Urbanears Kransen im Test – gute In-Ear Kopfhörer
Verfasst von

Urbanears Kransen im Test – gute In-Ear Kopfhörer

Gesamtpunktzahl4.5
  • Design
  • Verarbeitung
  • Klang
  • Preis
  • Die Urbanears Kransen sind gute Kopfhörer, die durch ihr durrchdachtes Design aus der Menge hervorstechen und das zu Recht.

In-Ear Kopfhörer gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, da fällt es einem schwer, sich für ein Paar zu entscheiden. Urbanears möchte deswegen neben dem Sound auch einen weiteren Mehrwert bieten. Design-Funktionen, die den Umgang mit Kopfhörern im Alltag erleichtern sollen. Welche es sind und ob es sich lohnt, diese Kopfhörer zu kaufen, erfahrt ihr in diesem Testbericht.

Verarbeitung und Komfort

Die Urbanears Kransen kommen in einer schicken Papp-Verpackung zusammen mit 3 unterschiedlich großen Silikonaufsätzen. Der Tragekomfort ist somit für unterschiedlich große Ohren gewährleistet und die Kransen sitzen in der Praxis auch wirklich bequem im Ohr. Die Hörer bestehen aus farbigem Kunststoff, dazu gibt es gebürstete Metallelemente, auf denen gut sichtbar die Seite (R und L) aufgedruckt ist. Das Textilkabel ist dünn, macht aber einen guten und wertigen Eindruck, genauso wie der gewinkelte Stecker.

Durchschnittlicher Sound ohne Schwächen

Die Wiedergabequalität der Urbanears Kransen ist ordentlich, hebt sich aber nicht vom Durchschnitt ab. Die Bässe sind recht präzise und kraftvoll, je nach Song mir etwas zu aufdringlich im Vordergrund. Wer es bassbetont mag, wird die Kransen mögen. Wer Bass bis zum Umfallen möchte, dem werden die Kransen wiederum nicht ausreichen. Die Mitten gehen da leider etwas unter, die Höhen sind wieder deutlich zu hören. Die Kopfhörer weisen also eine typische Badewannenabstimmung auf, viel Bass und Höhen, wenige Mitten. Für diese Preisklasse ist so eine Abstimmung typisch, wer neutrale Kopfhörer haben möchte, muss etwas tiefer in die Tasche greifen.
Insgesamt klingen die Urbanears Kransen aber sehr ähnlich wie die Sennheiser CX-300 und damit wirklich gut. Es macht Spaß damit Musik zu hören und das ist die Hauptsache

Coole Design-Features

Wie schon erwähnt, die Urbanears Kransen weisen ein Paar interessante Zusatzfeatures auf, die andere Kopfhörer nicht haben. Zum einen gibt es ein eingebautes Mikrofon mit Annahme-Play-Taste, die sowohl mit Android als auch mit iOS funktioniert. Was mir aber wirklich sehr gut gefällt, ist das Kabelmanagement. Die beiden Hörer kann man bequem zusammenklippen, sodass sie sich schonmal nicht verwickeln können. Zusätzlich kann man das Kabel zusammenrollen und mit Hilfe einer Öse am Stecker sichern. Diese Konstruktion hält wirklich fest und garantiert ein wuselfreies Kabel. Einfach und genial.

Fazit

Die Urbanears Kransen sind gute Kopfhörer, die durch ihr durrchdachtes Design aus der Menge hervorstechen und das zu Recht. Wer nach Kopfhörern für unter 40€ sucht, der sollte sich die Urbanears Kransen genauer ansehen.

Verlosung – beendet

Wie so oft könnt ihr hier mein Testgerät gewinnen, in diesem Fall die Urbanears Kransen in weiß im Wert von 39€. Die Verlosung findet wie immer über Rafflecopter statt, beantwortet einfach folgende Frage: Wieviele Minuten täglich verbringt ihr mit dem Entheddern eurer Kopfhörer? 😀 Viel Erfolg!

1 61 130930 27 Oktober, 2013 Reviews, Zubehör Oktober 27, 2013

Autoreninfo

Hi, ich bin Daniil und ich betreibe TBLT.de. Es ist meine Leidenschaft über Technik zu bloggen und mit euch darüber zu diskutieren! +

Zeige alle Artikel von Daniil Matzkuhn
  • Cooler Testbericht; hat mich sehr neugierig gemacht.
    Verbringe mindestens 3 min. täglich mit unnötigem Entheddern; und das hat auch nicht selten zur Folge das diese dadurch kaputt gehen :( . Würde mich sehr über die Kransen freuen :)

  • Claudia

    Viel zu viele.Ich denke es sind ca 2 Minuten

  • also ich finde auch, dass es zuviel zeit in anspruch nimmt. also ich brauche täglich 7-10 min um endlich meine kopfhörer benutzen zu können. die sache ist die verheddern sich ja nicht immer um sich selbst, bei mir ists meistens so, dass mein schlüsselbund da auch immer mit betroffen ist und bei meinem pech passiert es dauernd wenn ich vor der haustür stehe und dringend mal aufs klo muss. xD

  • Coyanis

    Mindestens 5

  • Ich schätze so 2 – 5 Minuten. Komischerweise passiert mir das nie, wenn ich eh viel Zeit habe.

  • Ich schätze 6-8 Minuten 😀

  • Christoph H.

    Ewig. besonders peinlich ist es wenn man auf dem Bahnhof steht, der Zug einfährt und man immer noch mit den Kopfhörern da steht und sie versucht zu entwirren.

  • 2-3 Minuten

    bk@bcproject.de

  • Maxime

    locker 5 Minuten am Tag.. manchmal komme ich mir echt bekloppt vor wenn ich erstmal am Bahnsteig stehe und versuche das Wirrwarr zu lösen.,

  • Eva Maria Ö.

    hmmm schon so 5 Minuten ( 2 mal täglich Entheddern )

  • Esther

    Also täglich entwirre ich nicht -aber mehrmals wöchentlich und das sind meist so 2-10 Minuten die mich wahnsinnig machen können -.-!
    Liest sich ja unglaublich gut -glaub ich aber erst wenn ich sie selber mal probiert habe 😉

    LG Esther

  • Meist nicht mehr als eine, weil ich davon so genervt bin, dass ich beim weglegen immer penibel wickle.

  • Boris Schmidt

    Geht eigentlich. Alles in allem so 60-90 Sekunden :)

  • Holger Peters

    Viel zu viel Zeit – so etwa 10 Minuten 😉

  • Viel zu viel Zeit…. Meine sind ständig verheddert! Ich sag mal 1-2 min. und das nervt :/

  • So um die 5 Minuten, verstehe sowieso nie, wie sich das Zeug so verwurschteln kann 😀

  • Also mindestens so gefühlte 48 Stunden am Tag 😛 Einfach zu lang!! Erst enthedderdn, dann schauen wo ist links und rechts, das nervt am meisten bis man endlich zum „Hörgenuss“ kommt!

  • Rachel Fritsch

    hmm – minimum 5 Minuten :(

  • Daniela Meng.

    •*¨*•.¸¸♥ ¸¸.•*¨*••*¨*•.¸¸♥ ¸¸.•*¨*••*¨*•.¸¸♥ ¸¸.•*¨*••*¨*•.¸¸♥ ¸¸.•*¨*••*¨*•.¸¸♥ ¸¸.•*¨*••*¨*•.¸¸♥ ¸¸.•*¨*••*¨*•.¸¸♥ ¸¸.•*¨*•

    Gefüllt 2 Stunden, aber es sind dann doch „nur“ wenige Sekunden bis zu einer Minute

    •*¨*•.¸¸♥ ¸¸.•*¨*••*¨*•.¸¸♥ ¸¸.•*¨*••*¨*•.¸¸♥ ¸¸.•*¨*••*¨*•.¸¸♥ ¸¸.•*¨*••*¨*•.¸¸♥ ¸¸.•*¨*••*¨*•.¸¸♥ ¸¸.•*¨*••*¨*•.¸¸♥ ¸¸.•*¨*•

  • Mohamed Harb

    1-2 Minuten

  • Lars

    Bestimmt 3 Minuten.

  • Ronald

    Nicht wirklich lange…vielleicht 1 Minute.

  • Saskia

    Tolle Aktion und die Kopfhörer sehen einfach super aus. Also ich brauche teilweise schon etwa 2 Minuten, bis dieses Kabelwirrwar wieder gelöst ist. Vielleicht nicht unbedingt täglich, aber zumindest immer dann, wenn ich sie in meiner (Hand/Jacken) Tasche hatte oder sie einfach mal nur so zu Hause auf die Couch oder in die Ecke gepfeffert habe. 😀

  • pro Tag ca. 2 Minuten

  • pro Tag bestimmt 5-10min … -.-

  • Tomster

    Ich denke 1 Min geht schon verloren pro Tag 😉

  • Anisa

    Wenns schnell geht, dann brauche ich eine Minute…wenn die aber total verknotet sind, dann sind es schon mal drei Minuten..:-)

  • Steffen

    Ca. 5 Minuten pro Tag

  • Tobias A.

    Müssten so ca. 2 bis 3 minuten sein.

  • Mind. 3 minuten kann das schon mal dauern, bin geübt 😀

  • Sebastian K

    Ich würde schätzen ca. 2 Minuten :)

  • Christian

    So 2 Minuten kanns dauern, wenns gut läuft. :-)

  • elen

    ca 2-3 minuten

  • Marco Dorrenbach

    Da ich das Kabel von meinem Kopfhörer immer sorgfältig zusammen rolle, verbringe ich keine Sekunde mit dem Entheddern.

  • Maik Gehrmann

    Nicht lange, wenn man das Kabel clever zusammenrollt, entwirrt es sich von alleine 😉

  • So 2 Min. vllt. wenn’s hochkommt :)

  • Ich gehe dabei sehr sorgfältig um aber manchmal sind es schon mal 2 – 3 Minuten :)

    LG Oliver

  • Miriam

    Zu viele… ich packe die ordentlich in meine Tasche und die kommen wie aus der Hölle zurück öÖ

  • Anja

    Ich denke schon das , das gut und gerne so 3 Minuten sind und es nervt mich echt fürchterlich :/ Ich wickel das Kabel schon immer auf um das zu vermeiden aber keine Chance :(

  • so in etwa 5 Minuten

  • Lisa Herbert

    So ca2-3 Minuten würde ich sagen^^

  • Ich brauche allerhöchstens 2 Minuten am Tag mit dem Entheddern meiner Kopfhörer, da ich diese immer um meinen MP3 Player wickle, dann einfach wieder abwickle und schon kann ich weiterhören 😀

  • Frank Rother

    Super Sache, bin gerne dabei.

  • Atze

    Auf jeden Fall länger als mit dem eigentlichen Hören!

  • Thomas

    Ich brauche maximal um die 20-30s um meine Kopfhörer zu entheddern 😀

  • Daniel

    1-2 Minuten

  • Matthias Kirsch

    Super Gewinnspiel, ich versuch mein Glück :-)

  • MartinB

    So 4-5 Minuten sinds schon!

  • Gefühlte 5 Minuten ^^

  • ca. 2 min

  • Majda

    ca. 30 min.

  • Parthy

    Es waren mal 2-3 täglich, seitedem ich mit angewähnt habe sie vernünftig aufzurollen sind es nur noch wenige sekunden täglich.

  • Saskia

    wenn ich pech hab schon so 5 minuten

  • Manfred Froese

    5 Minuten vill am tag

  • Claudia Konz

    mind. 5 Minuten 😉

  • Daniela Tritz

    Nicht so lange, da ich sie immer sehr ordentlich beiseite lege. Aber trotzdem sind sie oft verheddert und ich verheddere sie in ca. ner Minute

  • Stefan

    genug Minuten um mich täglich über das Kabel-Wirrwarr zu ärgern

  • Tolga

    Recht wenig eigentlich, paar Sekunden (5-10) dank flachem Linguini-Kabel 😛
    Geht es etwa noch schneller?!?!? Challenge!

  • Argus J

    Es gibt da eine gute Methode – einfach das Kabel zwischen Zeigefinger und dem kleinen Finger der Hand in einer 8 umwickeln und mit dem Rest des Kabels (~10cm reichen) den Kreuzungspunkt umwickeln. Schon verheddert sich das nicht :)

  • paulina

    gar nicht – ich habe bluetooth-kopfhörer 😛

Verwandte Artikel

Suchen

Werde Fan!

Anzeige

Google+