

Autoreninfo

Hi, ich bin Daniil und ich betreibe TBLT.de. Es ist meine Leidenschaft über Technik zu bloggen und mit euch darüber zu diskutieren! +

Zeige alle Artikel von Daniil Matzkuhn

Verwandte Artikel

Suchen

Werde Fan!

Anzeige

Google+