Artikel mit den Tags: galaxy s4

Ausprobiert: Mit Vodafone Wallet & SmartPass mobil bezahlen
Verfasst von
20 März

Ausprobiert: Mit Vodafone Wallet & SmartPass mobil bezahlen

Mobiles Bezahlen mit dem Smartphone wird ja seit den ersten NFC-fähigen Smartphones erwartet. Der Netzbetreiber Vodafone hat jetzt mit Vodafone Wallet und SmartPass in Deutschland als erster ein komplett digitales Angebot gestartet. Im Vergleich zu mpass von o2 (ich berichtete) bietet Vodafone mit der Vodafone Wallet die Möglichkeit ohne NFC-Aufkleber oder ähnliches zu bezahlen und auch das Portemonnaie zu ersetzen. Ich habe heute Vodafone Wallet und SmartPass in Berlin ausprobiert und das sind meine ersten Erfahrungen.

Vodafone SmartPass App

Die Vodafone SmartPass App ist der Kern der Vodafone Wallet, denn damit bezahlt man letztendlich. Am einfachsten kann man sich SmartPass als eine Prepaid-Kreditkarte vorstellen, die im Smartphone gespeichert wird. Um mit dem Smartphone zu bezahlen, legt man es einfach auf das Bezahlterminal an der Kasse und schon ist der Betrag abgebucht. Bis zu einem Betrag von 25€ muss man keine PIN eingeben, ab 25€ erfolgt über das Bezahlterminal eine PIN-Eingabe. Es funktioniert also wirklich wie eine VISA-Karte. Die App muss zum Bezahlen übrigens nicht aufgerufen werden, ja, das Smartphone muss nicht mal eingeschaltet sein. Letztere Funktion kann man übrigens auch deaktivieren, sodass mit einem ausgeschaltetem Handy auch keiner bezahlen kann. Ist das Handy jedoch an, so wird man über die Benachrichtigungszeile sofort über den Betrag der Abbuchung informiert. Die Transaktionsüberwachung funktioniert wirklich gut und ist sehr praktisch, man hat auf einen Blick alle Umsätze parat.

0 11 408560 20 März, 2014 Smartphones, Tarife mehr
Mophie Juice Pack für Samsung Galaxy S4 im Test + Verlosung
Verfasst von
06 Oktober

Mophie Juice Pack für Samsung Galaxy S4 im Test + Verlosung

Wer kennt es von euch: Am Ende des Tages ist der Akku des Samsung Galaxy S4 leer, sodass nicht mal genug Strom für eine Whatsapp-Nachricht ist. Die Lösung ist ein externer Akku, der das Smartphone bei Bedarf auflädt. Mit dem Mophie Juice Pack für das Samsung Galaxy S4 könnt ihr aber nicht nur das Handy um 80% aufladen, sondern habt auch gleichzeitig eine Schutzhülle. Ob das Mophie Juice Pack für das Galaxy S4 das hält, was es verspricht, erfahrt ihr in diesem Testbericht.

Das Mophie Juice Pack kommt in einer stabilen Verpackung inklusive eines microUSB Ladekabels. Ein USB-Ladeadapter fehlt, man kann jedoch das Netzteil des Galaxy S4 problemlos benutzen. Der Akku ist insgesamt in vier Farben erhältlich: Schwarz, weiß, rot und pink.

0 51 98080 06 Oktober, 2013 Reviews, Video, Zubehör mehr
LG G2 im Test – das beste Android-Smartphone
Verfasst von
30 September

LG G2 im Test – das beste Android-Smartphone

Anfang August wurde das LG G2 in New York vorgestellt, ein Top-Smartphone aus Südkorea, das es mit Bestsellern wie dem Samsung Galaxy S4 oder dem HTC One aufnehmen will. Dabei verbaut LG die neueste Prozessorgeneration, setzt bei der Kamera als erster im Android-Bereich auf optische Bildstabilisierung und setzt auf einen 3000mAh großen Akku. Ob der Frontalangriff klappt und das LG G2 im Alltag überzeugt?

Verarbeitung und Materialwahl

Das LG G2 besteht vorne aus einer Gorilla Glas Scheibe, die wie beim Nexus 4 am Rand nahtlos in das Gehäuse übergeht. Die Rückseite des LG G2 besteht aus Kunststoff, der ein Carbon-ähnliches Muster aufweist, das je nach Licht eine gewisse „Tiefe“ aufweist. Durch die glänzend lackierte Rückseite werden Fingerabdrücke magisch angezogen, dafür überzeugt jedoch die Verarbeitung. Spaltmaße oder eine wackelige Abdeckung sucht man vergebens, das Gehäuse ist hervorragend verarbeitet und fühlt sich hochwertiger an als ein Galaxy S4. Apropos Abdeckung, diese lässt sich nicht entfernen, der Akku ist also fest eingebaut. Dadurch konnte LG auch die Wölbung des Gehäuses gut nutzen, um einen noch größeren Akku einbauen zu können.

0 21 515130 30 September, 2013 LG, Reviews, Video mehr
LG G2 & Samsung Galaxy S4: Vergleich & Kurztest
Verfasst von
26 September

LG G2 & Samsung Galaxy S4: Vergleich & Kurztest

Das LG G2 ist das neue Flaggschiff von LG und so ergibt es Sinn es mit dem Verkaufsschlager Samsung Galaxy S4 zu vergleichen. Beide Smartphones hatte ich nun 3 Wochen im Einsatz. Was hat mir besser gefallen, wo liegen die Stärken des LG G2 im Vergleich?

Das Display des LG G2 ist größer, um 0,2 Zoll in der Diagonale um genau zu sein. Durch die On-Screen-Tasten ist dies aber vor allem bei Vollbildaufgaben von Vorteil, also zum Beispiel beim Betrachten von Videos und Fotos. Ansonsten ist das Display vor allem etwas breiter. Positiv sind die realistischen Farben sowie ein wirklich weißes Weiß aufgefallen, das Samsung Galaxy S4 übersättigt Farben gerne und auch das Weiß ist beim Super AMOLED Display nicht ganz weiß. Auch die sehr dünnen Displayränder des G2 beeindrucken. Von der Schärfe sind beide gleich auf, insgesamt gewinnt hier das LG.

0 10 601200 26 September, 2013 Featured, Samsung, Video mehr
Vergleich: Alcatel One Touch Idol X & Galaxy S4
Verfasst von
15 September

Vergleich: Alcatel One Touch Idol X & Galaxy S4

Das Alcatel One Touch Idol X ist gar nicht so viel anders als ein Samsung Galaxy S4. Schlechter? Kaum. Vergleichen wir die beiden doch einfach mal und stellen die Unterschiede heraus.

Das Samsung Galaxy S4 glänzt mit einem 5 Zoll großen FullHD Super Amoled Display, das vor allem durch ein tiefes schwarz und sehr knallige Farben gekennzeichnet ist. Das Alcatel One Touch Idol X muss sich da jedoch nicht verstecken: Ebenfalls 5 Zoll und FullHD Auflösung bieten ein genauso scharfes Bild, durch die IPS-Technologie wirken die Farben jedoch deutlich natürlich, auch wenn das Schwarz nicht ganz an das S4 herankommt.

0 3 62020 15 September, 2013 IFA 2013, Samsung, Smartphones, Video mehr
PocketBook CoverReader für Galaxy S4 im Kurztest – E-Ink Flip Cover
Verfasst von
11 September

PocketBook CoverReader für Galaxy S4 im Kurztest – E-Ink Flip Cover

Recht unscheinbar hat PocketBook den CoverReader auf der IFA 2013 vorgestellt – ein E-Ink Flip Cover für das Samsung Galaxy S4. Wie funktioniert es? Im Grunde ersetzt man das originale Rückcover des Galaxy S4 mit dem Coverreader, der auch gleichzeitig per microUSB unten eingedockt wird. Vorteil: Das S4 bleibt schön schlank; Nachteil: Es wächst etwa 1cm in die Höhe. Die Verarbeitung des Prototypen war in Ordnung, der verwendete Kunststoff war hochwertig. Nur die Verbindung zwischen Vor- und Rückseite war etwas zu locker.

Um eBooks auf dem E-Ink Display zu lesen muss man sich die PocketBook App herunterladen, wo man auch Bücher kaufen kann. Ein Tastendruck reicht dann aus und der Text wird auch auf dem CoverReader angezeigt. Um zwischen den Seiten zu navigieren kann man entweder die Lautstärketasten benutzen oder den Touchscreen des E-Ink Displays, der allerdings noch nicht funktionstüchtig war.

Der PocketBook CoverReader für das Samsung Galaxy S4 soll im Oktober für einen Preis von etwa 50-100€ erscheinen.

0 0 33020 11 September, 2013 IFA 2013, Samsung, Video, Zubehör mehr
Vergleich: Samsung Galaxy S4 LTE A GT-I9506 vs. GT-I9505
Verfasst von
07 September

Vergleich: Samsung Galaxy S4 LTE A GT-I9506 vs. GT-I9505

Samsung hat auf der IFA 2013 passend zum neuen LTE Cat. 4 Netz der deutschen Telekom das neue Samsung Galaxy S4 LTE A GT-I9506 vorgestellt. Ich habe es mit dem normalen Galaxy S4 GT-I9505 verglichen und zeige euch die Unterschiede.

Von außen sind beide Smartphone komplett baugleich, das Aussehen ist gleich. Die Veränderungen befinden sich im Herz des S4 – der CPU. Der Snapdragon 800 Chip ist mit 4 Kernen auf 2,3 GHz getaktet und bringt somit mehr Leistung mit sich, die man allerdings nicht spürt. Das Touchwiz bremst die CPU gut aus, einen Geschwindigkeitsunterschied habe ich nicht gemerkt. Mit dem Snapdragon 800 Prozessor gibt es auch das passende LTE-Modem, das bis zu 150Mbit/s im Download schafft. Diese Geschwindigkeiten werden bisher nur im Telekom und Vodafone Netz unterstützt.

0 0 196440 07 September, 2013 IFA 2013, Samsung, Video mehr
Sony Cybershot DSC-QX10 mit dem Galaxy S4 im Kurztest
Verfasst von
05 September

Sony Cybershot DSC-QX10 mit dem Galaxy S4 im Kurztest

Mein bisheriges persönliches IFA Highlight ist definitiv das Sony Cybershot DSC-QX10 Objektiv, das auf das Smartphone hinten aufgesetzt wird. Mit 18 Megapixeln und einem Zehnfachen Zoom sowie optischer Bildstabilisierung gelingen somit deutlich bessere Bilder, als mit einem Smartphone. Das Cybershot QX10 ist aber nicht nur mit dem neuen Sony Xperia Z1 kompatibel, sondern mit fast jedem Android Smartphone zwischen Android 2.3 und 4.2 sowie dem iPhone.

Die Verbindung zum Smartphone wird über WLAN und der Sony PlayMemories Mobile App hergestellt. Die Bedienung ist flüssig, die Übertragung des Bildes verzögert nur sehr wenig. Fokussieren, Zoomen und Auslösen kann man entweder über die Tasten am Objektiv oder durch die App. Es gibt derzeit auch drei Fotomodi, die sich aber meiner Meinung nach nicht unterscheiden. Als Auflösung stehen bis zu 18 Megapixel zur Verfügung, Videos werden mit 1080p geschossen.

0 1 56320 05 September, 2013 IFA 2013, Video, Zubehör mehr
RAVPower Qi kabelloses Ladegerät im Test
Verfasst von
29 August

RAVPower Qi kabelloses Ladegerät im Test

Kabellos das Smartphone aufladen – das ist schon lange kein Wunder mehr. Spätestens seit dem Nokia Lumia 920 oder dem Nexus 4 ist diese Funktion im Smartphone-Markt angekommen. Die meisten Hersteller setzen dabei auf den Qi-Standard (sprich: tschi), der auch am weitesten verbreitet ist. Das RAVPower Qi-Ladegerät ist ein günstiger Vertreter seiner Zunft, der in Deutschland erhältlich ist und ich habe ihn mir besorgt und einem Test unterzogen!

Einrichtung des RAVPower Qi

0 2 100640 29 August, 2013 Reviews, Smartphones, Zubehör mehr
Kommentar: Facebook Gewinnspiele nerven + Experiment!
Verfasst von
06 Mai

Kommentar: Facebook Gewinnspiele nerven + Experiment!

Ihr kennt es mit Sicherheit auch: Die halbe Facebook-Timeline ist gefüllt mit Gewinnspielen, die jedem vernünftigen Menschen merkwürdig vorkommen. Die Masche ist immer gleich: Eine große Ladung iPhones/Galaxy S4/MacBooks/[füge beliebiges teures Gadget ein] kann aufgrund eines banalen Grundes nicht mehr verkauft werden und wird deswegen verlost. 50, 100, ja manchmal Tausende davon!

Also habe ich mir heute einen Spaß erlaubt und ganz privat auf Facebook ein eigenes Gewinnspiel gestartet, das hieß:

facebook gewinnspiel anfang

0 1 23620 06 Mai, 2013 Allgemein mehr

Werde Fan!

Suchen