Artikel mit den Tags: vodafone wallet

Ausprobiert: Mit Vodafone Wallet & SmartPass mobil bezahlen
Verfasst von
20 März

Ausprobiert: Mit Vodafone Wallet & SmartPass mobil bezahlen

Mobiles Bezahlen mit dem Smartphone wird ja seit den ersten NFC-fähigen Smartphones erwartet. Der Netzbetreiber Vodafone hat jetzt mit Vodafone Wallet und SmartPass in Deutschland als erster ein komplett digitales Angebot gestartet. Im Vergleich zu mpass von o2 (ich berichtete) bietet Vodafone mit der Vodafone Wallet die Möglichkeit ohne NFC-Aufkleber oder ähnliches zu bezahlen und auch das Portemonnaie zu ersetzen. Ich habe heute Vodafone Wallet und SmartPass in Berlin ausprobiert und das sind meine ersten Erfahrungen.

Vodafone SmartPass App

Die Vodafone SmartPass App ist der Kern der Vodafone Wallet, denn damit bezahlt man letztendlich. Am einfachsten kann man sich SmartPass als eine Prepaid-Kreditkarte vorstellen, die im Smartphone gespeichert wird. Um mit dem Smartphone zu bezahlen, legt man es einfach auf das Bezahlterminal an der Kasse und schon ist der Betrag abgebucht. Bis zu einem Betrag von 25€ muss man keine PIN eingeben, ab 25€ erfolgt über das Bezahlterminal eine PIN-Eingabe. Es funktioniert also wirklich wie eine VISA-Karte. Die App muss zum Bezahlen übrigens nicht aufgerufen werden, ja, das Smartphone muss nicht mal eingeschaltet sein. Letztere Funktion kann man übrigens auch deaktivieren, sodass mit einem ausgeschaltetem Handy auch keiner bezahlen kann. Ist das Handy jedoch an, so wird man über die Benachrichtigungszeile sofort über den Betrag der Abbuchung informiert. Die Transaktionsüberwachung funktioniert wirklich gut und ist sehr praktisch, man hat auf einen Blick alle Umsätze parat.

0 11 421530 20 März, 2014 Smartphones, Tarife mehr

Werde Fan!

Suchen