Artikel der Kategorie:iOS

Paper iPad App bekommt Update – Organize!
Verfasst von
17 September

Paper iPad App bekommt Update – Organize!

Paper ist eine iPad App, mit der ihr sehr schnell und effizient zeichnen könnt. Vergangenes Wochenende hat die App ein neues Update auf Version 1.1.0 bekommen, das vor allem bei der Organisation helfen soll.

0 1 27240 17 September, 2012 iOS mehr
YouTube App für iOS jetzt verfügbar
Verfasst von
11 September

YouTube App für iOS jetzt verfügbar

Im neuen iPhone Betriebssystem iOS 6 verzichtet Apple erstmals auf die eigene, vorinstallierte YouTube App, die seit der ersten iPhone Generation aus dem Jahre 2007 beinahe unangetastet blieb. Pünktlich zur Vorstellung des neuen iPhone am morgigen Mittwoch gibt es allerdings eine neue YouTube App, welche direkt von Google Programmiert wurde und einen deutlich besseren Funktionsumfang hat. Auch das Design wurde verbessert und optimiert. Die Android App für YouTube war für lange Zeit deutlich umfangreicher als die iOS App.

Vorerst ist die neue YouTube App von Google nur im US-AppStore erhältlich, doch in Kürze dürfte die Anwendung auch hier in Deutschland erhältlich sein. Auch eine Version speziell für das iPad ist geplant, denn die aktuell verfügbare App bietet noch keinen speziellen Support für das Tablet von Apple.

Quelle: mobiflip

0 0 20380 11 September, 2012 iOS, Software mehr
rdio: Ein Erfahrungsbericht
Verfasst von
12 April

rdio: Ein Erfahrungsbericht

rdio ist ein Online-Musik-Dienst von den Gründern von Skype. Mit diesem Dienst erhält man Zugriff auf über 12 Millionen Songs und kann sie wahlweise auf dem Computer, Smartphone, Fernseher etc. wiedergeben.

Ich habe das Angebot 3 Monate lang getestet und im Folgenden bekommt ihr einen Einblick in drei Erfahrungen, die ich in meinem Alltag mit rdio gemacht habe.

0 0 52840 12 April, 2012 Android, AppReview, Featured, iOS, Reviews, Software mehr
Telefon adé, die Fritz!App Fon ist da!
Verfasst von
05 März

Telefon adé, die Fritz!App Fon ist da!

 

Das Smartphone als Handy und Haustelefon zugleich, das ist seit längerem durch Festnetznummern in der Home-Zone möglich, läuft aber letztendlich über einen Mobilfunkprovider. Wer einen richtigen Festnetzanschluss besitzen wollte (oder musste), musste sich bis jetzt auch ein hässliches DECT-Telefon anschaffen. Wie gesagt, bis jetzt.

0 4 34450 05 März, 2012 Android, iOS mehr
iPhone-User für 2 Tage: Ein Bericht eines Android-Users
Verfasst von
20 Oktober

iPhone-User für 2 Tage: Ein Bericht eines Android-Users

Wie einige von euch vielleicht wissen, bin ich im Frühjahr komplett auf Android umgestiegen und hatte mein iPhone 3GS verkauft und bin mit dem Galaxy S2 (zusammen mit dem Galaxy Tab) komplett auf Android umgestiegen. Um die Kamera von verschiedenen Smartphones zu testen, brauchte Chris von hardworkingbee.com ein SGS2 und bot mir als Austausch für 2 Tage ein iPhone 4 mit frischem iOS 5 an.

In diesem Beitrag möchte ich nun meine Erlebnisse in den 2 Tagen festhalten, was mir fehlt und was mir gefällt. Kurz und stichpunktartig.

  • sehr solides Gehäuse, fühlt sich sehr wertig an
  • Display: merklich kleiner als beim SGS2, für mich zu klein; sauscharfe Auflösung; Schwarz ist gräulich/milchig
  • Tastatur: Swype fehlt
  • Mute-Hardware Button
  • Kein Musik aufladen möglich, wenn nicht angemeldet
  • Apps starten mit Verzögerung
  • unglaubliche App-Vielfalt mit vielen coolen Apps
  • Bilder-Sharing nur mit Twitter möglich

Fazit:

Das iPhone 4 hinterlässt bei mir einen durchwachsenen Eindruck. Das Display ist von der Auflösung her einzigartig gut, die Größe reicht mir als SGS2 Benutzer jedoch nicht mehr aus und auch der Schwarzwert sieht beim SGS2 einfach deutlich besser aus, kein Wunder, dass Apple sehr an den AMOLED-Displays von Samsung interessiert ist. Die Appvielfalt ist derzeit auf iOS unbestreitbar die beste und sogar die gleiche eBay-App sieht auf dem iPhone einfach besser aus. Das Sharing Feature von iOS 5 ist für mich auch nicht ganz zu Ende gedacht, Twitter geht, eine Facebook-Einbindung fehlt (Hallo, Apple?! größtest soziales Netzwerk ist nicht dabei, aber Twitter schon?!).

Insgesamt lockt mich aber nichts mehr zu iOS zurück, Android bietet mit dem Samsung Galaxy S2 für mich Performance ohne Ende und die App-Qualität wird auch langsam aber sicher besser. Auch ist das System viel offener und bietet mit Widgets etc. eigentlich mehr Möglichkeiten, die leider noch nicht ganz ausgeschöpft werden. Letztendlich muss aber jeder für sich selber die Frage nach dem Wunschsystem beantworten.

Und jetzt seid ihr dran, was fehlt euch bei Android, iOS oder WP7?

0 2 21680 20 Oktober, 2011 Android, Apple, iOS mehr
[Video-Review] Touchnote – Postkarten per Smartphone verschicken
Verfasst von
04 Oktober

[Video-Review] Touchnote – Postkarten per Smartphone verschicken

Wie im Wochenrückblick schon vorgestellt, kann man mit Touchnote per Smartphone wunderbare Postkarten weltweit verschicken und zwar mit den Motiven, die man selber geschossen hat! Die App ist kostenlos für iOS und Android erhältlich und beinhaltet auch gleich eine kostenlose Postkarte. Ich habe das ganze ausprobiert und bin damit wirklich sehr zufrieden!

Schaut euch einfach mein Video-Review nach dem Break an und probiert es einfach mal kostenlos aus!

0 0 21710 04 Oktober, 2011 Android, iOS mehr
Geschenkidee für die kleinen Männer – Disney Cars auf dem iPad
Verfasst von
28 September

Geschenkidee für die kleinen Männer – Disney Cars auf dem iPad

Ich muss zugeben: Ich besitze kein iPad, aber dennoch war ich total aus dem Häuschen, als ich vor ein paar Stunden einen Artikel von Jens auf rad-ab.com gesehen habe. Natürlich habe ich mir darauf hin den iPadblog angeschaut, wo Jens öfter mal Gastbeiträge hinterlässt. Hier berichtet Jens von einem Teil seiner Kindheit:

Schließt mal kurz die Augen, erinnert euch an die Zeit als ihr noch klein wart, die Welt noch unbeschwert war und ihr mit kleinen Modellautos gespielt habt. Hattet ihr auch so einen Autoteppich? Mit einer Straße drauf, einem Krankenhaus, einer Feuerwehr, einer Baustelle und viel zu kleinen Parkplätzen? Ich habe meinen Autoteppich trotzdem geliebt. Das Problem: Er war zu groß um ihn immer mit zu schleppen. Also schnappte man sich ein paar Autos und fuhr damit zur Oma. Dort gab es dann nur den normalen Teppich oder die Fliesen. Das war kein wirkliches Highlight und der Spielspaß war dahin. Bei Sonnenschein konnte man noch den Sandkasten erobern und dort Strecken bauen, doch was war bei schlechten Wetter? Ich malte mir auf Papier dann Strecken, doch so richtig toll war das nun auch nicht.

Beim Lesen dieses Textes musste ich hin und wieder schmunzeln, denn mir ging es genauso wie Jens. Nun, aber damit ich nicht so sehr ins Off-Topic abrutsche komme ich gleich auch zu dem Thema: Disney will den Autoteppich in die moderne Welt bringen.

Natürlich soll dieser Autoteppich wie Radiator Springs aus „Cars“ aussehen. Als Plattform dient dann das iPad. Es gibt auch spezielle Figuren mit den Charakteren aus den Filmen.

Das Ganze sieht dann in etwa so aus:

Laut venturebeat.com will Disney am 1. Oktober die App kostenlos im Apple AppStore anbieten. Das Set mit zwei Autos soll allerdings 20 US-Dollar kosten. Diese Spielidee finde ich sehr interessant. Schade finde ich nur, dass momentan die App nicht für Android-Tablets verfügbar ist. Aber wer weiß, vielleicht kommt das ja noch irgendwann.
Die Frage stellt sich natürlich, ob es Sinn macht, kleineren Kindern ein iPad zu schenken, doch alle Väter, die ihren Kleinen mal eine Freude machen wollen und sogar noch ein iPad besitzen, werden mit dieser Idee bestimmt ins Schwarze treffen.

0 1 30380 28 September, 2011 iOS, Zubehör mehr

Werde Fan!

Suchen