Artikel der Kategorie:Smartphones

Vergleich: Nokia X, X+ & Nokia XL – erster Eindruck
Verfasst von
02 März

Vergleich: Nokia X, X+ & Nokia XL – erster Eindruck

Wie erwartet hat Nokia auf dem Mobile World Congress in Barcelona Android Smartphones vorgestellt. Natürlich habe ich sie mir genauer angesehen. Hier sind Nokia X, Nokia X+ und Nokia XL.

Unterschied zwischen Nokia X und X+

Die einzigen Unterschiede zwischen dem Nokia X und Nokia X+ liegt beim Arbeitsspeicher. Das Nokia X+ besitzt 768MB Arbeitsspeicher, während das Nokia X nur 512MB hat. Den geringeren Speicher merkt man bei der Bedienung durchaus, die beim X einfach nicht ganz so flüssig läuft wie beim X+. Der zweite Unterschied: Dem X+ liegt eine 4GB große Speicherkarte im Lieferumfang bei.

Nokia XL im Vergleich

Das Nokia XL ist im Vergleich zum X+ größer, da es statt einem 4 Zoll Bildschirm einen 5 Zoll Bildschirm besitzt. Die Auflösung ist allerdings gleich und beträgt 800 x 480 Pixel, sodass alle Geräte den gleichen Inhalt darstellen, beim XL einfach nur größer, aber eben nicht mehr. Die Farben als auch die Schwarzwerte sind bei allen Display wirklich gut, da Nokia hier auf hochwertige IPS-Panels setzt. Während das Display des X/X+ scharf ist, merkt man die Körnung beim Nokia XL schon deutlich.

0 0 24400 02 März, 2014 MWC 2014, Nokia, Video mehr
Erster Eindruck: Sony Xperia Z1 Compact
Verfasst von
31 Januar

Erster Eindruck: Sony Xperia Z1 Compact

Seit kurzem ist das Sony Xperia Z1 Compact in Deutschland erhältlich und in diesem Artikel möchten wir über unsere ersten Eindrücke berichten. Mit Abmessungen von 127,0 x 64,9 x 9,5 mm bei einem Gewicht von rund 137 Gramm inklusive fest verbautem Akku ist das Xperia Z1 Compact angenehm handlich, aber dennoch alles andere als klein. Dennoch gehört das Gerät zu den kleineren Smartphones, vor Allem wird man aktuell kein Gerät dieser Größe mit solch beeindruckenden technischen Daten finden.
Wir haben das Sony Xperia Z1 Compact in der Farbe weiß vorliegen, wobei sich die weiße Farbe auf die Rückseite sowie einen schmalen Rahmen an der Front beschränkt. Das Gerät liegt sehr gut in der Hand und fühlt sich außerordentlich hochwertig an. Das liegt zum einen an den verbauten Materialien (Glas auf Front und Rückseite, Metall am Rahmen) und zum anderen am Gewicht, welches nicht zu leicht und nicht zu schwer ist. Das Display ist hell und bietet eine gute Darstellung, einzelne Pixel lassen sich nicht erkennen.

0 0 71080 31 Januar, 2014 Android, Smartphones, Sony mehr
LG G Flex im Unboxing
Verfasst von
28 Januar

LG G Flex im Unboxing

Das LG G Flex ist das erste komplett gebogene und flexible Smartphone in Deutschland und erscheint am 7. Februar bei Vodafone. Auf dem Presseevent in Berlin haben wir ein Testexemplar erhalten und haben es gleich ausgepackt.

Der erste Eindruck? Das LG G Flex ist groß, sehr groß – der 6 Zoll Bildschirm ist in etwa so groß wie ein LG G2 oder ein Samsung Galaxy S4. Nimmt man es in die Hand, so fühlt es sich trotz der Größe leicht an. Durch die Biegung liegt es angenehm in der Hand, die rückseitigen Tasten machen bei der Größe Sinn, da man für die Lautstärkeregelung somit nicht einmal komplett um das Gerät herumgreifen kann. Videos und Bilder wirken diese durch die Biegung natürlicher und haben einen leichten und angenehmen 3D-Effekt. LG erklärt es wie bei den Curved TVs dadurch, dass durch die Biegung jedes Auge den gleichen Abstand zu jedem Punkt auf dem Bildschirm hat.

0 0 17920 28 Januar, 2014 LG, Video mehr
Mugenizer N11 mit Qi im Unboxing & Test
Verfasst von
27 Januar

Mugenizer N11 mit Qi im Unboxing & Test

Der Mugen Mugenizer N11 ist ein mobiler Akku mit 4800mAh, der euer Smartphone via USB aber auch drahtlos per Qi laden kann. Wir haben uns ein Testgerät besorgt und einem Test unterzogen.

In der stabilen Verpackung des Mugenizer N11 befindet sich weiter noch ein weißes USB Netzteil sowie ein dazugehöriges weißes microUSB-Ladekabel. Mit diesem ist der Akku in etwa 5-6 Stunden aufgeladen. Der Mugenizer N11 besteht aus weißem glänzenden Kunststoff und wiegt knapp über 200 Gramm. Der mobile Akku fühlt sich insgesamt fest und stabil an, nichts wackelt oder knarzt. Die kleinen Plastikfüße sollen ein Zerkratzen verhindern, lassen den Akku aber trotzdem auf glatten Flächen hin- und herrutschen.

0 1 50670 27 Januar, 2014 Reviews, Smartphones, Zubehör mehr
Alcatel One Touch Idol X im Testbericht
Verfasst von
17 Januar

Alcatel One Touch Idol X im Testbericht

Das Alcatel One Touch Idol X war eines meiner Highlights auf der IFA 2013, denn es bot ein brillantes FullHD Display und eine gute Ausstattung für wenig Geld. Nachdem es nun in Deutschland verfügbar ist, habe ich mir ein Exemplar besorgt und dem Alltagstest unterzogen. Ohne zu viel vorwegzunehmen, bin ich enttäuscht. Warum, erfahrt ihr in diesem Testbericht!

Das Idol X glänzt mit guter Verarbeitung

0 3 51790 17 Januar, 2014 Reviews, Smartphones, Video mehr
Alcatel One Touch Idol X im Spiele-Test
Verfasst von
02 Januar

Alcatel One Touch Idol X im Spiele-Test

Das Alcatel One Touch Idol X hat mit einem großen und scharfen FullHD Display und einem schnellen Quad-Core Prozessor einiges für Spieler zu bieten. Aus diesem Grund habe ich mir vier gängige Spiele heruntergeladen und für euch angespielt. Von Fruit Ninja über Granny Smith bis hin zu Asphalt 8 und Dead Trigger 2 zeige ich euch, wie gut ihr mit dem Alcatel One Touch Idol X spielen könnt.

Das Ergebnis ist überraschend und durchwachsen. Während einige Spiele flüssig laufen und Spaß bereiten, ruckelt Asphalt 8 ohne Ende. Aber schaut euch einfach das Video oben an.

0 2 17750 02 Januar, 2014 Smartphones, Video mehr
Test: Instagram Fotos drucken lassen mit Printstagr.am
Verfasst von
29 Dezember

Test: Instagram Fotos drucken lassen mit Printstagr.am

Auf Instagram teile ich meine Lieblingsfotos mit meinen Freunden und der ganzen Welt und manche würde ich am liebsten an die Wand hängen. Mit printstagr.am ist das möglich, denn dieser Dienst druckt eure Instagram-Bilder auf Fotopapier und schickt sie euch nach Hause. Eine tolle Sache, die ich mal ausprobiert habe.

Bestellablauf auf prinstagr.am

Um eure Instagram Fotos drucken zu lassen, geht ihr auf printstagr.am und meldet euch kurz mit eurem Instagram-Account an. Danach habt ihr die Wahl zwischen drei Foto-Größen und diversen anderen Produkten wie Grußkarten, Mini-Büchern, Aufklebern und vielem mehr. Die Seite ist dabei übersichtlich und einfach aufgebaut, sodass es Spaß macht, dort zu bestellen. Ich habe mich für 24 große Quadrate (squares – 10x10cm) und 3 tiny books entschieden, der Gesamtpreis inklusive Versand betrug 36 Dollar. Innerhalb von einer Woche war das Paket von der Druckerei aus Taiwan mit FedEx da – vorbildlich.

0 2 120310 29 Dezember, 2013 Reviews, Smartphones, Zubehör mehr
Sony Xperia Z1 Testbericht
Verfasst von
12 Dezember

Sony Xperia Z1 Testbericht

Als ich das Sony Xperia Z1 auf der IFA zum ersten Mal in die Hand nahm, war ich positiv überrascht, denn Sony hatte offensichtlich alle Mängel des Vorgängers Sony Xperia Z ausgemerzt. Ein schnellerer Prozessor, eine bessere Kamera, ein großer Akku und dazu ein Aluminium-Glas-Gehäuse – vieles spricht für das Sony Xperia Z1. Doch wie gut schlägt es sich im Alltag? Dies und mehr erfahrt ihr in diesem Sony Xperia Z1 Testbericht!

Tolles Design & hervorragende Verarbeitung

Das Sony Xperia Z1 fühlt sich großartig an. Der Aluminium-Rahmen ist schön kühl und verleiht eine hohe Stabilität. Hinzu kommt sowohl auf der Front- als auch auf der Rückseite Glas, das weiter zur Wertigkeit beiträgt. Dadurch, dass das Sony Xperia Z1 wasserdicht ist, sind fast alle Anschlüsse hinter Laschen versteckt, sodass man zum Beispiel zum Laden des Smartphones die microUSB-Abdeckung abmachen muss. Einige könnte es stören, mich persönlich hat es nicht gestört. Wen es stört, der hat die Möglichkeit das Xperia Z1 mit einer Dockingstation über einen Magnetanschluss zu laden. Der 3,5mm Kopfhöreranschluss ist im Vergleich zum Vorgänger offen zugänglich (und trotzdem wasserdicht), was ich bei meinem häufigen Musikgenuss zu schätzen weiß.

0 0 55340 12 Dezember, 2013 Reviews, Sony, Video mehr
Testbericht: Huawei Ascend Mate
Verfasst von
12 November

Testbericht: Huawei Ascend Mate

Der Trend geht schon seit Langem zu großen Smartphones. Mit dem Ascend Mate hat Huawei ein 6 Zoll großes Phablet vorgestellt, welches über ordentlich Leistung und einen super Akku verfügt.

Design und Verarbeitung:

Das erste, was am Huawei Ascend Mate auffällt, ist die schiere Größe des 6,1 Zoll großen Displays. Ansonsten wirkt das Ascend Mate schlicht, ja beinahe schon langweilig. Auf der Frontseite befindet sich nur das Display, eine Frontkamera, sowie der Schriftzug HUAWEI. Auf der Rückseite befindet sich die 8 Megapixel Kamera, sowie ein LED-Blitz. Auch hier hat sich Huawei mit einem dezentem Logo verewigt. Auf der rechten Seite befindet sich der An/Ausschalter, sowie die Lautstärkewippe. Die Tasten haben einen leichten und sehr angenehmen Druckpunkt.
Obwohl Huawei beim Ascend Mate fast ausschließlich auf Kunststoff setzt, fühlt sich das Smartphone wertig an. Nichts knarzt und quietscht, Huawei hat also bei der Verarbeitung sehr gute Arbeit geleistet. Die Rückseite besitzt eine Softtouch-Oberfläche, welche für eine sehr angenehme Haptik sorgt. Mit seinen Maßen von 16,3 x 8,5 x 9 Zentimeter und einem Gewicht von 198 Gramm ist das Mate nicht unbedingt das leichteste und filigranste Smartphone. (Zum Vergleich: Das iPhone 5S hat Maße von 12,4 x 5,9 x 0,76 cm und wiegt nur 112 Gramm.)

0 0 62290 12 November, 2013 Reviews, Smartphones, Video mehr

Werde Fan!

Suchen