Zagg Keys PRO+ und Keys PROFolio+ Testbericht
Verfasst von

Zagg Keys PRO+ und Keys PROFolio+ Testbericht

Gesamtpunktzahl4.5
  • Design
  • Verarbeitung
  • Tippgefühl
  • Akkulaufzeit
  • Preis
  • Ob für die Uni zum Mitschreiben oder für Office-Aufgaben, die Zagg Keys PRO+ und PROfolio+ sind beides hervorragende Tastaturen, die ihren Preis wert sind.

Wer mit dem iPad vernünftig längere Texte tippen möchte, kommt an einer externen Tastatur nicht vorbei. Aus diesem Grund habe ich mir von Zagg zwei Exemplare schicken lassen: Das Zagg Keys PRO+ und das Zagg Keys PROFolio+, beides passgenaue Bluetooth-Tastaturen für das iPad. Welche Tastatur sinnvoller ist und wo die Unterschiede liegen, erfahrt ihr in diesem Testbericht.

Flexibilität mit Zagg Keys PRO+

Das Zagg Keys PRO+ besteht komplett aus Aluminium, sodass es sich kühl und hochwertig anfühlt und sich mit der Metallrückseite des iPad vereint. Mit nur 7mm ist das Keys Pro+ dünn und mit etwa 400 Gramm recht leicht, sodass es nicht allzu schwer fällt, die Tastatur zusammen mit dem iPad mitzunehmen. Leider sucht man Gummifüße auf der Unterseite vergebens, sodass diese recht schnell zerkratzt und etwas auf glatten Flächen rutscht. Durch die perfekte Passform wird das iPad perfekt in der Halterung sowohl hochkant als auch quer gehalten und das sogar auf instabilen Unterlagen wie zum Beispiel auf dem Schoß. Wenn man die Tastatur nicht mehr verwendet, kann man sie auf das Display des iPad magnetisch auflegen, sodass zum einen die Sleep-Funktion wie beim Smart Cover aktiviert wird, aber auch das Display geschützt wird. Auch hier hält die Tastatur wirklich fest am iPad.

Eine Notebook-Hülle mit den Zagg Keys PROFolio+

Das Zagg Keys PROfolio+ geht in eine etwas andere Richtung und bietet eine integrierte Schutzhülle aus Kunstleder. Dabei wird das iPad in die mit Samt gefütterte Halterung von unten eingeschoben, sodass es fest sitzt und nicht herausfallen kann. Das PROfolio+ kann man dann wie ein Notebook auf und zu klappen, was hervorragend funktioniert. Auch hier wird das iPad im geschlossenen Zustand wunderbar festgehalten. Etwa 450 Gramm wiegt die Hülle und macht das iPad insgesamt doppelt so dick. Insgesamt fühlt sich die Kunstlederhülle gut und griffig an und schützt das iPad rundum vor Stürzen und Kratzern. Auch der Aufklappmechanismus macht einen stabilen Eindruck, eine Anbringung im Hochformat ist hier jedoch nicht möglich. Auch ein komplettes Umklappen der Tastatur um 180° nach Hinten geht nicht.

Mit beiden Tastaturen überschreitet man die 1-Kilogramm-Grenze und bleibt somit nur geringfügig unter dem Gewicht eines MacBook Air mit 11 Zoll. Letzteres ist mit Sicherheit die produktivere Lösung.

Das Schreibgefühl und andere Funktionen

Keys, Tasten, darum geht es ja bei Tastaturen. Beide Modelle sind von der Tastatur her komplett gleich, nur die äußere Hülle ist unterschiedlich. Durch den Chiclet-Style, den man mittlerweile vom Großteil aktueller Notebooks und Ultrabooks gewohnt ist, sieht die Tastatur aus wie eine kleine MacBook-Tastatur und genauso fühlt sie sich auch an. Klar, die Tasten und die Abstände sind durch die geringere Display-Größe des iPads geschrumpft, jedoch fühlt sich jede einzelne Taste gut balanciert an. Nicht zu fest, aber auch nicht zu locker. Klapprig oder wackelig sind die Tasten keineswegs. Alles sitzt fest an seinem Platz und lässt sich nicht durchdrücken. Die Tastatur ist wirklich hervorragend.

Um gewisse Funktionen besser bedienen zu können, hat Zagg einige Funktionstasten hinzugefügt. So hat man in der obersten Reihe die Möglichkeit Textausschnitte zu kopieren, auszuschneiden oder einzufügen; man hat einen Home sowie Suche-Button auf der Tastatur und kann den Bildschirm sperren und entsperren, ohne das iPad anzufassen. Auch Tasten zur Musiksteuerung sind vorhanden und funktionieren wunderbar.

Die Bluetooth-Verbindung lässt sich übrigens reibungslos einrichten und das iPad hält diese wunderbar. Eine Verzögerung meiner Eingaben habe ich nur in Ausnahmefällen erlebt. Auch die Akkulaufzeit ist gut. Um ehrlich zu sein, habe ich die Tastatur bei geringer Nutzung nur 1 Mal in 2 Monaten aufgeladen. Wer sie täglich nutzt, muss wahrscheinlich höchstens alle 2 Wochen zur Steckdose.

Als Zusatz-Feature gibt es bei den Plus-Versionen eine Tastaturbeleuchtung, die in 3 unterschiedlichen Helligkeitsstufen und 7 Farben daherkommt. Die LED-Beleuchtung ist dabei schön gleichmäßig und hilft in dunklen Umgebungen definitiv die richtigen Tasten zu treffen. Ob man jedoch so eine große Farbauswahl benötigt, steht auf einem anderen Blatt. Eine nette Spielerei, mehr nicht.

Zagg Keys PROfolio+ Pro+ Vergleich

Fazit

Sowohl das Zagg Keys PRO+ als auch das PROfolio+ sind hervorragende Bluetooth-Tastaturen für das iPad, die man hätte kaum besser machen können. Die Verarbeitung ist hervorragend, die Akkulaufzeit schier unendlich und es macht einfach Spaß damit zu tippen. Bleibt die Frage, die die beiden Modelle von einander unterscheidet: Möchte man mit dem iPad und dem PROfolio+ ein Notebook ersetzen oder möchte man sich lieber flexibel zwischen Hoch- und Querformat entscheiden? Diese Frage muss sich jeder selbst beantworten, ob für Uni, Beruf oder privat, empfehlenswert sind sie beide.

Zagg Keys UFOLPROBLKLIT101 Profolio Plus Case für Apple iPad 2/3/4G schwarz

Price:

(0 customer reviews)

0 used & new available from

ZAGG GZKPROALULIT101 ProPlus ultra-thin Tastatur für Apple iPad2/3/4

Price:

3.5 von 5 Sternen (2 customer reviews)

0 used & new available from

0 1 53220 16 Oktober, 2013 Allgemein, iPad, Reviews, Zubehör Oktober 16, 2013

Autoreninfo

Hi, ich bin Daniil und ich betreibe TBLT.de. Es ist meine Leidenschaft über Technik zu bloggen und mit euch darüber zu diskutieren! +

Zeige alle Artikel von Daniil Matzkuhn

Ein Pingback/Trackback

Verwandte Artikel

Suchen

Werde Fan!

Anzeige

Google+