Artikel mit den Tags: usb

Video: Archos 70 Hands-On
Verfasst von
05 September

Video: Archos 70 Hands-On

Keiner hat damit gerechnet, dass Archos gleich 5 (!) neue Tablets zur IFA raushaut, eines davon ist das Archos 70 und das habe ich mir auf der IFA näher angeschaut.

Das Archos 70 ist ein 7-Zoll-Gerät mit Multitouch-Unterstützung, das einen sehr guten Eindruck macht. Für ein 7-Zoll Tablet ist es gut ausgestattet: Das Display löst mit 800 x 480 Pixeln auf, kann diverse Videocodecs abspielen, darunter 720p Videos, die über den eingebauten HDMI-Anschluss auch auf einem Fernseher wiedergegeben werden können, hat einen USB-Host und einen kapazitiven Multitouchscreen, der zusammen mit Android 2.2 (Flash inbegriffen) und dem 1GHz Prozessor sehr angenehm und schnell zu bedienen ist. Wäre da nicht eine Kleinigkeit..

0 4 25870 05 September, 2010 Archos mehr
Marktkauf: Smartbook 7"-Tablet für 179€
Verfasst von
02 August

Marktkauf: Smartbook 7"-Tablet für 179€

Erinnert ihr euch noch an das Kinstone X10, das für nur 150€ 1080p Videos abspielen konnte? Nun ja, Marktkauf scheint das China-Pad nach Deutschland geholt zu haben, denn die Daten sowie das Design scheinen (fast) allesamt dem Kinstone zu entsprechen.

Das 7-Zoll Tablet hat einen günstigen 720 MHz Prozessor von Telechips und nur 256MB RAM unter dem Rock, soll aber dennoch die oben genannten 1080p Videos abspielen können und über den eingebauten HDMI-Anschluss ausgeben können. Des weiteren hat das Smartbook 2GB Flashspeicher, die sich mit einer microSD Karte um weitere 32GB erweitern lassen. Alternativ kann man an die 2 Mini-USB Ports auch externe Festplatten anschließen und so den Speicher erweitern. Der Touchscreen löst mit 800 x 480 Pixeln auf und scheint resistiver Art zu sein, die hochwertigeren kapazitiven kann man bei dem Preis wohl nicht erwarten.

Was verwundert, ist das Betriebssystem. Wo auf dem Kinstone X10 noch Windows CE lief, soll nun Android 2.1 vorinstalliert sein. Erfreulich wäre es allemal, jedoch zeigen die Bilder sowohl im Online Shop sowie im Prospekt von Marktkauf klar die alte Windows CE Oberfläche. Auch scheint der Akku nicht wirklich alltagstauglich zu sein; Mit 1400mAh ist er in etwa so groß wie der eines Smartphones.

Für die häusliche Couch ist das Tablet als günstiges Surfbrett oder als teurer Videoplayer sicher interessant, aber auch nur, wenn Android tatsächlich als Betriebssystem eingesetzt wird. Im Vergleich zu dem Preis von etwa 150€ bei Pandawill und den zusätzlich anfallenden Steuern und Gebühren, ist es jedoch ein Schnäppchen. Das „Smartbook Surfer“ gibt es ab heute bei Marktkauf für 179€ zu kaufen, anscheinend ist es jedoch schon ausverkauft oder noch nicht verfügbar.

Mehr Infos zum baugleichen Kinstone X10

Quelle: marktkauf.de via netbooknews.de

0 2 28430 02 August, 2010 Andere mehr
Interpad mit Android 2.1, Tegra-CPU ab Herbst in Deutschland
Verfasst von
27 Juli

Interpad mit Android 2.1, Tegra-CPU ab Herbst in Deutschland

Da hat die IFA noch lange nicht angefangen, schon wird man mit einem Top-iPad Konkurrenten bombardiert!

Die Daten sind auf jeden Fall ein Leckerbissen: 10-Zoll kapazitiver Touchscreen, Android 2.1, USB, HDMI, WLAN, Bluetooth und das Sahnehäubchen, die Nvidia Tegra 2 Plattform, die mit 2 Prozessorkernen à 1GHz und 1GB Arbeitsspeicher das Interpad zum Abheben bringen wird. Zumindest von der Hardware hat das Interpad das iPad schon geschlagen! Die Hardware wird aber auch auf jeden Fall Android 3.0 Gingerbread auf dem Gerät erlauben, was dem Tablet auch Zukunftssicherheit

0 0 19760 27 Juli, 2010 Andere mehr
10" Zenithink ZT-180 hat Android 2.1, 1GHz CPU für 200€ [Update]
Verfasst von
23 Juli

10" Zenithink ZT-180 hat Android 2.1, 1GHz CPU für 200€ [Update]

Es gibt ja mittlerweile viele chinesische Tablets, die das iPad imitieren, jedoch sind sie meistens nur dürftig ausgestattet und haben eher veraltete Betriebssysteme. Das Zenithink ZT-180 Tablet ist da anders und punktet gleich mehrfach in der Austattung, aber auch beim Preis. Shanzai.com hat die iPad Kopie ausgepackt und ist durchaus positiv überrascht.

Das 10,2″ Tablet hat eine schnelle 1GHz ARM Cortex A8 CPU sowie 256MB RAM, womit es hardwareseitig sehr nah an das iPad rankommt. 2GB Flashspeicher sowie ein microSD Kartenslot sorgen für ausreichend Speicherplatz, den das Zenithink auch braucht, denn das Tablet kann problemlos speicherhungrige 1080p Filme abspielen und das auch im DivX Format. Desweiteren ist WiFi, ein USB 2.0 Anschluss sowie ein weiterer Mini-USB Anschluss für einen mitgelieferten Ethernet-Adapter eingebaut. Android 2.1 rundet das gute Gesamtbild ab und macht es damit zu einem sehr interessanten iPad-Imitat.

0 0 26470 23 Juli, 2010 Andere mehr
Toshiba Tablet(s) mit Windows 7 und Android vor Oktober?
Verfasst von
20 Juli

Toshiba Tablet(s) mit Windows 7 und Android vor Oktober?

Auch Toshiba möchte auf den Tablet-Zug aufspringen und so hat heute Mark Whittard, Chef der australischen Toshiba Information Systems Division, auf der Pressekonferenz des 25. Jubiläums einen Prototypen des Toshiba Tabets hochgehalten.

Das Tablet wird Windows 7 und Android als Betriebssysteme einsetzen, wobei noch nicht klar ist, ob es mehrere Modelle mit je einem Betriebssystem oder ob es ein Modell mit Windows 7 und Android als Dual-Boot geben wird. Außerdem wird das Tablet auf jeden Fall einen HDMI-Ausgang sowie USB haben, Whittard sagte

0 1 19630 20 Juli, 2010 Andere mehr
Huawei SmaKit S7: Nur ein großes Handy?
Verfasst von
07 Juni

Huawei SmaKit S7: Nur ein großes Handy?

Der Trend zu größeren Handybildschirmen ist spätestens seit der Einführung des iPhones deutlich zu sehen, umso schwieriger ist es, eine Grenze zwischen Tablets und Telefonen zu ziehen. Das Huawei S7 ist so ein Gerät, das man nicht genau einordnen kann, denn einerseits hat es einen 7-Zoll Bildschirm aber andererseits auch eine eingebaute Telefonfunktion mit 3G-Modem.

0 2 34800 07 Juni, 2010 Andere mehr
Viliv X10 lehrt Tablets das Fürchten [Update]
Verfasst von
03 Juni

Viliv X10 lehrt Tablets das Fürchten [Update]

Auf der diesjährigen Computex wurden schon viele Tablets vorgestellt, doch das Viliv X10 scheint die vielen Vorteile der vielen neuen Geräte in sich zu vereinen.

Das 10-Zoll große Tablet hat einen kapazitiven Touchscreen, der mit 1366 x 768 Pixeln auflöst. Durch die etwas höhere Auflösung als 720p (1280 x 720) und das 16:9 Format ist es besonders gut für (HD-) Videos und Spiele geeignet, wobei das x10 Videos mit einer Auflösung von bis zu 1080p über HDMI abspielen kann. Zusätzlich zum HDMI-Port besitzt es einen SD-Karten Slot, einen USB-Port und natürlich auch WLAN, eine 3G oder WiMax Version soll auch verfügbar sein. Betrieben wird das Gerät derzeit von Android 2.1, wobei zum Zeitpunkt der Auslieferung schon Android 2.2 installiert sein wird, welches Adobe’s Flash unterstützt. Ebenfalls soll eine fast baugleiche Windows 7 Version des x10 erscheinen. Trotz der starken Ausstattung soll die Batterie etwa 10 Stunden durchhalten.

0 1 20640 03 Juni, 2010 Andere mehr
ASUS Eee Pads vorgestellt
Verfasst von
31 Mai

ASUS Eee Pads vorgestellt

Auf der Computex scheinen einige Hersteller ihre neuen Tablets zu präsentieren, so auch die Firma Asus, die heute die Eee Pads mit den unsonoren Namen EP101TC und EP121 vorstellte.

Das EP121 ist mit der 12,1 Zoll Bildschirmdiagonale das größere und besser ausgestattete Gerät. Es läuft wie einige andere heute vorgestellten Tablets mit Windows 7 und soll auf der neuen Intel Core2Duo CULV-Plattform aufbauen. Außerdem wird eine Webcam und mindestens ein USB-Port integriert sein. Die Batterielaufzeit soll trotz des großen Displays und des Doppelkernprozessors bei 10 Stunden liegen.

Das EP101TC ist das kleinere 10 Zoll Modell und wurde leider weniger genau detailliert. Es soll aber auf NVIDIA’s Tegra Plattform basieren und das Windows Embedded Compact 7 Betriebssystem benutzen.

0 2 25200 31 Mai, 2010 Andere mehr

Werde Fan!

Suchen