Verfasst von

ASUS MeMO Pad 7 Kurztest

Auf der IFA 2014 hat ASUS das neue MEMO Pad 7 vorgestellt, ein 7 Zoll Android Tablet, das durch einen günstigen Preis und eine gute Ausstattung besticht. Wir haben uns das neue Tablet angeschaut.

Zunächst fällt einem das brillante Display mit einer Diagonale von 7 Zoll und einer Auflösung von 1080×1920 Pixeln, also FullHD auf. Farben sind schön gesättigt, die Blickwinkel sind weit und Schriften sind klar abzulesen. Ein wirklich feines Display, das Spaß macht.

Genauso fein sieht die hochglänzende Rückseite des ASUS MeMO Pad 7 auf, bis man diese anfasst. Genau in diesem Moment ist sie nämlich mit Fingerabdrücken übersäht, vor allem die rot-braune Version; die schwarze ist davon weniger betroffen, weil sie matt ist. Bemerkenswert ist aber auf jeden Fall das geringe Gewicht von 269g sowie die geringe Dicke mit 8,3mm.

Auf dem ASUS MeMO Pad 7 läuft Android 4.4 mit einer ASUS-eigenen Oberfläche, die über viele sinnvolle Erweiterungen verfügt und insgesamt ansprechend gestaltet ist. Der Intel Prozessor mit 4 Kernen und 1,86GHz wird von 2GB RAM unterstützt, was für ein flüssiges Arbeiten sorgt. Ruckler oder Ähnliches sind uns nicht aufgefallen.

Schön flüssig geht übrigens auch der Preis für das ASUS MeMO Pad 7 von den Lippen. Für 199€ wird das Tablet mit 16GB Speicher in diesem Jahr verfügbar sein. Auf den ersten Blick ein sehr gelungenes Gesamtpaket.

1 0 76860 11 September, 2014 Asus, IFA 2014, Tablets, Video September 11, 2014

Autoreninfo

Hi, ich bin Daniil und ich betreibe TBLT.de. Es ist meine Leidenschaft über Technik zu bloggen und mit euch darüber zu diskutieren! +

Zeige alle Artikel von Daniil Matzkuhn

Verwandte Artikel

Suchen

Werde Fan!

Anzeige

Google+