Artikel mit den Tags: rim

Wochenrückblick 48: Carrier IQ, RIM Roadmap, LifeTab
Verfasst von
04 Dezember

Wochenrückblick 48: Carrier IQ, RIM Roadmap, LifeTab

Der Wochenrückblick für die Woche 48 ist da und folgende Themen habe ich für euch behandelt:

Hauptthemen:
Carrier IQ
RIM Roadmap 2012 geleakt
Medion LifeTab bei ALDI für 399€

News im Überblick:
Galaxy Nexus in Deutschland verfügbar
Androidland in Australien eröffnet
World of Goo im Android Market

Special: Galaxy Note

0 0 16980 04 Dezember, 2011 Wochenrückblick mehr
Feuer gefällig? Amazon wird morgen voraussetzlich das Kindle Fire vorstellen
Verfasst von
27 September

Feuer gefällig? Amazon wird morgen voraussetzlich das Kindle Fire vorstellen

Vor einigen Tagen wurden von Amazon Einladungen zu einem Presseevent verteilt. Schon zu diesem Zeitpunkt hat alles auf ein iPad-Konkurrenten hingedeutet.

Der TechBlog Techcrunch hatte schon am Anfang des Monates die Gelegenheit gehabt das Amazon-Tablet auszuprobieren. Heute bestätigen sie nun, dass das Produkt tatsächlich morgen rauskommen wird. Auch der Name ist schon enthüllt: Das Amazon-Tablet wird auf den Namen Kindle Fire hören.

Der Verkauf allerdings soll erst Mitte November anlaufen.

Laut den Jungs von Techchrunch wird das Kindle Fire von dem taiwanesischen OEM-Hersteller Quanta hergestellt. Das Design soll ähnlich wie beim Blackberry Playbook sein. Verbaut werden soll ein 1,2 Ghz Dualcore-Prozessor aus dem Hause Texas Instruments. Die restlichen Komponenten müssten laut Techchrunch mit dem des Playbooks übereinstimmen. Das Betriebssystem soll das sehr stark veränderte Android-Betriebssystem Eclaire darstellen (2.1). Sollte dies stimmen, so denke ich hat Amazon einen riesen Fehler gemacht, denn Gingerbread beziehungsweise Honeycomb hätten schon dabei sein müssen. Eclair ist einfach veraltet und es wäre Blödsinn so etwas noch zu verwenden. Ich persönlich hoffe, dass das endgültige Produkt mit einer neueren Version des Android-Betriebssystem ausgeliefert wird. Es soll zudem kein Android-Market vorhanden sein, sondern nur der Amazon-AppStore.

Das Kindle Fire soll morgen vorgestellt werden, und rund 250 US-Dollar kosten.

Quelle: http://techcrunch.com/2011/09/26/amazon-kindle-fire/

0 0 29150 27 September, 2011 Amazon, Tablets mehr
Die beliebtesten Tablets der CES zusammengefasst
Verfasst von
10 Januar

Die beliebtesten Tablets der CES zusammengefasst

Das iPad löste letzten Januar einen gewaltigen Hype aus, der fast ein ganzes Jahr später auf der diesjährigen CES von Neuem ausbricht. Nur Samsung war letztes Jahr schnell genug und präsentierte sein Galaxy Tab getauften Tablet-PC noch im selben Jahr wie Apple. Auf der CES stellten nun viele Hersteller, kurz vor der Einführung der zweiten iPad-Generation erst ihre Tablets vor. Wir listen euch die, unserer Meinung nach besten, „Slates und Tabs“ der Consumer Electronics Show noch einmal auf:

0 1 19270 10 Januar, 2011 Tablets mehr
RIM stellt PlayBook-Tablet auf der CES vor [Hands-On Video!]
Verfasst von
06 Januar

RIM stellt PlayBook-Tablet auf der CES vor [Hands-On Video!]

Am BlackBerry Stand können Besucher bis zum  Ende der CES nun das heiß erwartete BlackBerry PlayBook anschauen und ausprobieren. Die Benutzerfreundlichkeit des QNX getauften Betriebssystems bleibt zwar noch abzuwarten, doch die technische Seite weiss zu überzeugen.

Das 7 Zoll große Display ist mit 1024×600 Pixeln genauso groß und genauso aufgelöst wie das Galaxy Tab. Das Gewicht von 400g und die Dicke von nur 10mm (!) machen das PlayBook zum derzeit dünnsten Tablet auf dem Markt. Wie man es von den restlichen auf der CES vorgestellten Tablet-PCs gewohnt ist, hat Research in Motion ebenfalls einen 1GHz Dual Core Prozessor verbaut. Als Schnittstellen hat das PlayBook einen HDMI-Ausgang, Bluetooth und wie es scheint keinen (!) USB-Port. Da Videochat nun in Mode zu sein scheint, hat RIM zwei HD Kameras, eine für Foto -und Videoaufnahme und eine als Webcam eingebaut.

Erhältlich ist das PlayBook in drei verschiedenen Speicher-Varianten (16GB, 32GB und 64GB) und vorerst nur in Amerika. In Deutschland wird es im 2. Halbjahr zu haben sein. Später im Jahr wird es auch noch eine zweite Version geben, die das LTE Netz unterstützt. Exklusiver Partner in den USA ist Sprint.

Update: Sascha von Netbooknews hat ein Hands-On Video gedreht, siehe unten!

Hier noch ein kleines Video, in dem das Tablet OS vorgestellt wird:

0 2 19000 06 Januar, 2011 RIM PlayBook mehr
RIM PlayBook – das BlackBerry Tablet [Video]
Verfasst von
27 September

RIM PlayBook – das BlackBerry Tablet [Video]

Wie erwartet wurde auf der heutigen Entwicklerkonferenz von Research In Motion das neue BlackBerry Tablet mit dem etwas verspielten Namen PlayBook vorgestellt.

Das 7″-Tablet mit einem kapazitiven Multitouchscreen (1024 x 600 Pixel) basiert dabei auf dem neuen BlackBerry Tablet OS, das speziell für diese Geräteklasse neu entwickelt wurde. Die Hardware ist in der 7-Zoll Klasse bisher so noch nicht geboten worden, so kommt zum Beispiel ein 1GHz Dual Core Cortex A9 Prozessor zum Einsatz, der 1GB RAM zur Verfügung hat und somit auch 1080p Videos flüssig abspielen kann. Des weiteren sind gleich 2 HD-Kameras an Bord, eine 3MP-Kamera vorne und eine 5MP-Kamera hinten, die beide gleichzeitig Videos in FullHD, also 1080p aufnehmen können sollen. Die Videos können dann natürlich auch per microHDMI-Anschluss an den Fernseher oder per microUSB an den PC übertragen werden. Trotz der großartigen Hardware ist das Tablet nur 10mm dünn (Abmessungen: 130mm x 193mm x 10mm) und wiegt dabei nur 400g.

Nun zu der Software. Das Tablet OS unterstützt natürlich Multitouch und echtes Multitasking sowie Flash 10.1, Adobe AIR und HTML-5, was zumindest im Browser eine große Vielfalt an Apps bieten wird. Für BlackBerry Besitzer wird über eine gesicherte Bluetoothverbindung eine Möglichkeit bestehen, ihre Daten vom Smartphone auf dem Tablet sehen und bearbeiten zu können, seien es eMails,Kalendereinträge, Multimediadateien etc. Auch wenn der Name PlayBook es nicht wirklich verrät, so ist das Tablet durch die oben genannten Features sowie ein vollständiges Office-Paket auch für den Business-Bereich gedacht und unterstützt alle Sicherheitsfeatures, die man sonst vom BlackBerry gewohnt ist.

Das PlayBook wird Anfang 2011

0 0 22610 27 September, 2010 RIM PlayBook mehr
RIM BlackPad Vorstellung schon nächste Woche?
Verfasst von
22 September

RIM BlackPad Vorstellung schon nächste Woche?

Nach den Gerüchten im Juni und Juli kommt nun ein weiteres Gerücht zum RIM BlackPad, welches besagt, dass das Tablet schon nächste Woche vorgestellt werden könnte. Laut dem Wall Street Journal könnte der Anlass für die Vorstellung die hauseigene Entwicklerkonferenz sein, die bereits nächste Woche in San Francisco stattfindet.

Beim BlackPad soll desweiteren auch ein brandneues Betriebssystem eingesetzt werden, das von der vor kurzem aufgekauften Softwarefirma QNX Software entwickelt werden soll. Dieses Betriebssystem soll dann später auch auf BlackBerry-Smartphones eingesetzt werden. Die Hardware soll seit dem letzten Gerücht weitestgehend gleichgeblieben sein, so gehört ein 7″ Touchscreen, WLAN und eine oder zwei Kameras zur Ausstattung. Die mobile Internetverbindung soll dabei über ein BlackBerry-Handy laufen, sodass man auch unterwegs bequem surfen kann, ohne getrennte Verträge für das Tablet und das Smartphone haben zu müssen.

Der Start des Tablets soll für Ende 2010 geplant sein, wann es jedoch wirklich kommt, werden wir dann frühestens nächste Woche auf der Entwicklerkonferenz von RIM sehen.

Quelle: netbooknews.de

0 0 16680 22 September, 2010 Gerüchte mehr
Analyst: BlackBerry BlackPad mit 1GHz CPU kommt Ende 2010
Verfasst von
12 Juli

Analyst: BlackBerry BlackPad mit 1GHz CPU kommt Ende 2010

Wir berichteten ja schon im Juni von Gerüchten zum BlackBerry BlackPad, welches zur BlackBerry-Messe WES im Mai 2011 kommen sollte. Geht es nach dem Analysten Ashok Kumar, so soll der Marktstart des Tablets schon Ende diesen Jahres erfolgen und auch die zuerst vermutete Displaygröße von 8,9″ berichtigt er durch einen nur 7-Zoll großen Touchscreen. Ebenfalls, so Kumar, soll das Tablet eine Front– sowie eine Rückseitenkamera für Videotelefonie erhalten.

Laut Kumar soll Marvell (die bereits die CPU für den BlackBerry Bold fertigen) die Chip-Plattform sowie das 3G-Modem liefern. Ein möglicher Chipkandidat wäre da der Marvell Armada 610 mit 1GHz Taktfrequenz, der besonders für Tablets und mobile Internetgeräte entwickelt wurde. Dieser kann problemlos 1080p Videos abspielen, kann Bilder von Kameramodulen bis zu 16

0 0 19540 12 Juli, 2010 Gerüchte mehr
BlackBerry Tablet bestätigt
Verfasst von
15 Juni

BlackBerry Tablet bestätigt

Ein Photoshop-Fake des BlackBerry Tablets

Ein Photoshop-Fake des BlackBerry Tablets

Die Seite bbleaks möchte von einem „Connect“ gehört haben, dass Research In Motion (RIM) tatsächlich ein Tablet plant, das entweder „BlackPad“ oder, wie von crackberry behauptet, „Cobalt“ heißen soll. Weitere Details sind, dass das Tablet kleiner und dünner als das iPad sein wird und volle BlackBerry OS Kompatibilität und Funktionalität besitzen soll.

Früher gab es bereits Gerüchte, dass RIM 8,9″ große Displays bei Hon Hai bestellt haben soll. Die Displaygröße von 8,9″ würde sich perfekt mit dem jetzigen Gerücht abgleichen, denn es soll ja kleiner als das iPad werden.

Das BlackBerry Tablet soll erst im nächsten Jahr erscheinen und wird wahrscheinlich auf der BlackBerry-Messe WES im Mai 2011 vorgestellt.

Quelle: bbleaks.com

0 2 19600 15 Juni, 2010 Andere, Gerüchte mehr

Werde Fan!

Suchen