Artikel mit den Tags: Tablet-PC

Android 3.2 kommt “mit größter Wahrscheinlichkeit” dieses Jahr für das HTC Flyer
Verfasst von
15 November

Android 3.2 kommt “mit größter Wahrscheinlichkeit” dieses Jahr für das HTC Flyer

Nachdem ich mir Gedanken gemacht habe, was für ein Tablet-PC ab Weihnachten mein treuer Begleiter werden soll, fiel unteranderem das HTC Flyer in die engere Auswahl. Leider hat das HTC Flyer bis dato noch kein Update für Honeycomb oder gar IceCreamSandwich bekommen, und es war nicht klar, ob überhaupt je eines kommen soll.

Auf Nachfrage hat HTC DACH auf Facebook mir mitgeteilt, dass ein Update auf Android 3.2 mit “größter Wahrscheinlichkeit” noch dieses Jahr ausgeliefert werden soll.

HTC bestätigt ICS fürs Flyer

 

Viele Flyer-Besitzer dürfte diese Meldung wohl ungemein freuen.

UPDATE: Unser aufmerksamer Leser Denny hat mich auf einen kleinen Fehler hingewiesen. Natürlich ist ein Update auf Android 3.2 gemeint, und nicht auf Android 4.0. Ich nehme selbstverständlich meine Aussage zurück und entschuldige mich für diesen kleinen Fehler.

0 4 23430 15 November, 2011 HTC, Tablets mehr
Bilder vom 7-Zoll HP TouchPad Go
Verfasst von
15 November

Bilder vom 7-Zoll HP TouchPad Go

Beim Stöbern im Netz bin ich auf Bilder des leider unveröffentlichten HP TouchPad Go gestoßen. Anders als beim 9,7 Zoll großem Touchpad, hat HP beim 7 Zoll kleinem TouchPad Go alles richtig gemacht.

Auf der Rückseite ist eine 5 Megapixel Kamera verbaut und besitzt eine matte Oberfläche, welche natürlich relativ unempfindlich für Fingerabdrücke sein dürfte. Auf der Vorderseite haben wir einen zentralen Home-Button, der allerdings nur im Landscape-Modus erreichbar ist. Das macht auch relativ viel Sinn, da kaum jemand das Tab wie ein Smartphone verwendet. Das Touchpad Go soll sogar angeblich dünner sein als der Vorgänger.

Nun, was sagt uns die Geschichte: Richtig, HP hat hier einige Fehler gemacht, und der größte davon ist, meiner Meinung nach, das Touchpad Go einzustampfen.

Doch nach dem Break gibts noch ein paar Bilder.

0 0 23060 15 November, 2011 HP, Tablets mehr
Geschenkidee für die kleinen Männer – Disney Cars auf dem iPad
Verfasst von
28 September

Geschenkidee für die kleinen Männer – Disney Cars auf dem iPad

Ich muss zugeben: Ich besitze kein iPad, aber dennoch war ich total aus dem Häuschen, als ich vor ein paar Stunden einen Artikel von Jens auf rad-ab.com gesehen habe. Natürlich habe ich mir darauf hin den iPadblog angeschaut, wo Jens öfter mal Gastbeiträge hinterlässt. Hier berichtet Jens von einem Teil seiner Kindheit:

Schließt mal kurz die Augen, erinnert euch an die Zeit als ihr noch klein wart, die Welt noch unbeschwert war und ihr mit kleinen Modellautos gespielt habt. Hattet ihr auch so einen Autoteppich? Mit einer Straße drauf, einem Krankenhaus, einer Feuerwehr, einer Baustelle und viel zu kleinen Parkplätzen? Ich habe meinen Autoteppich trotzdem geliebt. Das Problem: Er war zu groß um ihn immer mit zu schleppen. Also schnappte man sich ein paar Autos und fuhr damit zur Oma. Dort gab es dann nur den normalen Teppich oder die Fliesen. Das war kein wirkliches Highlight und der Spielspaß war dahin. Bei Sonnenschein konnte man noch den Sandkasten erobern und dort Strecken bauen, doch was war bei schlechten Wetter? Ich malte mir auf Papier dann Strecken, doch so richtig toll war das nun auch nicht.

Beim Lesen dieses Textes musste ich hin und wieder schmunzeln, denn mir ging es genauso wie Jens. Nun, aber damit ich nicht so sehr ins Off-Topic abrutsche komme ich gleich auch zu dem Thema: Disney will den Autoteppich in die moderne Welt bringen.

Natürlich soll dieser Autoteppich wie Radiator Springs aus „Cars“ aussehen. Als Plattform dient dann das iPad. Es gibt auch spezielle Figuren mit den Charakteren aus den Filmen.

Das Ganze sieht dann in etwa so aus:

Laut venturebeat.com will Disney am 1. Oktober die App kostenlos im Apple AppStore anbieten. Das Set mit zwei Autos soll allerdings 20 US-Dollar kosten. Diese Spielidee finde ich sehr interessant. Schade finde ich nur, dass momentan die App nicht für Android-Tablets verfügbar ist. Aber wer weiß, vielleicht kommt das ja noch irgendwann.
Die Frage stellt sich natürlich, ob es Sinn macht, kleineren Kindern ein iPad zu schenken, doch alle Väter, die ihren Kleinen mal eine Freude machen wollen und sogar noch ein iPad besitzen, werden mit dieser Idee bestimmt ins Schwarze treffen.

0 1 25510 28 September, 2011 iOS, Zubehör mehr
Feuer gefällig? Amazon wird morgen voraussetzlich das Kindle Fire vorstellen
Verfasst von
27 September

Feuer gefällig? Amazon wird morgen voraussetzlich das Kindle Fire vorstellen

Vor einigen Tagen wurden von Amazon Einladungen zu einem Presseevent verteilt. Schon zu diesem Zeitpunkt hat alles auf ein iPad-Konkurrenten hingedeutet.

Der TechBlog Techcrunch hatte schon am Anfang des Monates die Gelegenheit gehabt das Amazon-Tablet auszuprobieren. Heute bestätigen sie nun, dass das Produkt tatsächlich morgen rauskommen wird. Auch der Name ist schon enthüllt: Das Amazon-Tablet wird auf den Namen Kindle Fire hören.

Der Verkauf allerdings soll erst Mitte November anlaufen.

Laut den Jungs von Techchrunch wird das Kindle Fire von dem taiwanesischen OEM-Hersteller Quanta hergestellt. Das Design soll ähnlich wie beim Blackberry Playbook sein. Verbaut werden soll ein 1,2 Ghz Dualcore-Prozessor aus dem Hause Texas Instruments. Die restlichen Komponenten müssten laut Techchrunch mit dem des Playbooks übereinstimmen. Das Betriebssystem soll das sehr stark veränderte Android-Betriebssystem Eclaire darstellen (2.1). Sollte dies stimmen, so denke ich hat Amazon einen riesen Fehler gemacht, denn Gingerbread beziehungsweise Honeycomb hätten schon dabei sein müssen. Eclair ist einfach veraltet und es wäre Blödsinn so etwas noch zu verwenden. Ich persönlich hoffe, dass das endgültige Produkt mit einer neueren Version des Android-Betriebssystem ausgeliefert wird. Es soll zudem kein Android-Market vorhanden sein, sondern nur der Amazon-AppStore.

Das Kindle Fire soll morgen vorgestellt werden, und rund 250 US-Dollar kosten.

Quelle: http://techcrunch.com/2011/09/26/amazon-kindle-fire/

0 0 27360 27 September, 2011 Amazon, Tablets mehr
Review: ASUS eeePad Transformer
Verfasst von
12 Juli

Review: ASUS eeePad Transformer

Update 2: Unser Review zum ASUS EeePad Transformer Prime findet sich hier

Update: Mittlerweile ist auch der Nachfolger, nämlich das Transformer Prime erschienen. Für Unboxing, Video-Reviews und mehr hier klicken!

Seit nun einem Monat bin ich stolzer Besitzer des ASUS Transformer Pads. Und seit 14 Tagen nun auch inkl. Dockingstation. Mein Fazit ist grundsätzlich extrem positiv. Durch das Verbinden von Netbook und Tablet ist es ASUS gelungen einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung des Computers zu setzen. Hier mein Review!

Asus EeePad Transformer jetzt bei Amazon.de bestellen!

0 6 38630 12 Juli, 2011 Android, Asus, Featured, Reviews, Software, Tablets mehr

Werde Fan!

Suchen