Artikel mit den Tags: preis

Huawei Ascend Y330 im ersten Kurztest
Verfasst von
12 März

Huawei Ascend Y330 im ersten Kurztest

Huawei hat auf der CeBIT das neue Huawei Ascend Y330 Smartphone für nur 99€ vorgestellt. Für den Preis bekommt man ein solides Android-Smartphone mit einem großen Display und einer guten Ausstattung, aber auch einigen Nachteilen. Wir haben uns das günstige Huawei Ascend Y330 angeschaut und das sind die ersten Eindrücke.

Schickes, kompaktes Design

Das Huawei Ascend Y330 ist ein kompaktes Smartphone, das sich gut mit einer Hand bedienen lässt. Das Gehäuse besteht aus glänzendem Kunststoff, der einen soliden Eindruck macht. Der Akkudeckel lässt sich entfernen und durch unterschiedliche Farben ersetzen, bei der Auslieferung ist die Rückseite jedoch wahlweise schwarz oder weiß. Öffnet man den Rückdeckel, so kann man dort den Akku austauschen und die SIM-Karte und microSD-Karte zur Speichererweiterung einsetzen. Das Huawei Ascend Y330 wird mit 4GB eingebautem Speicher ausgeliefert und kann mit bis zu 32GB großen microSD-Karten erweitert werden – mehr als ausreichend für Tausende von Bildern und Musiktiteln.

0 4 400920 12 März, 2014 Smartphones, Video mehr
LG G2 mini – erster Eindruck & Vergleich mit LG G2
Verfasst von
04 März

LG G2 mini – erster Eindruck & Vergleich mit LG G2

Kurz vor dem MWC hat LG das LG G2 mini angekündigt. Ich habe mir das kompakte Smartphone angesehen und es mit dem großen Bruder LG G2 verglichen.

Mit einem 4,7 Zoll Bildschirm ist das LG G2 mini nicht so recht mini und auch auch von der Qualität her ist das Display nicht so gut wie beim großen LG G2. Die Auflösung beträgt mit 960 x 540 Pixeln gerade mal ein Viertel der Pixel im G2. Schriften sehen deutlich körniger aus, da ist ein Sony Xperia Z1 compact oder ein HTC One mini vom Display deutlich besser. Ansonsten lässt es sich gut ablesen, die Farben sind gut und die Blickwinkel weit. Der Vorteil des kleineren Displays liegt aber klar in der Bedienung, so kann man nämlich das LG G2 mini deutlich einfacher mit einer Hand bedienen, während es beim G2 schwer ist.

0 0 41420 04 März, 2014 LG, MWC 2014, Video mehr
Sony Xperia Z2 Tablet – erster Eindruck, Preise & Zubehör
Verfasst von
03 März

Sony Xperia Z2 Tablet – erster Eindruck, Preise & Zubehör

Das Sony Xperia Z2 Tablet ist eines der interessantesten Neuankündigungen des MWC. Ich habe etwas Zeit mit dem Tablet verbracht und das sind meine ersten Eindrücke.

Verarbeitung & Design

Das Xperia Z2 Tablet besteht vorne aus kratzresistentem Glas, hinten aus mattem Kunststoff. Der Kunststoff ist matt, trotzdem zieht die schwarze Version Fingerabdrücke magisch an; die weiße Version ist da deutlich resistenter. Das Tablet ist mal wieder dünner und leichter geworden und ist somit nur noch 6,4mm dünn und wiegt als WiFi Modell 426g – ein iPad Air wiegt 50 Gramm mehr. Durch diese geringe Bauhöhe ist es aber auch nicht mehr ganz so verwindungssteif, man kann das Z2 Tablet nämlich mit etwas Widerstand in den Händen biegen. Insgesamt ist die Verarbeitung jedoch auf hohem Niveau und es macht Spaß das sehr leichte Tablet zu halten. Zusätzlich ist es wieder wasser- und staubgeschützt. Ihr könnt damit also problemlos sprichwörtlich baden gehen.

0 2 126600 03 März, 2014 MWC 2014, Sony, Video mehr
Lenovo Yoga Tablet 10 HD+ im ersten Eindruck
Verfasst von
01 März

Lenovo Yoga Tablet 10 HD+ im ersten Eindruck

Das Lenovo Yoga Tablet 10 HD+ wurde auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt und ich habe mir das Tablet genauer angesehen. Die Unterschiede zum Lenovo Yoga Tablet 10 sind nicht groß, aber sinnvoll.

Zum einen löst jetzt das Display mit FullHD auf, womit Schriften deutlich schärfer sind, sodass es angenehmer ist, längere Texte darauf zu lesen. Farben sehen gut aus, ebenfalls auch das tiefe schwarz. Zum anderen wurde der Prozessor auf einen Snapdragon 400 Quad Core mit 1,6GHz aufgestockt, ebenfalls aber auch der RAM auf 2GB verdoppelt. In der Benutzung bedeutet das, dass alles flüssig von statten geht und kaum Wartezeiten beim Öffnen von Apps entstehen. 

0 1 40680 01 März, 2014 Allgemein, MWC 2014, Tablets, Video mehr
Samsung Galaxy Note 3 & LG G2 im Vergleich
Verfasst von
21 September

Samsung Galaxy Note 3 & LG G2 im Vergleich

Beide auf der IFA 2013 vorgestellt stellen die neuesten Smartphones von LG und Samsung einige Benchmarks auf. Obwohl sie intern recht ähnlich sind, bedienen sie doch unterschiedliche Kunden. Was sind die Unterschiede und welches Phablet ist besser?

Der größte Unterschied ist ganz klar das Display. Mit 5,7 Zoll ist das Samsung Galaxy Note 3 wirklich groß und lässt sich nicht mehr anständig mit einer Hand bedienen. Dagegen wirkt das LG G2 fast schon klein, ist es nicht merklich größer als ein Samsung Galaxy S4. 5,2 Zoll misst die Displaydiagonale, sodass Einhandbedienung noch gut möglich ist – große Hände vorausgesetzt. Beide Displays sind wirklich hervorragend, das Galaxy Note 3 hat den großen Vorteil bei einem sehr tiefen Schwarzwert, dafür punktet das LG G2 mit natürlicheren Farben und einem dünneren Rahmen.

1 2 99710 21 September, 2013 IFA 2013, LG, Samsung, Video mehr
Vergleich: Alcatel One Touch Idol X & Galaxy S4
Verfasst von
15 September

Vergleich: Alcatel One Touch Idol X & Galaxy S4

Das Alcatel One Touch Idol X ist gar nicht so viel anders als ein Samsung Galaxy S4. Schlechter? Kaum. Vergleichen wir die beiden doch einfach mal und stellen die Unterschiede heraus.

Das Samsung Galaxy S4 glänzt mit einem 5 Zoll großen FullHD Super Amoled Display, das vor allem durch ein tiefes schwarz und sehr knallige Farben gekennzeichnet ist. Das Alcatel One Touch Idol X muss sich da jedoch nicht verstecken: Ebenfalls 5 Zoll und FullHD Auflösung bieten ein genauso scharfes Bild, durch die IPS-Technologie wirken die Farben jedoch deutlich natürlich, auch wenn das Schwarz nicht ganz an das S4 herankommt.

0 3 63290 15 September, 2013 IFA 2013, Samsung, Smartphones, Video mehr
Huawei MediaPad Vogue im Kurztest
Verfasst von
09 September

Huawei MediaPad Vogue im Kurztest

Neben dem MediaPad Youth wurde auf der IFA 2013 auch das MediaPad Vogue vorgestellt, ein günstiges Mittelklasse Tablet mit 3G HSPA Modem. Die Verarbeitung ist typisch sehr gut, mit einem Aluminiumgehäuse ist das Vogue sehr hochwertig verarbeitet. Das IPS-Display mit einer Auflösung von 1024×600 Pixeln ist nicht sehr scharf, allerdings von allen Seiten gut und hell ablesbar. Ein QuadCore Prozessor mit 1GB RAM sorgt für ausreichend Performance für Apps und Spiele aus dem Play Store, ein microSD-Karten-Einschub erweitert bei Bedarf den Speicher.

0 0 26510 09 September, 2013 Huawei, IFA 2013, Video mehr
Huawei MediaPad Youth im Kurztest
Verfasst von
09 September

Huawei MediaPad Youth im Kurztest

Das Huawei MediaPad Youth wurde auf der IFA 2013 vorgestellt und ist vor allem ein günstiges Angebot für junge Menschen. Mit einem DualCore Prozessor und 1GB RAM ist es schnell genug, um damit weniger anspruchsvolle Spiele zu spielen. Das 7-Zoll Display löst mit 1024×600 Pixeln auf und weist eine eher bescheidene Qualität auf, von vorne betrachtet ist es jedoch in Ordnung. 8GB eingebauter Speicher sind ordentlich, er lässt sich auch mit microSD-Karten erweitern.

Ein 3G Modem ist übrigens auch eingebaut, sodass man auch unterwegs surfen kann. Für 150€ erhält man also ein sehr gut verarbeitetes Tablet mit UMTS-Modul

0 0 29860 09 September, 2013 Huawei, IFA 2013, Video mehr
Mophie Juice Pack Air für iPhone 5 im Test
Verfasst von
18 Mai

Mophie Juice Pack Air für iPhone 5 im Test

Das Problem ist bei Smartphones weit verbreitet: der Akku hält nicht so lange durch, wie er eigentlich sollte. Oftmals ist selbst ein ganzer Arbeitstag nicht möglich, wenn der moderne Alleskönner etwas intensiver genutzt wird. Während einige Smartphones wie zum Beispiel die Samsung Galaxy Geräte den einfachen Tausch des Akkus ermöglichen, muss man beim Apple iPhone 5 auf spezielles Zubehör zurückgreifen – zum Beispiel mobile Akkus mit USB-Anschluss für das Ladekabel. Der Nachteil: neben dem Akku muss auch noch das Kabel mitgenommen werden. Viel zu umständlich und garantiert steht man in mindestens 50% der Fälle trotzdem mit leerem Akku da, weil der Zusatz-Akku oder das Kabel zuhause vergessen wurde.

1 0 61920 18 Mai, 2013 Reviews, Zubehör mehr
Test: RHA MA150 Kopfhörer
Verfasst von
06 Mai

Test: RHA MA150 Kopfhörer

Mit dem RHA MA150 führt der schottische Hersteller RHA einen günstigen aber guten Kopfhörer zum Preis von 19,95€ in seiner Produktspalette. Ob sich der Kauf lohnt, erfahrt ihr hier in unserem Test.

Die meisten Leserinnen und Leser dürften mit dem Branding RHA wohl zunächst nicht viel anfangen können, doch das noch recht junge Audio-Unternehmen aus Schottland kann mit einer kompakten und ordentlich segmentierten Angebot aufwarten. Der RHA MA150 bedient den Low-Budget-Bereich und ist bereits für 19,95€ bei Amazon oder rha.com erhältlich.

Die zu 100% reyclebare Verpackung aus umweltfreundlichen Materialien wirkt sehr aufgeräumt, es befindet sich neben dem Ohrhörer und drei Silikonpölsterchen nur noch eine minimalistische Bedienungsanleitung im Inneren.

0 0 24100 06 Mai, 2013 Reviews, Zubehör mehr

Werde Fan!

Suchen