Verfasst von

Alcatel One Touch Idol X im Testbericht

Gesamtpunktzahl3.5
  • Design & Verarbeitung
  • Hardware
  • Software
  • Akkulaufzeit
  • Preis
  • Das Display ist ein Traum, die Verarbeitung gut und es liegt einfach gut in der Hand. Aufgrund der langsamen Software kann ich das Alcatel One Touch Idol X aber im Moment leider nicht empfehlen.

Das Alcatel One Touch Idol X war eines meiner Highlights auf der IFA 2013, denn es bot ein brillantes FullHD Display und eine gute Ausstattung für wenig Geld. Nachdem es nun in Deutschland verfügbar ist, habe ich mir ein Exemplar besorgt und dem Alltagstest unterzogen. Ohne zu viel vorwegzunehmen, bin ich enttäuscht. Warum, erfahrt ihr in diesem Testbericht!

Das Idol X glänzt mit guter Verarbeitung

Das Alcatel One Touch Idol X kommt in einer einfachen Pappverpackung, mit dabei ist ein USB-Kabel, ein Netzteil und billig aussehende Stereo-Kopfhörer (siehe Unboxing-Video). Doch das wichtigste konnte im ersten Anfassmoment überzeugen und zwar das Idol X selbst. Das Smartphone besteht vorne komplett aus Glas, die Rückseite besteht aus Kunststoff. Der Rückseitendeckel ist fest verbaut und lässt sich somit nicht entfernen, um den Akku auszutauschen. Dafür fühlt er sich solide an und wackelt nicht, dazu ist er matt und weist in meinem Fall eine freundliche, fast grelle gelbe Farbe auf. Auch das geringe Gewicht merkt man sofort, es ist eines der leichtesten 5 Zoll Smartphones. Alle Anschlüsse sind gut zugänglich, die Knöpfe haben einen guten Druckpunkt.

Insgesamt ist das Design und die Verarbeitung hochwertiger als bei einem Samsung Galaxy S4. Es bereitet Freude, das Smartphone in die Hand zu nehmen.

Brillantes Display & eigentlich gute Hardware

Das Display des Alcatel One Touch Idol X verdient ein eigenes Kapitel. Durch die FullHD Auflösung ist es unglaublich scharf, Schriften sehen aus wie gedruckt, auch weil man das Display auch komplett flach betrachtet ablesen kann. Die Farben sind natürlich und gut gesättigt, wer für eine längere Zeit Videos schauen möchte, ist mit dem Idol X gut aufgehoben. Um ehrlich zu sein, steht das Display des Alcatel One Touch Idol X teuren Flaggschiffen wie dem LG G2 oder dem Samsung Galaxy S4 in nichts nach. Hut ab, Alcatel One Touch.

Im Idol X ist ein MediaTek Quadcore Prozessor sowie 2GB RAM eingebaut, was theoretisch mehr als genug Leistung für die meisten Aufgaben bedeutet. Leider hat Alcatel One Touch die Benutzeroberfläche soweit verpatzt, dass diese sehr oft ruckelt. Allein schon das Entsperren des Bildschirms macht einfach keinen Spaß, da das „Entsperrkügelchen“ eine komplette Sekunde braucht, um dem Finger zu folgen. Das kann einfach nicht sein. Andererseits öffnen Apps schnell und sobald man sich in einer App wie Facebook oder Whatsapp befindet, funktioniert auch alles schnell und flüssig. Auch für Spiele ist das Alcatel One Touch Idol X geeignet, wobei man damit nicht die aufwendigsten Titel spielen kann. Schaut bei Bedarf mein Gaming-Special des Idol X an.

Von den 16GB Speicher sind ca. 10-11GB frei zugänglich. Der Speicher lässt sich leider nicht mit microSD Karten erweitern. Eine Besonderheit des Alcatel One Touch Idol X sind die zwei SIM-Kartenschächte. Ihr könnt also zwei Telefonnummern gleichzeitig betreiben, müsst es aber natürlich nicht.

Verpatzte Software

Unter der Oberfläche des Alcatel One Touch Idol X verbirgt sich Android 4.2.2, womit ihr ein aktuelles System erhaltet. Dadurch habt ihr auch Zugang zum Google Play Store und einer Fülle an Apps und Spielen. Darüber hinaus hat Alcatel One Touch die Benutzeroberfläche verändert, sodass der Hauptbildschirm aus diversen Widgets besteht, die diverse Informationen wie Kalender, Facebook-Updates etc. anzeigen. So gibt es auch keine Schaltfläche für alle Apps mehr, sondern man muss auf dem Hauptbildschirm hochwischen. Leider sind alle Animationen derart langsam und ruckelig, dass es keinen Spaß macht das Gerät zu bedienen. Das ist auch der größte Schwachpunkt des Alcatel One Touch Idol X – die verpatzte Software. Die Oberfläche ist ja durchaus schön anzusehen und informativ dazu, nur leider wurde sie so wenig an die gute Hardware angepasst, dass es frustrierend ist, das Gerät zu benutzen.

Abgesehen davon sind die zusätzlichen Funktionen durchaus nützlich, so gibt es zwei Energiesparmodi, der erste erlaubt keine Datenverbindungen, wenn das Display aus ist, was schonmal einen halben Tag zusätzliche Akkulaufzeit bedeuten kann. Der zweite schaltet komplett alle Smartphone-Funktionalitäten ab, sodass man damit nur noch telefonieren und SMS schreiben kann. Meiner Meinung nach ist der letzte Modus wohl nur dafür geeignet, um die letzten 5% Akkuladung zu überleben. Der 2000mAh Akku leistet ausreichende Arbeit, um das Smartphone durch einen Arbeitstag zu bringen. Wer es nur gelegentlich nutzt, schafft auch knappe zwei Tage. Ein Akkuwunder ist das Alcatel One Touch wahrlich nicht.

Fazit

Es ist wirklich schade, dass Alcatel One Touch die Software soweit verpatzt hat, dass es einfach keinen Spaß macht dieses Smartphone zu bedienen. Dabei ist es mit Sicherheit kein großes technisches Problem, das zu lösen ist, denn das Eisen, also die Hardware, bietet genug Leistungsreserven. Das Display ist ein Traum, die Verarbeitung gut und es liegt einfach gut in der Hand. Aufgrund der langsamen Software kann ich das Alcatel One Touch Idol X aber im Moment leider nicht empfehlen. Ob Alcatel One Touch mit einem Software-Update nachhilft, wird sich noch herausstellen.

0 3 49550 17 Januar, 2014 Reviews, Smartphones, Video Januar 17, 2014

Autoreninfo

Hi, ich bin Daniil und ich betreibe TBLT.de. Es ist meine Leidenschaft über Technik zu bloggen und mit euch darüber zu diskutieren! +

Zeige alle Artikel von Daniil Matzkuhn
  • Maik

    Kann den Test so nicht nachvollziehen, mein Gerät läuft absolut flüssig und es hakt nichts, auch das Entsperren mit dem „Kügelchen“ läuft flüssig und ist ein Hingucker. Das war im Auslieferungszustand so und ist jetzt nach dem Installieren vieler Apps immer noch so. Aktuell habe ich auf den Nova-Launcher gewechselt und auch hier gehen alle Animationen flüssig. Für mich das erste brauchbare Dual-SIM Handy, das in D erhältlich ist.

    • Das Gerät im MediaMarkt war leider genauso lahm. Ich finde es auch sehr schade, eventuell gibt es aber unterschiedliche Chargen. In jedem Fall ist so eine Streuung nicht positiv.

  • Premtim

    Hallo, Danke für dein Test Ich habe es mir gekauft und wollte mal was dazu sagen.

    Also als erstes bei dem Testgerät von Mediamarkt habe Ich das gleiche festgestellt wie Daniil auch beim Lockscreen verzögerungen und das rum wischen wahr auch nicht Ruckelfrei, allerdings hab Ich mir trz. des Ruckeln mir das Idol X gekauft Ich wahr einfach begeistert vom Design xD Aber bei meinem gerät lief aufeinmal alles einwandfrei alles funkioniert Ruckelfrei das herumwischen und so weiter auch der Lockscreen wahr ganz normal ohne verzögerung Multitasking (hab zum erstenmal ein Quad Core gerät) bei einem 4-kern Prozessor wahr deutlisch zu spüren Multitasking funkioniert bei mir echt sehr gut Ich kann immer hin und her Switchen ist garkeinproblem.

    Camera 13 Megapxel ist zwahr ganz nett aber Ich denk mal das der Sensor nicht der beste ist aber die Fotos sind Relativ sehr gut darrgestellt auch wenn man beim Zoomen Rauschen drin hat.

    Lieber Daniil Ich habe eine bitte an dich denn Ich suche schon verzweifehlt nach Schutzfolien aber im EInzelhandel kan man sowas nicht finden und im I-Net kann Ich fürs erste nichts besorgen doch hab mich mal schlau gemacht und das display soll ja ein Dragontrail glass haben das genau so gut sein soll wie Gorilla glass soll sogar Stabiler sein als Gorilla glass doch Ich höre von Dragontrail zum erstenmal und wollte daher wissen ob du denn Eventuel noch ein Video machen könntest mit dem Idol X um das dragontrail mal zu testen da Ich das jetzt nicht bei mir Testen will wollte Ich deshalb fragen ob du das denn machen könntest bei deinem testgerät (Idol X) Danke im Voraus PS:deine Empfehlungen sind echt gut.

    (Srry wegen meiner Rechtschreibung wohne aber seit Ich 7 wahr nicht mehr in Deutschland. :))

Verwandte Artikel

Suchen

Werde Fan!

Anzeige

Google+