Artikel mit den Tags: test

Sony Xperia Z1 Testbericht
Verfasst von
12 Dezember

Sony Xperia Z1 Testbericht

Als ich das Sony Xperia Z1 auf der IFA zum ersten Mal in die Hand nahm, war ich positiv überrascht, denn Sony hatte offensichtlich alle Mängel des Vorgängers Sony Xperia Z ausgemerzt. Ein schnellerer Prozessor, eine bessere Kamera, ein großer Akku und dazu ein Aluminium-Glas-Gehäuse – vieles spricht für das Sony Xperia Z1. Doch wie gut schlägt es sich im Alltag? Dies und mehr erfahrt ihr in diesem Sony Xperia Z1 Testbericht!

Tolles Design & hervorragende Verarbeitung

Das Sony Xperia Z1 fühlt sich großartig an. Der Aluminium-Rahmen ist schön kühl und verleiht eine hohe Stabilität. Hinzu kommt sowohl auf der Front- als auch auf der Rückseite Glas, das weiter zur Wertigkeit beiträgt. Dadurch, dass das Sony Xperia Z1 wasserdicht ist, sind fast alle Anschlüsse hinter Laschen versteckt, sodass man zum Beispiel zum Laden des Smartphones die microUSB-Abdeckung abmachen muss. Einige könnte es stören, mich persönlich hat es nicht gestört. Wen es stört, der hat die Möglichkeit das Xperia Z1 mit einer Dockingstation über einen Magnetanschluss zu laden. Der 3,5mm Kopfhöreranschluss ist im Vergleich zum Vorgänger offen zugänglich (und trotzdem wasserdicht), was ich bei meinem häufigen Musikgenuss zu schätzen weiß.

0 0 64460 12 Dezember, 2013 Reviews, Sony, Video mehr
SOL Republic Master Tracks XC Calvin Harris im Test
Verfasst von
19 November

SOL Republic Master Tracks XC Calvin Harris im Test

Kopfhörer gibt es wie Sand am Meer und in letzter Zeit hatte ich einige getestet. Die SOL Republic Master Tracks XC sind dabei ein besonderes Paar und zwar nicht, weil sie von Calvin Harris abgestimmt wurden, sondern weil sie einen mittlerweile selten gewordenen Klang besitzen. Mehr dazu in diesem Testbericht

Lieferumfang & Verarbeitung

Die SOL REPUBLIC Master Tracks XC kommen in einer schön gestalteten Box gemeinsam mit zwei unterschiedlichen Kabeln. Das kürzere Kabel ist auch etwas dünner und besitzt eine iPhone-Fernbedienung, die die Lautstärkeregelung, Play, Pause und die Rufannahme ermöglicht. Richtig, man kann damit auch telefonieren und hört sein Gegenüber genauso klar wie man selbst gut gehört wird. Das zweite Kabel ist spürbar dicker und durch die Spirale auch deutlich länger, dazu befindet sich am Ende ein eingebauter Schraubadapter für eine große 1/4 Zoll Klinke, praktisch für alle, die damit auch am Verstärker oder am Mischpult Musik hören möchten. Die Kabel sind also austauschbar, vorbildlich, denn diese gehen meist zuerst kaputt.

0 0 73980 19 November, 2013 Reviews, Video, Zubehör mehr
Testbericht: Huawei Ascend Mate
Verfasst von
12 November

Testbericht: Huawei Ascend Mate

Der Trend geht schon seit Langem zu großen Smartphones. Mit dem Ascend Mate hat Huawei ein 6 Zoll großes Phablet vorgestellt, welches über ordentlich Leistung und einen super Akku verfügt.

Design und Verarbeitung:

Das erste, was am Huawei Ascend Mate auffällt, ist die schiere Größe des 6,1 Zoll großen Displays. Ansonsten wirkt das Ascend Mate schlicht, ja beinahe schon langweilig. Auf der Frontseite befindet sich nur das Display, eine Frontkamera, sowie der Schriftzug HUAWEI. Auf der Rückseite befindet sich die 8 Megapixel Kamera, sowie ein LED-Blitz. Auch hier hat sich Huawei mit einem dezentem Logo verewigt. Auf der rechten Seite befindet sich der An/Ausschalter, sowie die Lautstärkewippe. Die Tasten haben einen leichten und sehr angenehmen Druckpunkt.
Obwohl Huawei beim Ascend Mate fast ausschließlich auf Kunststoff setzt, fühlt sich das Smartphone wertig an. Nichts knarzt und quietscht, Huawei hat also bei der Verarbeitung sehr gute Arbeit geleistet. Die Rückseite besitzt eine Softtouch-Oberfläche, welche für eine sehr angenehme Haptik sorgt. Mit seinen Maßen von 16,3 x 8,5 x 9 Zentimeter und einem Gewicht von 198 Gramm ist das Mate nicht unbedingt das leichteste und filigranste Smartphone. (Zum Vergleich: Das iPhone 5S hat Maße von 12,4 x 5,9 x 0,76 cm und wiegt nur 112 Gramm.)

0 0 70570 12 November, 2013 Reviews, Smartphones, Video mehr
Vicovation Vico-WF1 Unboxing: Autokamera mit Fahrspurassistent
Verfasst von
04 November

Vicovation Vico-WF1 Unboxing: Autokamera mit Fahrspurassistent

Die Vicovation Vico-WF1 ist eine besonders smarte Autokamera bzw. Dashcam, die neben einer WLAN-Anbindung ans Smartphone auch einen Fahrspurassistenten enthält. Eine smarte Lösung in Verbindung zu der endlosen Aufzeichnung der Geschehnisse vor dem eigenen Fahrzeug, die im Falle eines Falles die Schuldfrage lösen kann. Ich habe mir von Vicovation, einem berliner Unternehmen, eine Vico-WF1 zum Test geben lassen und sie für euch ausgepackt.

Erster Eindruck

0 0 44820 04 November, 2013 Auto, Video, Zubehör mehr
Urbanears Kransen im Test – gute In-Ear Kopfhörer
Verfasst von
27 Oktober

Urbanears Kransen im Test – gute In-Ear Kopfhörer

In-Ear Kopfhörer gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, da fällt es einem schwer, sich für ein Paar zu entscheiden. Urbanears möchte deswegen neben dem Sound auch einen weiteren Mehrwert bieten. Design-Funktionen, die den Umgang mit Kopfhörern im Alltag erleichtern sollen. Welche es sind und ob es sich lohnt, diese Kopfhörer zu kaufen, erfahrt ihr in diesem Testbericht.

Verarbeitung und Komfort

Die Urbanears Kransen kommen in einer schicken Papp-Verpackung zusammen mit 3 unterschiedlich großen Silikonaufsätzen. Der Tragekomfort ist somit für unterschiedlich große Ohren gewährleistet und die Kransen sitzen in der Praxis auch wirklich bequem im Ohr. Die Hörer bestehen aus farbigem Kunststoff, dazu gibt es gebürstete Metallelemente, auf denen gut sichtbar die Seite (R und L) aufgedruckt ist. Das Textilkabel ist dünn, macht aber einen guten und wertigen Eindruck, genauso wie der gewinkelte Stecker.

1 61 151820 27 Oktober, 2013 Reviews, Zubehör mehr
Samsung Galaxy Note 2 mit Qi-Adapter drahtlos laden
Verfasst von
22 Oktober

Samsung Galaxy Note 2 mit Qi-Adapter drahtlos laden

Einige Smartphones wie das Nexus 4 oder das Lumia 920 können vom Werk aus drahtlos per Qi aufgeladen werden. Doch auch beim Samsung Galaxy Note 2 ist es durch einen kleinen Empfängeradapter möglich, diese nützliche Funktion nachzurüsten. Was ihr dazu braucht und wie einfach es funktioniert, zeige ich euch hier.

Im Grunde ist das Samsung Galaxy Note 2 für einen Akkudeckel mit Qi-Technologie bereits ausgerüstet, nur leider hat Samsung nie ein solches Backcover auf den Markt gebracht. Die zwei unteren Pins auf der rechten Seite neben dem Akku können nämlich offiziell zum Laden benutzt werden und genau diese macht sich der Adapter zu Nutze. Neben eurem Samsung Galaxy Note 2 N7100 bzw. N7105 braucht ihr also nur den Adapter und ein entsprechendes Qi-Ladegerät.

0 0 113080 22 Oktober, 2013 Samsung, Video, Zubehör mehr
SonnyGoldTech Power Bank 11200mAh im Test
Verfasst von
17 Oktober

SonnyGoldTech Power Bank 11200mAh im Test

In letzter Zeit habe ich einige mobile Akkus, so genannte Power Banks, getestet, die das Smartphone mehrfach unterwegs aufladen können. Auch die SonnyGoldTech Power Bank mit 11200mAh ist so ein Kandidat, der im Test aber als einziger nicht überzeugen konnte. Warum? Erfahrt ihr in diesem Testbericht.

Lieferumfang und Design

Die SonnyGoldTech Power Bank kommt in einer  stabilen Kunststoffverpackung, die außerdem noch ein USB-Kabel mit 6 unterschiedlichen Adaptern enthält. Unter den Adaptern befinden sich unter anderem jeweils ein microUSB, ein miniUSB, ein Lightning und ein Samsung und Apple 30 Pin-Konnektor. Die beiden Apple-Adapter sind weiß, obwohl das Adapterkabel schwarz ist. So richtig passt es farblich nicht zusammen, funktioniert aber einwandfrei.

0 0 44220 17 Oktober, 2013 Reviews, Zubehör mehr
Zagg Keys PRO+ und Keys PROFolio+ Testbericht
Verfasst von
16 Oktober

Zagg Keys PRO+ und Keys PROFolio+ Testbericht

Wer mit dem iPad vernünftig längere Texte tippen möchte, kommt an einer externen Tastatur nicht vorbei. Aus diesem Grund habe ich mir von Zagg zwei Exemplare schicken lassen: Das Zagg Keys PRO+ und das Zagg Keys PROFolio+, beides passgenaue Bluetooth-Tastaturen für das iPad. Welche Tastatur sinnvoller ist und wo die Unterschiede liegen, erfahrt ihr in diesem Testbericht.

Flexibilität mit Zagg Keys PRO+

Das Zagg Keys PRO+ besteht komplett aus Aluminium, sodass es sich kühl und hochwertig anfühlt und sich mit der Metallrückseite des iPad vereint. Mit nur 7mm ist das Keys Pro+ dünn und mit etwa 400 Gramm recht leicht, sodass es nicht allzu schwer fällt, die Tastatur zusammen mit dem iPad mitzunehmen. Leider sucht man Gummifüße auf der Unterseite vergebens, sodass diese recht schnell zerkratzt und etwas auf glatten Flächen rutscht. Durch die perfekte Passform wird das iPad perfekt in der Halterung sowohl hochkant als auch quer gehalten und das sogar auf instabilen Unterlagen wie zum Beispiel auf dem Schoß. Wenn man die Tastatur nicht mehr verwendet, kann man sie auf das Display des iPad magnetisch auflegen, sodass zum einen die Sleep-Funktion wie beim Smart Cover aktiviert wird, aber auch das Display geschützt wird. Auch hier hält die Tastatur wirklich fest am iPad.

0 1 62570 16 Oktober, 2013 Allgemein, iPad, Reviews, Zubehör mehr
Huawei E5220: Test des Mobile WLAN Hotspot
Verfasst von
14 Oktober

Huawei E5220: Test des Mobile WLAN Hotspot

Mit dem Huawei E5220 haben wir dieses Mal einen besonders kleinen WLAN-Router im Test. Mit rund 50 Euro ohne Vertrag ist er nicht nur eines der günstigsten Modelle, sondern auch eines der kleinsten und leichtesten. Die Funktionsweise ist eigentlich recht einfach: das Gerät bucht sich in das UMTS- oder GSM-Netz ein und verteilt die Internetverbindung dann per WLAN an bis zu 10 weitere Geräte. So kann man sich zum Beispiel das separate Modem im Notebook oder im Tablet sparen und zur günstigeren „WiFi only“ Version greifen. Der Huawei E5220 erreicht im UMTS-Netz mit dem Datenbeschleuniger HSPA+ bis zu 21,6 MBit/s, je nach Tarif und Netzauslastung. Wenn mal kein UMTS zur Verfügung steht, wird das GSM-Netz mit EDGE (bis zu 236 KBit/s) genutzt.

0 6 419210 14 Oktober, 2013 Reviews, Zubehör mehr
Microsoft Surface 2 & Surface Pro 2 im Kurztest
Verfasst von
10 Oktober

Microsoft Surface 2 & Surface Pro 2 im Kurztest

Am 22. Oktober kommt das Microsoft Surface 2 und das Surface Pro 2 auf den Markt. Ich hatte heute die Gelegenheit mir die beiden Tablets auf dem Windows 8.1 Event in Berlin anzusehen und hier sind meine ersten Eindrücke.

Microsoft Surface 2 mit Windows RT

Das Microsoft Surface 2 ist dünner und leichter als der Vorgänger und fühlt sich insgesamt hochwertig an. Dadurch, dass es das Surface 2 jetzt nur noch in silber gibt, werden Fingerabdrücke nicht mehr magisch angezogen. Auch der Kickstand, der jetzt zwei Stufen zum Ausklappen hat, fühlt sich hochwertig und stabil an. Die weitere Stufe beträgt 90°, sodass man das Surface jetzt besser auf den Schoß nehmen kann. Auch unter der Haube wurde einiges verbessert, zum Beispiel ist der Nvidia Tegra 4 Prozessor deutlich leistungsstärker, verbraucht aber weniger Akku. So beläuft sich die offizielle Akkulaufzeit nun auf ganze 11 Stunden, was ich natürlich genauer testen werde. Das Display hat mit FullHD nun eine deutlich höhere Auflösung und lässt sich sehr gut von allen Seiten ablesen.

0 1 42280 10 Oktober, 2013 Microsoft Surface, Video mehr

Werde Fan!

Suchen