Artikel mit den Tags: appstore

Foldify für’s iPad: Faltspaß leicht gemacht
Verfasst von
14 Dezember

Foldify für’s iPad: Faltspaß leicht gemacht

foldify

Origami und andere fernöstliche Falttechniken sind euch zu kompliziert? Dann haben wir genau das Richtige: Foldify bringt des Faltspaß auf’s iPad. Das ganze ist wirklich einfach und macht ordentlich Spaß.

0 0 23860 14 Dezember, 2012 iOS mehr
Apple verbannt die Youtube App aus iOS 6
Verfasst von
09 August

Apple verbannt die Youtube App aus iOS 6

Manchmal sagt die Überschrift alles. Doch hier gibt es noch ein paar Hintergrundinformationen, damit Apple nicht im falschen Licht dasteht. Denn trotz aller Patentkriege muss nicht jede Aktion von Apple gegen Google auch wirklich „böse“ gemeint sein.

Zu allererst: Ja, die offizielle Youtube-App ist ab iOS 6 nicht mehr vorinstalliert, kann aber über den AppStore heruntergeladen werden. Während viele Leute den Streit zwischen Apple und Google als Grund sehen, gehe ich von etwas anderem aus: Diese Aktion bringt Vorteile für beide Seiten:

  • Google kann die Youtube-App nun häufiger updaten und das Nutzungserlebnis verbessern
  • Apple muss keine App entwickeln, die den Konkurrenten in die Arme spielt

Ich bin wahrlich kein Freund von Apple und ich würde mir nie ein Apple-Produkt kaufen. Allerdings hat Apple diesmal nichts falsch gemacht und daher nehme ich ausnahmsweise mal Apple in den Schutz, da ich schon einige Verschwörungstheorien gelesen habe.

Quelle: NetbookNews

0 1 16390 09 August, 2012 Apple mehr
Telefon adé, die Fritz!App Fon ist da!
Verfasst von
05 März

Telefon adé, die Fritz!App Fon ist da!

 

Das Smartphone als Handy und Haustelefon zugleich, das ist seit längerem durch Festnetznummern in der Home-Zone möglich, läuft aber letztendlich über einen Mobilfunkprovider. Wer einen richtigen Festnetzanschluss besitzen wollte (oder musste), musste sich bis jetzt auch ein hässliches DECT-Telefon anschaffen. Wie gesagt, bis jetzt.

0 4 31490 05 März, 2012 Android, iOS mehr
Kommentar: Android – Der Preis der Freiheit
Verfasst von
19 April

Kommentar: Android – Der Preis der Freiheit

20110419-045257.jpg

Google’s Betriebssystem Android wird von vielen als das freie mobile Betriebssystem gesehen und auch in den Verkaufszahlen von Android-Smartphones wird dies deutlich sichtbar, denn Android ist das derzeit am schnellsten wachsende Betriebssystem. Hunderttausende von Apps, die nicht von einem Zensor überprüft werden, echtes Multitasking und offene Schnittstellen – das lockt. Doch welchen Preis muss man für dieses freie Betriebssystem zahlen?

0 6 25630 19 April, 2011 Allgemein, Android, Featured mehr
Verfasst von am 14 September

WeTab: Ab Dienstag erhältlich, Intel AppStore [Update]

Auch wenn sich an dem Release-Datum nichts verändert hat, möchte ich euch nochmals erinnern, dass das WeTab pünktlich ab nächsten Dienstag ausgeliefert wird. Auf der Amazon Seite steht jedoch seit längerem auch:

Leider reicht die Erstbestückung durch den Hersteller nicht aus, um die Nachfrage zu decken. Der Artikel kann weiterhin vorbestellt werden.

Man sollte sich also auf etwas längere Wartezeiten beim „Tablet Made in Germany“ gefasst machen.

In der Zwischenzeit probierte Sascha von netbooknews schon fleißig den Intel AppStore auf dem WeTab aus, kaufte mal eben eine 85 Dollar teure App gleich zwei mal, aber seht doch selbst, wie dit janze so looft, würde der Berliner sagen.

Update: Inzwischen sind weitere Hands-On Videos von der IDF veröffentlicht, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

0 6 20540 14 September, 2010 WeTab mehr
iPad bekommt druckempfindliches Zeichnen
Verfasst von
02 Juli

iPad bekommt druckempfindliches Zeichnen

Ten One Design, die schon den Pogo Stylus für kapazitive (berührungsempfindliche) Touchscreens sowie eine eigene iPad Tasche samt Stylus rausgebracht hat, geht nun einen Schritt weiter und entwickelt derzeit eine Code-Datenbank für Entwickler, die das druckempfindliche Zeichnen auf dem iPad (und auch iPhone) ermöglichen soll. Dadurch könnten iPad-Zeichner (siehe atemberaubendes Video weiter unten) die Dicke des Strichs dadurch bestimmen können, in dem sie den Stift fester oder schwächer drücken. Ebenfalls wird es möglich sein, dass nur der Stylus auf dem Touchscreen erkannt wird und man in Ruhe seine Hand auf dem Touchscreen legen kann, ohne das ganze Kunstwerk zu

0 0 24280 02 Juli, 2010 iPad, Software mehr
iBooks und iWork-Apps im deutschen iPad-AppStore verfügbar
Verfasst von
26 Mai

iBooks und iWork-Apps im deutschen iPad-AppStore verfügbar

Der iBookstore kann ja schon seit längerem von einem US-iPad erreicht werden, iBooks kann jedoch erst seit heute mit dem deutschen iTunes Account heruntergeladen werden. Zur Zeit befinden sich jedoch nur kostenlose Bücher des Projekts Gutenberg.

Außerdem sind heute die drei iWork Apps Keynote, Pages und Numbers zum Preis von knapp 8€ im AppStore erschienen. Die drei Apps sind vom Mac bekannt und können über iTunes mit dem Mac synchronisiert werden. Eine Synchronisation mit Microsoft’s Office scheint noch nicht möglich zu sein, sodass die Perfektion der Arbeit wohl nur auf einem Mac möglich ist.

0 1 19150 26 Mai, 2010 iPad, Software mehr

Werde Fan!

Suchen