Artikel der Kategorie:Tablets

ExoPC Slate Hands-On
Verfasst von
31 Mai

ExoPC Slate Hands-On

Engadget hatte auf der heute beginnenden Computex das Vergnügen, einen Prototypen des ExoPC Slate testen zu dürfen.

Das Windows 7 Tablet besitzt einen 11,6 Zoll großen kapazitiven Multitouchscreen mit eine Auflösung von 1366 x 768 Pixeln und liegt damit genau zwischen dem iPad (9,7″) und dem 12,1″ großen Joojoo und ist dabei laut engadget trotzdem genauso schlank und leicht wie das iPad. Ebenso zu der Austattung gehören zwei USB-Ports, ein SD-Karten Slot und ein HDMI-Ausgang. Für Videochats steht auf dem oberen Rahmen eine VGA-Frontkamera bereit. Das Slate wird von einem 1,6GHz schnellen Intel Atom N450 betrieben, besitzt 2GB Arbeitsspeicher und eine schnelle 32GB SSD. Für flüssige Videowiedergabe sorgt ein Broadcom Crystal HD chip, der 1080p-Videos flüssig auf den Bildschirm oder über den HDMI-Anschluss auf den eigenen Fernseher bringt.

0 1 21910 31 Mai, 2010 Andere mehr
Amtek: Tablets für alle
Verfasst von
30 Mai

Amtek: Tablets für alle

Amtek will auf der Computex in Taipeh, der größten IT-Messe in Asien, gleich eine ganze Modellpalette von 10 und 12-Zoll Tablets vorstellen. Die Plattformen reichen dabei von Nvidia Tegra, über Freescale, Intel Atom bis hin zu Core2Duo Prozessoren der CULV Plattform. Dementsprechend vielfältig fallen die Betriebssysteme der Tablets aus, mit dabei sind Windows CE 6.0, Windows 7, Android 2.0 und eine unbekannte Linux-Distribution.

Ob und wann diese Tablets auf dem europäischen oder sogar deutschen Markt kommen, ist bis jetzt noch nicht bekannt. Hoffen wir auf mehr Informationen von der Computex. Denn Amtek hat zumindest begriffen, dass Tablets ganz klar auf dem Vormarsch sind.

0 2 15110 30 Mai, 2010 Andere mehr
iPad-Verkaufsstart: Apple's Strategie geht auf
Verfasst von
28 Mai

iPad-Verkaufsstart: Apple's Strategie geht auf

Nachdem gestern schon einige iPad-Besteller sich an dem Gerät erfreuen durften, weil sie es schon vorher ausgeliefert bekommen haben, folgte heute der offizielle internationale Verkaufsstart. Trotz des großen Ansturms beim US-Verkaufsstart, blieben die Riesen-Schlangen oder gar Zelte vor den Apple Stores in Deutschland aus. Kleinere Schlangen bildeten sich in Berlin vor dem Gravis Store mit etwa 70 Wartenden sowie etwas größere Schlangen vor den Apple Stores in Frankfurt und München.

0 0 14530 28 Mai, 2010 iPad mehr
Meizu stellt Tablet vor
Verfasst von
27 Mai

Meizu stellt Tablet vor

Der chinesische Hersteller Meizu, unter anderem bekannt durch seine iPhone-Nachahmung, hat vor kurzem ein eigenes Tablet vorgestellt. Das Meizu mBook soll, wie damals das Meizu M8 im Vergleich zum iPhone, dem iPad in nichts nachstehen und wird von einem 1,5Ghz Snapdragon Prozessor betrieben, der auch flüssige Videowiedergabe über den eingebauten HDMI-Port erlauben sollte. Denn der fehlende HDMI-Port beim iPad hat viele potentielle Kunden enttäuscht.

0 0 11170 27 Mai, 2010 Andere, Tablets mehr
iPad-Tarifänderung bei Vodafone
Verfasst von
27 Mai

iPad-Tarifänderung bei Vodafone

Vodafone hat gestern die iPad Tarife um 5€ gesenkt und bietet jetzt auch kostenloses Surfen bis zum 31. Juli an. Der Tarif „Vodafone MobileInternet Basic Monatspaket“ kostet nun also nur noch 14,95€ im Monat und beinhaltet ein Inklusivvolumen von 200MB. Die Monatsflat kostet hingegen 24,95€ im Monat und beinhaltet keine Volumenbegrenzung, jedoch eine Geschwindigkeitsdrosselung ab einem Volumen von 3GB auf 64kbit/s. Die Nutzung der SIM-Karte ist ausdrücklich nur im iPad erlaubt. Ob eine Nutzung in anderen Geräten berechnet wird, wird sich in den nächsten Tagen noch herausstellen müssen. Beide Pakete können monatlich gekündigt und gebucht werden und verlängern sich immer um einen weiteren Monat. Jedes Paket beinhaltet die kostenlose Flat bis zum 31.Juli, die sich, insofern man nicht kündigt, in eine Monatsflat für 24,95€ verwandelt.

Mit der Preisänderung passt sich Vodafone den Preisen von o2 an, wobei o2 für 15€ 1GB Volumen bietet.

via fsklog.com

Quelle: vodafone.de

0 0 12340 27 Mai, 2010 iPad, Tarife mehr
WeTab-Start wird weiter verschoben
Verfasst von
27 Mai

WeTab-Start wird weiter verschoben

Das deutsche Konkurrenz-Produkt zum iPad „WeTab“ wird auf der Amazon-Seite seit heute als „lieferbar ab dem 19. September“ angezeigt. Dadurch verschiebt sich die Massenverfügbarkeit von dem geplanten August-Launch um einen weiteren Monat. Außerdem soll das WeTab heute kurzzeitig etwas teurer geworden sein, was von dem WeTab-Team mit einem Versehen des Amazon-Systems erklärt wurde. Hoffentlich handelt es sich auch bei der Auslieferungsverschiebung nur um einen System-Fehler.

0 0 13200 27 Mai, 2010 WeTab mehr
iBooks und iWork-Apps im deutschen iPad-AppStore verfügbar
Verfasst von
26 Mai

iBooks und iWork-Apps im deutschen iPad-AppStore verfügbar

Der iBookstore kann ja schon seit längerem von einem US-iPad erreicht werden, iBooks kann jedoch erst seit heute mit dem deutschen iTunes Account heruntergeladen werden. Zur Zeit befinden sich jedoch nur kostenlose Bücher des Projekts Gutenberg.

Außerdem sind heute die drei iWork Apps Keynote, Pages und Numbers zum Preis von knapp 8€ im AppStore erschienen. Die drei Apps sind vom Mac bekannt und können über iTunes mit dem Mac synchronisiert werden. Eine Synchronisation mit Microsoft’s Office scheint noch nicht möglich zu sein, sodass die Perfektion der Arbeit wohl nur auf einem Mac möglich ist.

0 1 13070 26 Mai, 2010 iPad, Software mehr

Werde Fan!

Suchen