Artikel mit den Tags: bild

SmartDevices SmartQ U7 Tablet hat einen eingebauten Beamer
Verfasst von
05 Oktober

SmartDevices SmartQ U7 Tablet hat einen eingebauten Beamer

Das Tablet ersetzt immer mehr das Notebook und auch im Geschäftsbereich sehe ich immer öfter ein iPad statt einem Notebook im Einsatz. Da möchte man nun eine Präsentation zeigen und schon bildet sich ein Grüppchen um ein winziges 10-Zoll Display.

Der chinesische Hersteller SmartDevices hat jetzt dafür eine Lösung, denn das neue SmartQ U7 Tablet ist das welterste Android-Tablet mit einem eingebauten Beamer. Der Projektor erreicht eine Helligkeit von 40 Lumen und kann bei einer Entfernung von knapp 2 Metern ein 50 Zoll großes Bild mit einer Auflösung von 800×480 Pixeln projizieren!

0 0 22030 05 Oktober, 2012 Andere mehr
[Zubehör] MHL zu HDMI-Adapter Test
Verfasst von
16 Juni

[Zubehör] MHL zu HDMI-Adapter Test

Seit dem das erfolgreiche Samsung Galaxy S2 herausgekommen ist, ist MHL deutlich verbreiteter. Was ist MHL, fragt sich vielleicht der eine oder andere? Ein Standard, mit dem man Bilder und Videos über den eingebauten microUSB-Anschluss an einem Fernseher mit HDMI zeigen kann. In diesem kurzen Testbericht möchte ich euch den Adapter XYZ vorstellen und sagen, ob sich die Anschaffung lohnt.

0 2 90430 16 Juni, 2012 Zubehör mehr
HTC Explorer ab Oktober erhältlich
Verfasst von
29 September

HTC Explorer ab Oktober erhältlich

Heute hat mich eine Pressemail von HTC erreicht, in der ein neues Einsteiger-Smartphone vorgestellt wird. Die Rede ist vom HTC Explorer.

Das HTC Explorer beherbergt in seinem kompakten Gehäuse ein HVGA-Display mit einer Bildschirmdiagonale von 8,1 cm (3,2“ Zoll) sowie eine 3-Megapixel-Kamera. Mit an Board ist ein 600 Mhz Prozessor, 384Mb Arbeitsspeicher und 512Mb interner Speicher. Als Betriebssystem wird Android 2.3.5 mit der HTC Sense Oberfläche 3.5 genannt.

HTC, einer der weltweit führenden Hersteller und Designer von mobilen Innovationen, präsentiert mit dem HTC Explorer das aktuell kostengünstigste Smartphone in seiner aktuellen Produktpalette. Das HTC Explorer beherbergt in seinem kompakten, abgerundeten Gehäuse ein HVGA-Display mit einer Bildschirmdiagonale von 8,1 cm (3,2“ Zoll) sowie eine 3-Megapixel-Kamera und richtet sich an Smartphone-Einsteiger oder Zweitbesitzer, die ein intuitiv und einfach zu bedienendes Mobiltelefon suchen.

 

„Das HTC Explorer ist ein intuitives Smartphone, das dem Nutzer hilft bei den organisatorischen Dingen des Alltags stets den Überblick zu bewahren und schnell zu den wichtigsten Anwendungen und Inhalten zu gelangen“, sagt Jason Mackenzie, President Global Sales und Marketing bei der HTC Corporation. „Die Einführung des HTC Explorer ist ein weiteres klares Signal von HTC, den weltweiten Markt für kostengünstige vollwertige Smartphones zu erweitern.“ – Auszug aus der Pressemail

 

Weitere Infos wie der verwendete Prozessor oder sonstiges sind momentan noch nicht gegeben. Klar ist nur, dass HTC Sense an Board ist, was allerdings keinen Rückschluss auf das verwendete Betriebssystem zulässt. Die Bilder lassen allerdings vermuten, dass Android verwendet wird.

Zur Verfügbarkeit sagt HTC folgendes:

Das HTC Explorer ist in den Farbvarianten Active Black und Metallic Blue  ab Oktober zu einer UVP von 199,- EUR bzw. 239,- CHF erhältlich. Wer die Abwechslung liebt, kann seinem HTC Explorer dank separat erhältlichen Wechsel-Covers immer wieder eine neue Farbe geben. Die erweiterte Farbauswahl umfasst die Farben Active Blue, Active Orange, Active White and Active Purple.

 

Im Anschluss noch ein paar Bilder von dem Gerät.

0 0 21050 29 September, 2011 HTC mehr
Micro-SIM-Serie: Der große Vergleich
Verfasst von
14 Juli

Micro-SIM-Serie: Der große Vergleich

Nachdem nun die einzelnen Vergleiche der Prepaidtarife mit Micro-SIM aller vier Netzbetreiber abgeschlossen sind, kommen wir heute zum großen Vergleich aller Tarife mit Micro-SIM.

Insgesamt gibt es drei verschiedene Vergleichstabellen für die verschiedenen Nutzer: Gelegenheitssurfer, durchschnittliche Surfer und Vielsurfer. Bei den Gelegenheitssurfern sind die Angebote sehr unterschiedlich, sodass ein Vergleich sehr schwer fällt und eine Empfehlung nicht klar

0 1 20670 14 Juli, 2010 Tarife mehr
Micro-SIM-Serie: Vodafone Prepaid Tarife
Verfasst von
05 Juli

Micro-SIM-Serie: Vodafone Prepaid Tarife

Nach einer recht langen Pause geht die Micro-SIM-Serie mit dem dritten Teil weiter, den Prepaid-Tarifen im Vodafone Netz.

Die Geschwindigkeit und die Verfügbarkeit des Vodafone Netzes sind denen des T-Mobile Netzes sehr ähnlich. Auch Vodafone hat vor allem in Ballungsräumen schnelles HSPA (bis zu 7,2MBit/sim Down- und 3,0 MBit/s im Upload) zur Verfügung und auf dem Land ist meistens UMTS (384 KBit/s) verfügbar. Ist dies nicht der Fall, fällt man, wie bei der Telekom auch, auf EDGE-Geschwindigkeit zurück (220 KBit/s), sodass man immer noch recht angenehm schnell surfen kann. GPRS-Geschwindigkeit trifft man also nur in den seltensten Fällen vor. Damit ist das Netz so

0 2 28930 05 Juli, 2010 Tarife mehr
1&1 SmartPad: Erstes Foto, kostenlos mit DSL-Vertrag
Verfasst von
29 Juni

1&1 SmartPad: Erstes Foto, kostenlos mit DSL-Vertrag

Das 1&1 Tablet (wir berichteten) wurde nun durch einen Brief an die externen Händler bestätigt.

Das 7-Zoll Gerät heißt SmartPad und auch ein erstes Foto ist schon vorhanden. Das Tablet wird laut mobiflip einen 500MHz ARM-Prozessor erhalten, der auf 256MB RAM zugreifen wird. Ein 2 500 mAh Akku, WLAN, ein Licht- und Bewegungssensor sollen ebenfalls in dem Gerät verbaut sein. Ein 3G-Modul sowie der Android Market sollen allerdings nicht mit dabei sein. Außerdem wird eine eigene Benutzeroberfläche über das etwas veraltete Android 1.6 geschoben werden und ein leichtes Branding in Form des 1&1 Logos scheint es auch zugeben. Interessant wird es sein, ob das Tablet auch einen Zugang zu der Online-Videothek von Maxdome erhalten wird, die 1&1 seit Jahren pusht.

0 1 23630 29 Juni, 2010 Andere, Gerüchte mehr
BILDmobil: Datentarif jetzt auch mit micro-SIM
Verfasst von
02 Juni

BILDmobil: Datentarif jetzt auch mit micro-SIM

BILDmobil will auch ein Stück vom iPad-Kuchen haben und bietet seit Ende Mai seine Datentarife auch mit micro-SIMs an.

Da gleichzeitig die Koppelung mit einem Surfstick aufgehoben wird, sinkt der Preis auf 14,95€, wobei davon 10€ Startguthaben sind. Die gewöhnliche SIM kann natürlich weiterhin ohne Aufpreis bestellt werden sowie auch der Surfstick, der nun mit 6,99€ Guthaben bei 49,95€ liegt.

BILDmobil, das im schnellen Vodafone Netz funktioniert, bietet derzeit drei verschiedene Datenpakete an, die alle auf ein Sessionsystem setzen. So kostet eine 30-minütige Session 59 Cent, 90 Minuten kosten 99 Cent. Eine ganze Woche kostet 6,99€ und es wird bei allen drei Paketen nach einem Volumen von einem Gigabyte die Verbindung getrennt und ein neues Paket muss gebucht werden, auch wenn das ursprüngliche Paket zeitlich noch nicht abgelaufen ist.

Mehr Informationen zur Bestellung gibt es bei BILDmobil.de

0 2 25200 02 Juni, 2010 Tarife mehr

Werde Fan!

Suchen