Huawei E5220: Test des Mobile WLAN Hotspot
Verfasst von

Huawei E5220: Test des Mobile WLAN Hotspot

Gesamtpunktzahl3.5
  • Verarbeitung
  • Konnektivität
  • Empfang
  • Akkulaufzeit
  • Preis

Mit dem Huawei E5220 haben wir dieses Mal einen besonders kleinen WLAN-Router im Test. Mit rund 50 Euro ohne Vertrag ist er nicht nur eines der günstigsten Modelle, sondern auch eines der kleinsten und leichtesten. Die Funktionsweise ist eigentlich recht einfach: das Gerät bucht sich in das UMTS- oder GSM-Netz ein und verteilt die Internetverbindung dann per WLAN an bis zu 10 weitere Geräte. So kann man sich zum Beispiel das separate Modem im Notebook oder im Tablet sparen und zur günstigeren „WiFi only“ Version greifen. Der Huawei E5220 erreicht im UMTS-Netz mit dem Datenbeschleuniger HSPA+ bis zu 21,6 MBit/s, je nach Tarif und Netzauslastung. Wenn mal kein UMTS zur Verfügung steht, wird das GSM-Netz mit EDGE (bis zu 236 KBit/s) genutzt.

Einfache und schnelle Einrichtung

Der Huawei E5220 mobile WLAN Hotspot wird in einer kleinen Pappschachtel geliefert, die neben dem Router noch ein Ladegerät, ein USB-Kabel und eine Anleitung enthält. Der E5220 selbst ist mit Abmessungen von 90 mm x 56 mm x 14,4 mm bei etwa 66 Gramm sehr kompakt und leicht. Auf der Front findet man vier verschiedene LED-Anzeigen für Akku, WLAN, Internet und SMS, daneben ist die Power-Taste, mit der man den Router ein- und ausschalten kann. Vor dem ersten Start muss man die SIM-Karte und den Akku einlegen. Dazu wird einfach die Rückseite vom Gerät abgenommen. Außerdem sollte man sich das WLAN-Passwort aufschreiben, dieses ist im Akku-Fach neben dem WLAN-Namen (SSID) abgedruckt. Sobald man den Power-Button auf der Front für einige Sekunden gedrückt hat, startet der Huawei E5220 und verbindet sich mit dem Internet. Sofern die SIM-Karte einen PIN-Schutz hat, muss dieser zuerst per App oder Browser-Oberfläche eingegeben werden. Die Huawei Mobile WiFi App ist für die Plattformen iOS und Android verfügbar und erlaubt die schnelle und einfache Konfiguration des Huawei E5220. Zugangsdaten wie APN oder Passwort müssen im Normalfall nicht eingegeben werden, der Router konfiguriert sich bei den allermeisten SIM-Karten selbstständig.

Akku-Huawei-E5220

Internet mit bis zu 21,6 MBit/s

Im UMTS-Netz sind je nach Netzausbau, Auslastung und Tarif theoretisch bis zu 21,6 MBit/s im Download und 5,76 MBit/s im Upload möglich. Praktisch werden aber lediglich Geschwindigkeiten bis etwa 16 MBit/s im Download und 4 MBit/s im Upload erreicht, wie unser Test in den Netzen der vier deutschen Netzbetreiber ergab. Dabei werden die Frequenzbänder um 900 und 2100 Megahertz unterstützt, sodass man auch im europäischen Ausland sowie in vielen anderen Ländern weltweit per UMTS im Internet surfen kann. Der Empfang des Huawei E5220 ist sowohl im GSM-Netz als auch im UMTS-Netz gut, im Vergleich mit teureren Geräten muss sich der Router allerdings geschlagen geben.

Der Akku des Huawei E5220 erlaubt eine Betriebszeit von etwa 3 Stunden. Das ist im Vergleich mit anderen mobilen Hotspots wie etwa dem Huawei E5331 oder dem Huawei E5776 sehr wenig, dafür ist der Preis aber auch deutlich geringer als bei den meisten anderen Geräten und die Abmessungen sowie das Gewicht sind fast konkurrenzlos. Ein MicroUSB-Anschluss an der Seite des E5220 erlaubt die schnelle Aufladung des Akkus über das mitgelieferte Netzteil oder an einem beliebigen USB-Anschluss.

Huawei E5220 Rueckseite

Fazit: preiswerter mobile WLAN Hotspot

Der Huawei E5220 überzeugt vor Allem durch sein geringes Gewicht, die kompakten Maße und die einfache Bedienung. Auch der Preis von rund 50 Euro ist fast konkurrenzlos günstig. Doch der Nutzer muss auch einige Abstriche in Kauf nehmen: so ist die Akku-Laufzeit mit nur 3 Stunden nicht sonderlich gut und auf Komfort-Funktionen wie einen MicroSD-Schacht oder einen Anschluss für eine externe UMTS-Antenne muss man verzichten. Dennoch: für den Preis bietet der Huawei E5220 eine solide Leistung.

Huawei E5220 Mobiler Wifi WLAN-Router (deutsche Version, bis zu 10 WLAN-Zugänge, 5s Boot-Zeit, HSPA+) weiß

Price: EUR 49,99

4.5 von 5 Sternen (380 customer reviews)

4 used & new available from EUR 42,50

0 6 375690 14 Oktober, 2013 Reviews, Zubehör Oktober 14, 2013

Autoreninfo

Hi, ich bin Max und bin schon seit 2003 im Mobilfunk aktiv! Ich schreibe hier auf tblt.de über Smartphones, Tablets und alles was dazu gehört. Besucht doch auch mal meine Google+ Seite!

Zeige alle Artikel von Max

Ein Pingback/Trackback

  • Pingback: techtäglich: Nexus 5-freie Tech-Links am 15. Oktober 2013 | Mobilegeeks.de | Intern()

  • Michael

    Hab den HUAWEI E5220 gestern gekauft und installiert; das Herstellen der Netzwerkverbindung mit PC,….. war problemlos möglich- eine Inetrentverbindung mit einer SIM Karte von A1 bzw. 3 (in Östereich) funktioniert leider NICHT!

    • Barbara

      Geht bei mir auch nicht. WLAN-Verbindung eingerichtet, Signalstärke ausgezeichnet. Wird im Android-Tablet als Netzwerk angezeigt, aber Verbindung lässt sich nicht herstellen.

      • Günter

        Geht laufend in den Standby- Modus..Wie kann ich das ändern? Nach der Kurzanleitung nicht zu beheben !

        • Barbara

          Habe jetzt mal bei dem SIM-Karten-Anbieter (klarmobil) nachgefragt. Aber leider warte ich seit Wochen auf eine Antwort von deren Service-Abteilung. Schlecht, wenn man von keiner Seite Unterstützung bekommt, wenn man sich schon mal solche – nicht gerade preiswerten – Geräte zulegt.

  • Pascal

    Bei den meisten Anbietern darf/kann man die Internetflatrate NUR mit einem Handy nutzen, außer du hast eine spezielle Internetflat (z.B. Vodafone MobileInternet Flat 21,6) dort ist das erlaubt. Ansonsten steht in den Mobilfunkverträgen oft:

    “ Eine Nutzung mit Data Cards, Data-USB-Sticks, Surf-Boxen oder Embedded Notebooks ist nicht Gegenstand des Vertrags“

Verwandte Artikel

Suchen

Werde Fan!

Anzeige

Google+